Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Römische Kamille

Die Römische Kamille (Chamaemelum nobile L.) wird auf ähnliche Weise verwendet wie die echte Kamille.

Jedoch ist sie bei uns in Mitteleuropa nur sehr selten in den Gärten oder in der Natur zu finden. Unterscheiden kann man die Römische Kamille und die Echte Kamille dadurch, dass die Römische Kamille ein gefülltes Köpfchen hat, zudem ist der Boden des Köpfchens mit kleinen Schuppenblättchen besetzt. Der Duft ist aber wie der, der Echten Kamille, genauso aromatisch.

Nach dem Ernten luftig trocknen

Nachdem man die Römische Kamille abgeerntet hat, im Sommer bei einem sonnigen Tag, trocknet man sie an einer luftigen und schattigen Stelle. Man muss aufpassen, dass die Blüten nicht schwarz werden. Das kann vorkommen, wenn die Trocknung zu langsam vorangeht. Solche Blüten verlieren dann ihre Heilwirkung, man sollte sie aussortieren.

Römische Kamille findet man in freier Natur, bevorzugt in Südeuropa, gerne auf Schuttplätzen oder Feldern. Man findet sie aber auch in Marokko, den USA, Frankreich, in Großbritannien, Ungarn, Belgien oder Deutschland.

Die Römische Kamille

Sie wird bis zu 30 cm hoch, ist eine ausdauernde, mehrjährige, leicht behaarte Pflanze. Sie trägt kleine Blätter, die Blüten sind in ihrer Mitte gelb, sie tragen weiße Zungenblüten, die Blütezeit reicht von Juni bis September. Der Duft ist sehr aromatisch, der Geschmack aber leicht bitter. Die Römische Kamille gehört zu den Korbblütlern. Sie ist eine ausdauernde, krautige Heilpflanze, die stark aromatisch duftet.

Man verwendete die Römische Kamille früher schon als beruhigendes Mittel, besonders bei Kindern, aber auch gegen Magen- und Verdauungsprobleme. Die Römische Kamille entspannt, hemmt Entzündungen und Parasiten, stillt Schmerzen. Sie regeneriert die Leber und reinigt das Blut, entgiftet den Körper.

Zu den überlieferten und traditionellen Anwendungsgebieten gehören unter anderem Regelbeschwerden, Blähungen und Blähungen. Des weiteren hilft die Römische Kamille gegen Verdauungsstörungen, nervöse Beschwerden und allgemeine Schwächung zum Beispiel nach langen Krankheiten.

Äußerlich, in Form eines Tees, hilft die Römische Kamille als Waschung oder Spülung bei Entzündungen, zum Beispiel im Mundbereich bei Zahnfleischbeschwerden.

Die Römische Kamille wird auch für kosmetische Zwecke verwendet, zum Beispiel für die Haarpflege, zum Bleichen blonder Haare oder in Shampoos. Außerdem wird die Römische Kamille in Schönheitsmasken angewandt.

Auch bei psychischen Erkrankungen hilfreich

Heute findet die römische Kamille auch Verwendung bei Angsterkrankungen und -zuständen, bei dauernder Unruhe, bei ADHS oder auch bei Depressionen. Sie gleicht starke Gefühlsschwankungen aus und entspannt. Des Weiteren findet sich eine Anwendung bei Akne, bei Dermatitis und anderen Hautkrankheiten.

Interessantes zur Römischen Kamille

Im alten Ägypten war die Römische Kamille dem Sonnengott Ra geweiht. Man schätzte sie als eines der höchsten Kräuter.

Auch in Mitteleuropa war die Römische Kamille seit jeher oft gebrauchtes Heilkraut. Angeblich soll die Römische Kamille andere Pflanzen heilen, wenn sie in deren Nähe wächst.

Schon im antiken Ägypten galt die Römische Kamille in den so genannten Häusern des Lebens, in denen die Priester die Kranken heilten und pflegten, als wichtige Heilpflanze. Damals schon galt die römische Kamille als Heilmittel gegen Erkältungsbeschwerden, Schüttelfrost, Frauenbeschwerden und fiebrige Erkrankungen.

Als Heilmittel verwendet man die Blütenköpfe, die besonders aufgrund der enthaltenen Öle heilsam sind. Im Unterschied zu der Echten Kamille gibt es zur Römischen Kamille leider nur wenige Untersuchungen und Studien.



Wirkung und Anwendungsgebiete der Römischen Kamille

  1. antidepressiv
  2. narbenglättend
  3. Akne
  4. appetitanregend
  5. Neuralgie
  6. Verstopfung
  7. Brechreiz
  8. brechreizerzeugend (in starker Dosierung)
  9. Psoriasis
  10. Leberleiden
  11. verdauungsfördernd
  12. Magenkrämpfe
  13. nierenanregend
  14. blähungstreibend
  15. stimmungsaufhellend
  16. Fieber
  17. Darmparasiten
  18. Dermatitis
  19. Nervosität
  20. magenwirksam
  21. menstruationsfördernd
  22. Fußpilz
  23. wundheilend
  24. blutbildend
  25. Immunschwäche
  26. Gelenkentzündung
  27. antibakteriell
  28. Asthma
  29. Regelschmerzen
  30. Nervenschmerzen
  31. blutbildend
  32. Ohrenschmerzen
  33. Menstruationsprobleme
  34. Verdauungsstörungen
  35. Koliken
  36. desinfizierend
  37. Kopfschmerzen
  38. Hautentzündung
  39. beruhigend
  40. Stress
  41. Arthritis
  42. Hautunreinheiten
  43. menstruationaseinleitend
  44. krampflösend
  45. Blasenentzündung
  46. Bronchialstau
  47. schmerzlindernd
  48. Verstauchung
  49. Schlaflosigkeit
  50. Blähungen
  51. rheumalindernd
  52. entblähend
  53. Brandwunden
  54. gallentreibend
  55. Abwehrschwäche
  56. entzündungshemmend
  57. Zahnschmerzen
  58. Divertikulitis
  59. fiebersenkend
  60. Würmer
  61. schmerzlindernd
  62. Leberbeschwerden
  63. Schuppenflechte
  64. Muskelkater
  65. Pilzbefall
  66. Morgenübelkeit
  67. entwässernd
  68. Verbrennungen
  69. PMS
  70. wurmabtötend
  71. Migräne
  72. Seekrankheit
  73. schlaffördernd
  74. krampflösend
  75. Herpes
  76. Durchfall
  77. Gelbsucht
  78. schlaffördernd
  79. schweißtreibend
  80. Muskelschmerzen
  81. Reisekrankheit
  82. Pickel
  83. Pilzinfektion
  84. Gelenkschmerzen
  85. schwache Abwehrkräfte
  86. Wunden
  87. harntreibend
  88. windtreibend
  89. Furunkel
  90. Menstruationsbeschwerden
  91. Übelkeit
  92. nierenanregend
  93. Krämpfe
  94. Magenprobleme
  95. fiebersenkend
  96. antirheumatisch
  97. Wechseljahresbeschwerden

Übersicht



Inhaltsstoffe

Phosphor, Cholin, Ätherisches Öl, Schwefel, Eisen, Inositol, Sterol


Verwechslungsgefahr

Es besteht eine Verwechslungsgefahr mit der Echten Kamille, die eine ähnliche Wirkung hat und ebenfalls ungefährlich ist.


Englisch

Roman Chamomile


Volksnamen

Härmelchen, Hemdknöpf, Tüfelschrut, Kuhmelle, Große Kamille, Kathreinenblume


Verwendete Pflanzenteile

Verwendung finden das Kraut und natürlich die Blüten


Sammelzeit

Juli - September


Rezepte und Anwendungen rund um die Römische Kamille



Tee

Geben Sie 2 Teelöffel Blüten in eine Tasse kochendes Wasser, lassen Sie dies 10 Minuten abgedeckt ziehen und sieben dann ab. Ein solcher Tee hilft u. a. bei Verdauungsschwierigkeiten, Schlafproblemen oder auch gegen Nervosität.


Spülungen für Mund und Rachen

Mit diesem Tee lässt es sich auch gut gurgeln, etwa bei Entzündungen im Mund, Aphten, nachdem ein Zahn gezogen wurde usw.


Umschläge bei Verletzungen

Der oben genannte Tee hilft auch bei Verletzungen, wenn man ihn als Umschlag auflegt. Tränken Sie dazu ein Leintuch mit dem Tee und legen Sie das Tuch dann mehrmals am Tag auf.


Für die Haut: Dampfbäder

Dampfbäder sind besonders gut für die Haut, auch hier kann man wieder den Tee als Ausgangsstoff verwenden.


Zur Haarpflege für helles Haare

Wenn man mit diesem Tee die Haare regelmäßig ausspült, werden Sie mit der Zeit immer heller, besonders natürlich bei sowieso schon blonden Haaren.


Gegen müde Augen

Geben Sie 2-3 Esslöffel römische Kamillenblüten in 500 ml kochendes Wasser. 10 Minuten stehen lassen, dann absieben und abkühlen lassen. Danach in eine Eiswürfelform gießen und einfrieren. Wenn Sie überanstrengte und müde Augen haben, reiben Sie mit diesen Eiswürfeln die Augenlider und die Augenbrauen ein.


Windwasser von den Römischen Chamillen nach Eleonora Maria Rosalia Liechtenstein

„Nimb der Römischen Chamillen 30. Hand voll/ hacks klein/ oder stoß in einem Mörser/ pairz in 15. Pfund Chamillen-Wasser 24. Stunden lang/ und 6. Pfund des stärckesten Weins/ darnach preß auff das stärckeste auß/ in disem außgepresten Wasser pairz zweymahl mit Chamillen / laß stehen wie zum ersten/außgeprest/dann zum dritten mahl wiederholt mit frischen Chamillen = Blumen/ hernach nimbt man dises Wasser/und thut nahfolgende Stuck darzu/ Wermuth/ Centauer/ Wolgemuth/ jedes drinhalb Hand voll/ Aneiß / Römischen Kimel/ Carbobenedict = Saamen jedes 3. Loth / Cronabethbör/ Lorbeer/ jedes 1 Loth/ dises alles groblecht zerschnitten und zerstossen/ und in obiges Wasser eingepaitzt/ 24. Stund stehen lassen/ darnach außgebrennt/ in ein Glas wolverwahrt.- dises Wasser hat grosse Krafft die Wind außzutreiben/ und die Schmerzen deß Reissen zu lindem/ so von den Winden entstanden/ stärckt auch die Geschwächten Glieder/ so von disen Schmerzen herkommett seyn.“








Vorsicht - Risiken und Nebenwirkungen

Nicht im ersten Monat einer Schwangerschaft verwenden, das Öl wirkt menstruationsfördernd!

Hohe Dosen von Öl aus der Römischen Kamille wirken einschläfernd.

Bei Dauergebrauch kann es zu erhöhter Nervosität und Drehschwindel kommen.

Nicht verwenden bei einer Korbblütlerallergie.

Nicht verwenden in der Schwangerschaft oder Stillzeit.





Fotogalerie














Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:





Kurzinfo
Römische Kamille
  • Buschiger dichter Wuchs, wird bis zu 30 cm groß
  • gefiederte Blätter, die Blüten sind weiß mit einer gelben Mitte. Sie sitzen auf langen Stielen.
  • Wuchsort ist in der Sonne, auf durchlässigem, nährstoffhaltigem Erdboden

    Verwendungsmöglichkeiten: Die vollends offenen Blüten kann man in frischer Form oder im getrockneten Zustand als Tee bei Schlafbeschwerden oder als Umschlag zur Heilung von Wunden verwenden.


    Gesichtsdampfbäder damit pflegen die Haut. Haarspülungen mit einem Absud aus den eignen sich für helle Haare.