Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Lavendel

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Lavendel

Lavendel ist antiseptisch

Lavendel kann bei offenen Wunden, Pickeln, Schuppenflechte oder Neurodermitis helfen, da es antiseptisch ist.

Stellen Sie z.B. ihr eigenes Lavendelwasser her. Nehmen Sie dazu 0,1 Liter destilliertes Wasser und 12 Tropfen Lavendelöl. Gut miteinander vermischen und per Kompresse auf die betroffenen Stellen geben.

Mehr Rezepte zum Thema Akne und Pickel

Lavendeltee

1 Teelöffel Lavendelblüten auf 250 ml Wasser.

Wasser zum Kochen bringen und über die Lavendelblüten gießen.

Auf Trinktemperatur abkühlen lassen und absieben. Langsam und schluckweise trinken.

Schlaflosigkeit

Bäder mit Kamille oder Lavendel sind altbekannte Mittel bei Schlaflosigkeit. Nehmen Sie dazu sechs Tropfen Öl der Kamille oder des Lavendels und geben Sie diese in warmes Badewasser. Baden Sie dann eine viertel Stunde darin.

Allgemeine Erschöpfung

Je 20 g Melisse, Brombeerblätter, 15g Lavendelblüten.

Ein Teelöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen, danach absieben. Dreimal täglich eine Tasse trinken.

Beruhigungs-Tee

Geben Sie auf 2 Teelöffel Lavendel-Blüten eine Tasse kochendes Wasser und lassen Sie dies für ca. 5 Minuten abgedeckt ziehen. Davon jeden Abend eine bis zwei Tassen, das beruhigt für die Nacht, so daß man gut in den Schlaf findet.

Mehr Rezepte zum Thema "Beruhigend"

Beruhigungsbad mit Lavendel

Brühen Sie einen Liter Wasser und eine gute Hand voll Lavendelblüten auf und lassen Sie das Ganze für etwa 15 Minuten ziehen. Danach absieben und dem Badewasser zugeben.

Mehr Rezepte zum Thema "Beruhigend"

Gegen Schuppenflechte

Lavendelöl mit Mandelöl vermischen und die betreffenden Hautpartien damit einreiben.

Beruhigungsmittel

10 g Baldrianwurzel

10 g Hopfen

10 g Lavendel

10 g Meisterwurz

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse, 10 Minuten ziehen lassen; täglich dreimal 1 Tasse warm trinken.

Mehr Rezepte zum Thema "Beruhigend"

Inhalation

10g Lavendelblüten in einem Topf mit einem Liter kaltem Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Einige Male täglich inhalieren. Beruhigt die Nerven und entspannt.

Lavendelöl...

... hilft im Notfall bei Verbrennungen und Wunden, stillt Schmerz und Blutungen.

Badezusatz bei Gliederschmerzen und eine wohltuende Wirkung auf die Nerven

Aufguss von 250 bis 1000 g Lavendel in 1 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad

Gegen Alpträume hilft ein Kräuterkissen

Legen Sie ein Kräuterkissen mit Lavendel auf Ihr Kopfkissen.

Man kann auch Baldrian, Hopfen, Kamille, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian verwenden.

Bei Arteriosklerose

Je 20g Rautenblätter, Ehrenpreis, Brombeerblätter und Baldrianwurzel, je 10g Tausendgüldenkraut, Kardobenediktenkraut, Himbeerblätter und Lavendelblüten gut mischen.

Ein Esslöffel Kräutermischung mit 1 Tasse kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach absieben, wenn nötig süssen, täglich 2-3 Tassen trinken.

Bei Asthma

Je 20g Lavendelblüten, Malven und Schafgarbe gut mischen.

1 Teelöffel Kräutermischung in 1 Tasse kochendes Wasser geben, 10 Minuten kochen lassen, danach absieben.

3 x täglich eine Tasse warm trinken.

Gegen Atemwegserkrankungen

Je 20g Lavendelblüten, Malven und Schafgarbe gut vermischen.

Ein Teelöffel der Kräutermischung in eine Tasse kochendes Wasser geben, 10 Minuten kochen lassen, danach absieben.

3 x täglich eine Tasse warm trinken.

Beruhigungsbad mit Lavendel

Brühen Sie einen Liter Wasser und eine gute Hand voll Lavendelblüten auf und lassen Sie das Ganze für etwa 15 Minuten ziehen. Danach absieben und dem Badewasser zugeben.

Beruhigungs-Tee

Geben Sie auf 2 Teelöffel Lavendel-Blüten eine Tasse kochendes Wasser und lassen Sie dies für ca. 5 Minuten abgedeckt ziehen. Davon jeden Abend eine bis zwei Tassen, das beruhigt für die Nacht, so daß man gut in den Schlaf findet.

Beruhigungstee

Baldrianwurzel 10 g Hopfen 10 g Lavendel 10g Meisterwurz 10g

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse, 10 Minuten ziehen lassen; täglich dreimal 1 Tasse warm trinken.

Fußbeschwerden

Fußbad oder Wickel mit Lavendel, Rosskastanienrinde, Tannenwipfel und Thymian.

Zu gleichen Teilen 5 Minuten in 1 l Wasser kochen.

Gliederschmerzen

Badezusatz bei Gliederschmerzen und eine wohltuende Wirkung auf die Nerven

Aufguss von 250 bis 1000 g Lavendel in 1 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad

Herzangst - Teemischung

Gleiche Teile Maiglöckchenblüten, Rosmarin, Lavendel und Zimtrinde. 1 Teelöffel mit 1/4 Liter Wasser aufbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Danach trinken. Eventuell mit Honig süßen.

Hysterie

Zu gleichen Teilen Baldrian, Enzian, Gundelrebe, Lavendel, Ziestkraut.

Ein Teelöffel der Kräutermischung in eine Tasse kochendes Wasser geben, 10 Minuten kochen lassen, danach absieben. Dreimal täglich eine Tasse warm trinken.

Kehlkopfentzündung

Zu gleichen Teilen: Eibischwurzel, Fieberklee, Lavendel, Thymian

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Pro Tasse 1 Esslöffel Zitronensaft beigeben. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Konzentration beim Autofahren

3 Teile Kornblumenblüten, je 2 Teile Arnikablüten, Heidekraut, Tausendgüldenkraut und Weissdornblüten sowie je 2 Teile Lavendel und Rosmarin.

2 Teelöffel der Kräutermischung mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen, 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben und nicht süssen. Schmeckt bitter, das erfrischt. Tee in Thermoskanne mitnehmen 2-3 Tassen täglich.

Kopfschmerzen

5 Teile Melissenwurzel, 4 Teile Baldrianwurzel, 3 Teile Holunderblüten, je 2 Teile Frauenmantel und Pfefferminze, je 1 Teil Lavendel und Goldmelisse.

Heissaufguss täglich morgens und abends eine Tasse voll trinken.

Müdigkeit

Je 20 g Melisse, Brombeerblätter, 15g Lavendelblüten.

Ein Teelöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen, danach absieben. Dreimal täglich einer Tasse trinken.

Nervöse Erschöpfung

Je 20 g Melisse, Brombeerblätter, 15g Lavendelblüten.

Ein Teelöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen, danach absieben. Dreimal täglich eine Tasse trinken.

Nervosität

Lavendelduft wirkt beruhigend auf den Menschen. Nehmen Sie 5-8 Tropfen auf einen Duftstein oder in einer Aromalampe zum Verdunsten oder geben Sie ca. zehn Tropfen Lavendelöl auf ein Taschentuch, an dem Sie ab und an schnuppern können.

Gegen Schuppenflechte - Psioriasis

Lavendelöl mit Mandelöl vermischen und die betreffenden Hautpartien damit einreiben.

Rheumatische Schmerzen

Rheumatische Schmerzen bei feuchtem Wetter können mit ätherischen Ölen des Lavendel, des Cajeput und Sesam behandelt werden. Stellen Sie dazu eine Mischung aus 100 ml Sesamöl und je ungefähr 30 Tropfen Lavendel- und Cajeputöl her. Reiben Sie damit Ihre Gelenke ein.

Schlaftee

Eine gute schlaffördernde Wirkung hat ein Tee aus zu gleichen Teilen Baldrian, Melisse und Lavendel. Vermischen Sie also diese drei Kräuter und nehmen davon einen Teelöffel, den Sie mit einer Tasse heißem Wasser übergiessen. 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Ungefähr eine Stunde vor dem Zubettgehen schluckweise trinken.

Schuppenflechte

Lavendelöl mit Mandelöl vermischen und die betreffenden Hautpartien damit einreiben.

Lavendel ist antiseptisch

Lavendel kann bei offenen Wunden, Pickeln, Schuppenflechte oder Neurodermitis helfen, da es antiseptisch ist.

Stellen Sie z.B. ihr eigenes Lavendelwasser her. Nehmen Sie dazu 0,1 Liter destilliertes Wasser und 12 Tropfen Lavendelöl. Gut miteinander vermischen und per Kompresse auf die betroffenen Stellen geben.

Tee bei Schwächezuständen

Je 20 g Melisse, Brombeerblätter, 15g Lavendelblüten.

Ein Teelöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten zugedeckt stehen lassen, danach absieben. Dreimal täglich einer Tasse trinken.

Schwerhörigkeit

Zu gleichen Teilen Lavendel, Rosmarin, Senf.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Verbrennungen

Lavendelöl hilft im Notfall bei Verbrennungen und Wunden, stillt Schmerz und Blutungen.

Zu hoher Cholesterinspiegel

Stellen Sie eine Abkochung aus ca. 2 g Salbei, 2 g Lavendel, drei Knoblauchzehen und einer Tasse Wasser her. Davon dreimal täglich je eine Tasse.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!











Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: