Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Verstopfung - Obstipation - Natürliche Mittel und Hausmittel

Ungefähr 30 % der Menschen in unserem Lande quält ab und zu die Darmverstopfung. Eine Verstopfung bedeutet, dass man länger als 3 Tage nicht aufs Klo gehen kann.

Damit eine Verstopfung gar nicht erst entsteht, sollte man darauf achten, genug zu trinken, Ballaststoffe zu sich zu nehmen, Milchsäurebakterien wie in Joghurt vorhanden, genug Kohlenhydrate, jeden Tag ausreichend Vitamine, auch Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtig.

Wenn man das nicht tut, so können Beschwerden wie Durchfall oder Verstopfung auftreten.

Auslöser können aber auch Frust und Ärger sein, auch Probleme im Leben können eine Verstopfung auslösen.

Denken Sie bitte daran: Abführmittel kann man "mal" nehmen, auf die Dauer sind sie gesundheitsschädlich.

Deswegen besser Naturmittel:
  1. Trinken Sie ein Glas abgestandenes Wasser.

  2. Versuchen Sie, immer zur gleichen Zeit aufs Klo zu gehen.

  3. Nach dem Essen ein Glas warmes Wasser kann ebenfalls helfen.

  4. Olivenöl mit etwas Pfefferschoten vermischt, kann ebenfalls eingesetzt werden.

  5. Der Saft des Sauerkrautes am Morgen kann ebenfalls verwendet werden.

  6. Am Morgen und am Abend einen Esslöffel reines Olivenöl schlucken.

  7. Nehmen Sie fünf Dörrzwetschgen oder fünf getrocknete Feigen, legen Sie sie in einem Liter lauwarmes Wasser ein und trinken Sie dies (ohne die Früchte!) am nächsten Morgen. Die Früchte können Sie danach aufessen.

  8. Salbeitee hilft

    Versuchen Sie, jeden Tag einen halben Liter Salbeitee zu trinken. Stellen Sie aus einem halben Liter Wasser und einem Esslöffel getrockneten Salbeiblättern einen Tee her. Geben Sie ihn in eine Thermoskanne und trinken Sie den Tee über den Tag.

  9. 1 Esslöffel Leinsamen, aufgequollen in 250 ml lauwarmem Wasser, kauen und schlucken, auch das Wasser kann getrunken werden. Danach ausreichend Wasser trinken.

  10. Rohes Sauerkraut kann ebenfalls, am Morgen gegessen, helfen.

  11. Eine Scheibe Ananas zwischen den Mahlzeiten hilft ebenfalls.

  12. Essen Sie ausreichend Joghurt, besonders am Morgen. (Wenn´s geht: probiotisch!)

  13. Ein Einlauf, der aber bitte fachgerecht gemacht wird, kann auch bei Verstopfung helfen.

  14. Massieren Sie sanft Ihren Bauch.

  15. Auch die gute alte Wärmflasche (man kennt es besonders bei Babys) kann helfen.

  16. Ein Tee aus zu gleichen Teilen Hagebutte, Hibiskus und Holunderblüten kann ebenfalls helfen.

  17. Auch ein Tee (oder Sud in dem Falle) aus Gewürznelken ist hilfreich.

  18. Essen Sie nichts Süßes, also Schokolade usw. und Bananen.

  19. Seilspringen kennen Sie sicherlich auch, denn auch das kann helfen.

  20. Essen Sie Kleie und Leinsamen.

Weitere Hausmittel gegen Verstopfung

  1. Tee aus Holunderblüten und Fenchel bei Verstopfung

    Nehmen Sie dazu 20 g Holunderblüten und je 10 g zerstoßene Fenchelfrüchte, Sennesblätter und Kamillenblüten.

    Nehmen Sie von dieser Mischung zwei Teelöffel, die Sie in eine Tasse siedendes Wasser geben und dann zehn Minuten ziehen lassen, danach absieben.

    Abends eine Tasse davon trinken.

    Am nächsten Tag spürt man dann die Wirkung...

  2. Rizinusöl

    Wohl jeder kennt die Wirkung des Rizinusöls.

    Nehmen Sie bei Verstopfung einen bis zwei Esslöffel Rizinusöl ein, nach wenigen Stunden verspürt man die Wirkung...

  3. Tee aus Sennesblättern und Sennesschoten bei einer akuten Verstopfung

    Ein solcher Tee zeigt meist rasche Wirkung.

    Nehmen Sie dazu je 10 g Sennesblätter, Sennesschoten und ebenfalls 10 g Faulbaumrinde.

    Nehmen Sie einen bis zwei Teelöffel der Mischung, die Sie in eine Tasse siedendes Wasser geben, dann zehn Minuten ziehen lassen und danach absieben.

    Am Abend eine Tasse davon trinken, die Wirkung zeigt sich erst am nächsten Tag.

  4. 1 Teelöffel Basilikumkraut (frisch oder getrocknet) auf 1 Tasse Tee. 5 Minuten ziehen lassen.

    2 - 3 Tassen täglich, langsam und ungesüßt trinken.

  5. Grobes Rhabarberwurzelpulver, ca. 1 Teelöffel mit 1/4 l heißem Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen und absieben. Abends eine Tasse Tee hilft bei Verstopfung und Hämorrhoiden.

  6. Teemischung

    Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennnessel, Berberitze, Schlehdorn, Engelsüß und Fenchel.

    Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

  7. Wein gegen hartnäckige Verstopfung

    Nehmen Sie dazu:

    40 g Aloe,

    10 g Bärlapp,

    10 g Löwenzahn,

    10 g Rhabarber,

    20 g Bockshornklee

    und 20 g Faulbaumrinde.

    Alle Kräuter miteinander gut vermischen. Diese Mischung und einen Liter Apfelwein setzt man in einem Einmachglas 10 Tage lang an 20 °C Wärme, dann filtriert man und gibt etwas Salizyl bei, damit der Kräuterwein nicht schimmelig wird. Man nimmt am Tage vier- bis fünfmal je einen Esslöffel davon auf leeren Magen.

  8. Teemischung

    1 Teil Fenchel, je 2 Teile Sennesblätter und Faulbaumrinde, 1 Esslöffel in 1/4 Liter Wasser 8 Stunden ansetzen, abgießen und auf nüchternen Magen trinken.

  9. Viel Weizenkleie, Vollkornprodukte (gut kauen), Bohnenkaffee.

  10. Bei Verstopfung helfen Trockenfrüchte

    Bei hartnäckiger Verstopfung können Trockenfrüchte, z. B. getrocknete Aprikosen oder Pflaumen, den Darm wieder anregen.

  11. Helfen kann aber auch eine Tasse lauwarmes Wasser, in das man einen Esslöffel Honig auflöst, wenn möglich auf nüchternen Magen getrunken.

  12. Kur bei Appetitlosigkeit und Verstopfung

    Bei Appetitlosigkeit und Verstopfung kann man eine Kur mit einem Faulbaum-Fenchel-Tee versuchen.

    Nehmen Sie dazu

    je 10 g Faulbaumrinde, zerstoßenen Fenchel, Goldrutenkraut, Hibiskusblüten, Kamillenblüten, Pfefferminzblätter, Stiefmütterchenkraut, Tausendgüldenkraut

    und je 5 g Brennnessel, Sennesblätter, Ringelblumenblüten und Rotes Sandelholz.

    Nehmen Sie von dieser Mischung zwei gehäufte Teelöffel, die Sie mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, dann zehn Minuten ziehen lassen und danach absieben.

    Für vier Wochen 3 Tassen pro Tag trinken.

Mehr zur Verstopfung und Hausmitteln.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 2.2.2015, 07:58:37 Uhr