Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Rosmarin

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Rosmarin

Tee bei Fettsucht

Je 15g Attich, Blasentang, Braunwurz, Brunnenkresse, Goldrute, Johanniskraut, Rosmarin, Sennesblätter, Storchenschnabel.

1 Esslöffel der Kräutermischung mit 250 ml Wasser übergiessen, 10 Minuten auf kleiner Hitze kochen, danach absieben und ungesüsst vor jeder Mahlzeit trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Fettsucht

Tee bei Blutunreinheiten

Je 10g Schafgarbe, Salbei, Rosmarin und Käsepappel mischen.

250 ml Wasser mit einem Teelöffel der Mischung auf den Ofen stellen und zum Kochen bringen.

Einmal aufkochen lassen und vom Ofen nehmen. Zugedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Ausbleiben der Menstruation

2 x täglich eine Tasse Rosmarintee trinken.

Möglicherweise liegt aber auch eine Schwangerschaft vor.

Bindegewebserkrankungen

Zu gleichen Teilen amerikanisches Wintergrün und Rosmarin mischen.

1 Teelöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten ziehen lassen, 2-3mal täglich trinken.

Blutunreinheiten

Je 10g Schafgarbe, Salbei, Rosmarin und Käsepappel mischen.

250 ml Wasser mit einem Teelöffel der Mischung auf den Ofen stellen und zum Kochen bringen.

Einmal aufkochen lassen und vom Ofen nehmen. Zugedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Durchblutungsstörungen

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Rosmarin und Buchweizen.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Flüssigkeitsstau

Nehmen Sie zu gleichen Teilen:

Bärentraube

Ackerschachtelhalm

Brennessel

Schafgarbe

Birkenblätter

Wacholder

Ahlbeere

und 1/3 Teil Rosmarin.

Geben Sie auf 250 ml kochendes Wasser einen Teelöffel der Kräutermischung. Zugedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüsst trinken.

Tee gegen Gicht

Je 20g Birken-und Brennesselblätter-und wurzel, Ginsterblüten, Rosmarin, 30g Sandseggenwurzeln.

1 Esslöffel der Kräutermischung in 250 ml Wasser 5 Minuten kochen, danach absieben und morgens und abends je eine Tasse trinken.

Hautregeneration

Vermischen Sie ca. 100 ml Oliven- oder Distelöl mit ca. 20 Tropfen Rosmarinöl (aus der Apotheke). Betroffene Stellen einreiben.

Herzangst - Teemischung

Gleiche Teile Maiglöckchenblüten, Rosmarin, Lavendel und Zimtrinde. 1 Teelöffel mit 1/4 Liter Wasser aufbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Danach trinken. Eventuell mit Honig süßen.

Herzkranzgefässverengung

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Johanniskraut, Schlehdorn, Ehrenpreis und 1/3 Rosmarin.

Konzentration beim Autofahren

3 Teile Kornblumenblüten, je 2 Teile Arnikablüten, Heidekraut, Tausendgüldenkraut und Weissdornblüten sowie je 2 Teile Lavendel und Rosmarin.

2 Teelöffel der Kräutermischung mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen, 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben und nicht süssen. Schmeckt bitter, das erfrischt. Tee in Thermoskanne mitnehmen 2-3 Tassen täglich.

Menopause

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Frauenmantel, Rosmarin.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Menstruationsunregelmässigkeit

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Johanniskraut, Wohlgemut, Frauenmantel, Rosmarin.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Migräne

Eine beginnende Migräne kann verhindert werden, wenn man reines Rosmarin-Öl in der Handfläche verteilt und die Dämpfe einatmet.

Nervenberuhigender Tee

Geben Sie ca. 100 g Rosmarinblätter in 3 Liter Wasser und kochen dies auf. 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Dem Badewasser zugeben.

Wirkt bie Stress und wirkt auch einem zu hohen Blutdruck entgegen.

Nierenentzündung

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Petersilie, Rosmarin, Himbeere.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Tee bei Schilddrüsenunterfunktion

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Rosmarin, Schlehdorn, Erdrauch.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Schwerhörigkeit

Zu gleichen Teilen Lavendel, Rosmarin, Senf.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Stress

Geben Sie ca. 100 g Rosmarinblätter in 3 Liter Wasser und kochen dies auf. 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Dem Badewasser zugeben.

Wirkt bei Stress und wirkt auch einem zu hohen Blutdruck entgegen.

Tonikum gegen unreine Haut

200 ml Alkohol (45%)

1 Eßlöffel Weidenrinde

1 Teelöffel Beinwellwurzel

1 Teelöffel Thymian

1 Teelöffel Rosmarin

Alle Zutaten zusammen zehn Tage ziehen lassen. Danach abfiltern und die unreine Haut damit zweimal pro Tag bestreichen.

Gegen unreine Haut

1/4 Liter Evian mit 1 Teelöffel Rosmarin und der kleingeschnittenen Schale einer halben unbehandelten Orange langsam zum Kochen bringen und dann 10 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb gießen, in eine Flasche füllen und kühl aufbewahren. Nach dem abendlichem Waschen benutzen.

Badezusatz

Für Teil- und Vollbäder kocht man 50 g getrocknete Blätter mit 1 l Wasser kurz auf. 15 - 30 Minuten zugedeckt stehenlassen und den Sud dem warmen Wasser zusetzen.

Rosmarin-Bad zur Beruhigung der Nerven

Geben Sie ca. 100 g Rosmarinblätter in 3 Liter Wasser und kochen dies auf. 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Dem Badewasser zugeben.

Wirkt bei Stress und wirkt auch einem zu hohen Blutdruck entgegen.

Rosmarin-Öl zu Hautregeneration und bei Schmerzen

Vermischen Sie ca. 100 ml Oliven- oder Distelöl mit ca. 20 Tropfen Rosmarinöl (aus der Apotheke). Betroffene Stellen einreiben.

Rosmarinöl

500 ml Olivelöl

70 g Rosmarin

10 g Pfefferminze

5 g Johanniskraut

5 g Lavendel

Alles zusammen in Öl ansetzen und 5 Wochen ziehen lassen, danach absieben.

Als Einreibung (bis zu 6x pro Tag) auf die betroffenen Stellen einmassieren.

Kann bei Blutergüssen, Prellungen, Verstauchungen, Quetschungen und diversen Sportverletzungen angewendet werden.

Rosmarinöl hilft zudem gegen Erkältungen, Verstopfung, Völlegefühl, Konzentrationsstörungen, Rheuma und nervöse Herzbeschwerden. In die Kopfhaut massiert, kräftigt es den Haarwuchs. Ein Rosmarinbad am Morgen (einige Tropfen Öl oder eine Hand voll getrocknete Blätter) regt den Kreislauf und die Durchblutung an.

Rosmarin-Öl bei Migräne

Eine beginnende Migräne kann verhindert werden, wenn man das reine Rosmarin-Öl in der Handfläche verteilt und die Dämpfe einatmet.

Werden Sie hellwach mit Rosmarin

Sie sind müde und unkonzentriert? Probieren Sie doch einfach mal Rosmarin statt Kaffee. Seine ätherischen Öle machen Sie hellwach und konzentrierter.

Verwenden Sie dazu einen Duftstein oder eine Dupflampe. Wichtig ist jedoch, daß das Öl rein ist und daß es sich in der Luft entfalten kann.

Schwere Speiosen werden durch Rosmarin leichter

Rosmarin wirkt anregend, auch auf die Verdauung. Zudem hat er ein feines Aroma, weshalb er sich wunderbar als Gewürz bei fetten Speisen eignet.

Verwenden kann man ihn für Fisch, Fleisch, besonders Geflügel, aber auch für Gemüse.

Er eignet sich auch sehr gut zum Würzen von in Olivenöl gebratenen Zucchini, Auberginen oder Tomaten.

Zu viel gegessen?

Rosmarin lindert Beschwerden im Oberbauch, er hilft bei Blähungen, bei Völlegefühl und bei krampfartige Schmerzen. Trinken Sie dazu am besten

Rosmarintee.

Rosmarin stärkt die Nerven und den Kreislauf

Rosmarin hat eine blutdrucksteigernde Wirkung, er stärkt bei Erschöpfung oder nach einer Krankheit. Zudem regt er den Appetit an,

er hilft bei Schwäche oder auch bei nervösen Herzbeschwerden. Kurzum: Rosmarin, das Kraut, das stark macht!

Belebendes Rosmarinbad von Pfarrer Kneipp

50 Gramm der Rosmarin-Blätter werden in einem Liter Wasser zum Sieden erhitzt. Die Kräuter müssen 30 Minuten ziehen.

Dann werden sie abgegossen und das reine Rosmarinwasser wird ins Badewasser gegossen.

Ohne Seife baden!

Rosmarintee für mehr Herzkraft und eine stärkere Durchblutung.

Kochen Sie einen Teelöffel Rosmarinblätter einer Tasse Wasser auf, danach einige Minuten ziehen, dann absieben.

Von diesem Tee sollten Sie bei Bedarf täglich zwei Tassen trinken.

ROSMARIN SPEZIELL FÜR FRAUEN

Rosmarin regt die eine schwache Menstruation an.

Um eine "normale" Menstruation auszulösen, tue man folgendes:

Man nehme vor dem angenommenen Termin der Menstruation ein Fußbad mit heißem Wasser und Rosmarinessenz, das so heiß ist, daß es gerade noch erträglich ist. Die Temperatur muß durch Nachgießen von heißem Wasser gehalten werden, 10 bis 15 Minuten lang. Das ganze wiederhole man insgesamt drei Tage lang. Angeblich soll sehr prompt eine ordentliche Blutung erfolgen.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!











Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: