Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Gegen Arteriosklerose oder Arterienverkalkung – Tipps und Hausmittel

Mit zunehmendem Alter kommt die Arteriosklerose. Beim einen stärker, beim anderen schwächer. Es lagert sich immer mehr Fett an den Gefäßwänden der Adern an, ihre Elastizität lässt nach, die Gefäße werden enger und verkalken.

Im Volksmund bezeichnet man die Krankheit aus diesem Grunde auch als Arterienverkalkung. Der Blutfluss wird behindert, Durchblutungsstörungen, Schlaganfall und Herzinfarkt drohen. Millionen Menschen sind von diesem bösen Leiden betroffen, mit dem man unbedingt zum Arzt gehen muss, denn es besteht in vielen Fällen Todesgefahr. Die ärztliche Kunst können Sie aber durch gesunde Hausmittel und vor allem durch Vorbeugung unterstützen.

Was ist Arteriosklerose?

Eine krankhafte Veränderung der Arterien mit Verhärtung, Verengung und Elastizitätsverlust.

Symptome

Kalte Gliedmaßen, mangelnde Hautdurchblutung, Wadenschmerzen, erhöhter Blutdruck, Vergesslichkeit, Schlafrhythmusstörungen.

Mögliche Ursachen

Bluthochdruck, Nikotinmissbrauch, altersbedingter Verschleiß der Blutgefäße, rheumatisch oder allergisch bedingte Gefäßentzündungen, Stoffwechselstörungen bzw. überhöhte Fettstoffwerte (Cholesterin), Stress, Schlafmangel, vegetative Störungen.

Arteriosklerosen entwickeln sich allmählich zu krankhaften, später lebensbedrohenden Formen. Zunächst sammelt sich verstärkt Gewebsflüssigkeit in den Arterien an, dann schlagen sich sogenannte Lipoproteine, das sind an Eiweißkörper gekoppelte Fette und fettähnliche Substanzen, an den Arterienwänden nieder. Cholesterin nimmt eine härtere, kristalline Form an, dazu kommen Verkalkungen und Faserneubildungen, die die Gefäße weiter verengen.

Losgelöste Cholesterinmassen können zu gefährlichen Embolien führen. Betroffen sind vorwiegend übergewichtige Menschen.

  1. Viel Bewegung.

  2. Viel Wasser trinken, mindestens 2 Liter am Tag.

  3. Nachtkerzenöl

    Vorbeugend 3 x 2 Kapseln am Tag.

  4. Aloe-vera-Gel

    1 x am Morgen, die Menge variiert je nach Schweregrad zwischen 30 und 100 ml.

  5. Fertigpräparate mit Omega-3-Fettsäuren (auch Fischölkapseln genannt).

Tees bei Arteriosklerose

  1. Je 20 g Rautenblätter, Ehrenpreis, Brombeerblätter und Baldrianwurzel, je 10 g Tausendgüldenkraut, Kardobenediktenkraut, Himbeerblätter und Lavendelblüten gut mischen.

    Einen Esslöffel Kräutermischung mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach absieben, wenn nötig süßen, täglich 2 - 3 Tassen trinken.

  2. Nehmen Sie je 5 g Schafgarbe, Hauhechelwurzel und Queckenwurzel und je 10 g Blasentang, Faulbaumrinde und Sandelholz.

    Alles gut miteinander vermischen und einen Esslöffel davon mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dreimal am Tag eine Tasse trinken!

  3. Je 10 g Weißdorn, Mistel, Hauchechelwurzel, Engelsüßwurzel und Brunnenkresse, je 15 g Zinnkraut und Schafgarbe, je 5 g Sassafrasrinde und Blasentang gut vermischen.

    Einen Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach absieben, wenn nötig süßen, täglich 2 - 3 Tassen trinken.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop
















An Newsletter anmelden
Ihre Mailadresse