Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Ringelblume

Ringelblume

Rezepte und Anwendungen rund um die Ringelblume

Ringelblumensalbe bei kleineren Wunden

Bei kleinen Wunden ist eine Salbe aus frischen Ringelblumen-Blütenblättern hilfreich. Sie wirkt antiseptisch und dadurch entzündungshemmend. Sie wirkt auch bei trockener, entzündeter Haut.

Verwenden sie dazu 50 g frische Ringelblumen-Blütenblätter und 2 Tassen kaltes Wasser. Giessen Sie beides in einen Topf und lassen sie es über Nacht stehen. Am nächsten Tag so lange sanft kochen lassen, bis das Wasser fast ganz verdampft ist (nicht anbrennen lassen!). Geben Sie dazu 250 Gramm Lanolin (Apotheke) und verrühren alles gut miteinander. Die ganze Mischn und dann durch ein Tuch in ein Gefäß pressen und abkühlen lassen, danach verschließen.

Die Anwendung erfolgt mehrmals täglich durch Eincremen der betroffenen Stellen.

Tee gegen Angina - Mandelentzündungen

Je 30g Bockshornklee, Schlüsselblumenblüten, Holunderblüten, Salbei und Ringelblumen gut vermischen.

1 Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, zugedeckt kurz stehen lassen, danach absieben.

2-3 Tassen täglich in kleinen Schlucken trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Angina

Ringelblumentinktur gegen Aphten

Stellen Sie aus 100ml 70%igem Alkohol und 20 g Ringelblumenblüten eine Tinktur her. Diese kann zum Gurgeln (mit Wasser verdünnt) verwendet werden.

Ringelblumentinktur gegen Pickel

Ringelblumentinktur (z.B. aus der Apotheke oder selbst hergestellt) mit Wasser im Verhältnis 1:3 mischen und auf die Pickel auftragen.

Salbe gegen Pickel

Verwenden Sie dazu

15 g Kakaobutter, das Sie in einem Wasserbad schmelzen lassen,

10 g Spitzwegerichöl

10 g Ringelblumenöl

Verrühren Sie das alles miteinander, lassen Sie es fest werden, mischen Sie dann 3 Tropfen Immortelleöl unter und füllen dies in ein Salbendöschen. Kann auf Pickel aufgetragen werden.

Tee

2 Teelöffel getrocknete Blüten mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen und nach 10 Minuten absieben. Täglich mehrere Tassen trinken.

Offenes Bein

Beim offenen Bein wird eine getränkte Auflage angewendet, welche mit 1 Teelöffel Ringelblume auf ein 1/4 Liter Wasser als Aufguss hergestellt wird.

Kompresse bei blauen Flecken

Je 10 g Arnika, Beinwurz, Johanniskraut, Königskerze, Ringelblume gut mischen, in einem halben Liter Wasser 10 Minuten aufkochen und abkühlen lassen.

Als Kompresse anwenden.

Mehr Rezepte zum Thema blaue Flecken

Tee zur Regulierrung der Monatsblutung, bei Entzündungen des Verdauungstraktes

Einen Teelöffel Ringelblume mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen und 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach absieben.

Bei akuten Hautreizungen

Eine handvoll Blüten in 1/2 Liter kaltem Wasser ziehen lassen. Danach zum Kochen bringen und eine Viertelstunde leise köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und die Kompressen mit der Flüssigkeit tränken.

Haut-Tee zur Förderung des Stoffwechsels und der Hautdurchblutung

Für den Tee je 1/3 getrocknete Gänseblümchen, Ringelblumenblüten und Stiefmütterchen-Kraut vermischen. Davon ca. ein Teelöffel mit 250 ml Wasser übergiessen und aufkochen lassen. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

Der Tee erhöht den Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut und lindert Hautausschläge.

Ringelblumensalbe

Zur Herstellung einer Ringelblumensalbe benötigt man 60 g Bienenwachs, 500 ml Olivenöl, 120 g getrocknete oder 300 g frische Blütenblätter.

Schmelzen sie das Bienenwachs zusammen mit dem Olivenöl im Wasserbad und rühren Sie dann die Blütenblätter ein. Abgedeckt drei Stunden im warmen Ofen bei circa 50° ziehen lassen. Danach die Mischung durch ein Tuch absieben und möglichst gut ausdrücken. Vorsicht: die Salbe wird schnell fest, deswegen sofort in dunkle Gläser füllen. Diese Salbe ist circa drei Monate haltbar.

Angina - Halsentzündung

Je 30g Bockshorn, Schlüsselblumenblüten, Holunderblüten, Salbei und Ringelblumen gut vermischen.

1 Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, zugedeckt kurz stehen lassen, danach absieben.

2-3 Tassen täglich in kleinen Schlucken trinken.

Blaue Flecken

je 10 g Arnika, Beinwurz, Johanniskraut, Königskreze, Ringelblume gut mischen, in einem halben Liter Wasser 10 Minuten aufkochen und abkühlen lassen.

Als Kompresse anwenden.

Ekzeme

Klette 10 g Labkraut 10g Ringelblume 10 g Stiefmütterchen 10 g

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse als Abkochung; tagsüber schluckweise trinken.

Fettsucht

Je 15g Attich, Blasentang, Braunwurz, Brunnenkresse, Goldrute, Johanniskraut, Rosmarin, Sennesblätter, Storchenschnabel.

6 Teile Brennessel, 5 Teile Weidenröschen, 4 Teile Birkenblätter, 3 Teile Ringelblumen, 2 Teile Goldrute.

1 Teelöffel der Kräutermischung mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen, 15 Min. zugedeckt ziehen lassen, danach absieben. 3 Wochen 3x täglich schluckweise trinken, eine Woche unterbrechen und dann wieder 3 Wochen trinken.

Fördert Hautdurchblutung

Für den Tee je 1/3 getrocknete Gänseblümchen, Ringelblumenblüten und Stiefmütterchen-Kraut vermischen. Davon ca. ein Teelöffel mit 250 ml Wasser übergiessen und aufkochen lassen. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

Der Tee erhöht den Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut und lindert Hautausschläge.

Haut-Tee zur Förderung des Stoffwechsels und der Hautdurchblutung

Für den Tee je 1/3 getrocknete Gänseblümchen, Ringelblumenblüten und Stiefmütterchen-Kraut vermischen. Davon ca. ein Teelöffel mit 250 ml Wasser übergiessen und aufkochen lassen. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

Der Tee erhöht den Stoffwechsel und die Durchblutung der Haut und lindert Hautausschläge.

Hautreizungen

Eine handvoll Ringelblumen-Blüten in 1/2 Liter kaltem Wasser ziehen lassen. Danach zum Kochen bringen und eine Viertelstunde leise köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen und die Kompressen mit der Flüssigkeit tränken.

Tee bei Krampfadern

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Berberitzenwurzel, Erdrauch, Ringelblume, Buchweizenkraut.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Offenes Bein

Beim offenen Bein wird eine getränkte Auflage angewendet, welche mit 1 Teelöffel Ringelblume auf ein 1/4 Liter Wasser als Aufguss hergestellt wird.

Trockene Haut

Bei kleinen Wunden ist eine Salbe aus frischen Ringelblumen-Blütenblättern hilfreich. Sie wirkt antiseptisch und dadurch entzündungshemmend. Sie wirkt auch bei trockener, entzündeter Haut.

Verwenden sie dazu 50 g frische Ringelblumen-Blütenblätter und 2 Tassen kaltes Wasser. Giessen sie beides in einen Topf und lassen sie es über Nacht stehen. Am nächsten Tag so lange sanft kochen lassen, bis das Wasser fast ganz verdampft ist (nicht anbrennen lassen!). Geben sie dazu 250 Gramm Lanolin (Apotheke) und verrühren alles gut miteinander. Die ganze Mischnund dann durch ein Tuch in ein Gefäß pressen und abkühlen lassen, danach verschließen.

Die Anwendung erfolgt mehrmals täglich durch eincremen der betroffenen Stellen.







Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: