Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Impotenz - Hausmittel und Tipps

Tabuthema Impotenz: Kaum ein Mann mag darüber sprechen... Mann kann immer, Mann will immer - so zumindest wird von manchen die Libido eines Mannes definiert.

Und wer nicht "kann", der wird ausgelacht und gilt als Schlappschwanz (...).

Tatsächlich haben aber viele Männer ab einem gewissen Alter ein Problem mit der Potenz, man schätzt, dass es inzwischen mehrere Millionen in Deutschland sind.

Nicht selten hat es mit unserer "modernen" Lebensweise zu tun, mit dem Stress und dem verschobenen Tag-Nacht-Rhythmus. Und natürlich können auch Probleme in der Partnerschaft, seelische Probleme wie zum Beispiel eine Depression und auch organische Ursachen daran schuld sein, wenn Mann nicht kann. Deshalb sollte man unbedingt auch einen Arzt aufsuchen, wenn es zu solchen Problemen kommt.

Impotenz, auch als erektile Dysfunktion bezeichnet, ist die Unfähigkeit eines Mannes, eine normale Erektion ausreichend aufrecht zu erhalten und so befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben.

Früher dachte man, dass fast alle Impotenzerkrankungen durch psychische Faktoren verursacht würden, aber heute wissen wir, dass mehr als 85 Prozent der Fälle psychisch verursacht sind.

Egal, was die Ursache ist, wichtig ist, dass Mann weiß, dass er nicht allein mit seinem Problem ist: Fast jeder Mann erlebt einmal die Impotenz!

Viele physiologische Faktoren können zur Impotenz beitragen, jedoch sind die häufigsten Ursachen hormonelle Veränderungen, Medikamente, falsche Ernährung, Stress und chronische Krankheiten.

Ein niedriger Testosteronspiegel, so heißt das männliche Sexualhormon, ist ein wichtiger Auslöser für männliche Impotenz.

Ebenso häufig ist es eine Arteriosklerose, eine Verhärtung der Arterien mit gleichzeitiger Verringerung des Aderquerschnittes, die Probleme mit dem Blutfluss in den Penis verursacht.

Viele verschreibungspflichtige Medikamente reduzieren ebenso den Blutfluss zu den Genitalien hin, oder sie stören die Hirnaktivität, die Hormone oder die Nervenübertragung im Körper. Wenn Sie unter einer Impotenz leiden und ein verschreibungspflichtiges Medikament nehmen müssen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber. Er kann sicher eine Alternative finden.

Die falsche Ernährung ist ebenso eine häufige Ursache. Zu viel Fett und zu wenige Ballaststoffe führen ebenfalls dazu, dass der Blutfluss zum Penis hin zu gering wird. Männer, die unter einem Bluthochdruck leiden oder unter einer Arteriosklerose, können Probleme damit haben, die Erektion aufrechtzuerhalten. Auch andere chronische Krankheiten, besonders Diabetes, können eine Erektion verhindern.

Wenn Sie nicht chronisch impotent sind, ist das gut. Denn dann kann man etwas dagegen tun. Wenn Sie also nur in bestimmten Situationen impotent sind, andererseits aber manchmal eine Erektion haben, kann es wahrscheinlich ein psychischer Auslöser sein, etwa Überarbeitung, Stress, Müdigkeit, oder die eigenen Kinder, die einen so in Beschlag nehmen, dass nix mehr geht. Auch Depression, Angsterkrankungen, Angst vor dem Versagen, eine Angst vor der Schwangerschaft der Frau sind weitere häufige Ursachen, ebenso die sexuellen Vorlieben des Partners oder die eigenen, die man sich nicht ausleben traut.

Was kann man tun?

Ab zu Arzt und untersuchen lassen!

Sind die Blutwerte ok? Sind die Vitamin- und Mineralwerte ok? Bestehen Allergien? Diabetes? Wie sieht es mit der Seele aus? Ihr Arzt wird Ihnen weiterhelfen!

Was kann ich sonst noch tun? Gibt es Hausmittel?

  1. Wenn keine Erkrankung vorliegt, sollten Sie unbedingt Ihre Ernährung ändern. Essen Sie gesund, essen Sie nährstoffreiche Nahrung, viele Ballaststoffe, viel rohes Gemüse, Äpfel, Hafer und Vollkornprodukte.

  2. Essen Sie viel Vitamin E, denn das erweitert die Blutgefäße und bessert die Durchblutung.

    Besonders viel Vitamin E ist in Weizenkeimen, Sojaprodukten, grünem Blattgemüse und Vollkorngetreide, ebenso in Brunnenkresse und Sesam.

  3. Nicht essen sollten Sie dagegen gesättigte Fettsäuren und Fette, die in rotem Fleisch, Butter, Margarine, Backfett und raffinierten Pflanzenölen zu finden sind. Zu viel Fett führt zu Kreislaufproblemen und verringert den Blutfluss zu den Genitalien hin.

    Lassen Sie Fertigfutter weg!

  4. Trinken Sie wenig Koffein und Alkohol. Eine Tasse Kaffee geht, ein Glas Wein auch, aber mehr nicht!

  5. Essen Sie Ginseng. Eine Studie in Amerika zeigte, dass Männer, die über drei Monate hinweg Ginseng aßen, eine verbesserte Libido zeigten, und ebenso die Fähigkeit, eine Erektion zu halten, wesentlich besser wurde.

  6. Andere Studien wiesen auf Ginkgo-biloba-Extrakte hin, die bei Männern mit erektilen Dysfunktionen halfen, die Medikament nehmen mussten, zum Beispiel Antidepressiva.

  7. Nehmen Sie 500 mg Maca zu sich, dreimal täglich, um die sexuelle Lust und die Leistungsfähigkeit zu verbessern.

  8. Nehmen Sie 500 mg Muira Puama, auch Potenzholz genannt, pro Tag zu sich.

  9. Essen Sie viel Vitamin B3, denn dies wirkt gefäßerweiternd und bessert die Durchblutung. Nehmen Sie davon 250 mg, dreimal täglich.

  10. Essen Sie genügend Zink. Zink ist ein Mineral, das für die Bildung von Testosteron benötigt wird.

  11. Damiana gilt als ein traditionelles Mittel gegen Impotenz. Es steigert den Blutfluss zu den Genitalien hin. Trinken Sie ein Schnapsglas einer Damiana-Tinktur am Tag.

  12. Die Yohimbe steigert den Blutfluss und erhöht die Libido. Es sollte aber nicht bei Bluthochdruck, einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Nierenerkrankungen genommen werden.

  13. Reduzieren Sie Stress, lernen Sie Anti-Stress-Techniken.

  14. Regelmäßige Bewegung regt die Durchblutung an, baut Stress ab.

  15. Bevor Sie sich selbst behandeln, sollten Sie unbedingt erst einen Arzt aufsuchen, der Sie gründlich untersucht.

  16. Trinken Sie möglichst wenig Alkohol und rauchen Sie nicht.

  17. Essen Sie viel Spargel und Artischocken, auch Weizenkeime, Petersilie, Mandeln, Walnüsse und Knoblauch sollen hilfreich sein.

  18. Achten Sie auf Ihre Blutfettwerte, senken Sie ggf. den Cholesterinspiegel. Bauen Sie Bauchfett über 100 cm ab.

  19. Schnarchen Sie in der Nacht? Haben Sie vielleicht eine Schlafapnoe, also Atemaussetzer, während Sie schlafen? Auch das kann nämlich zur Impotenz führen.

  20. Reden Sie mit Ihrem Partner über die Erkrankung!

  21. Nehmen Sie sich Zeit füreinander.

  22. Versuchen Sie Kräuter mit aphrodisierender Wirkung

  23. Trinken Sie täglich 1 Glas Selleriesaft.

  24. Zwei Gramm Vanilleschote mit 1 Tasse Wasser kurz aufkochen lassen, abkühlen, 3 x täglich 1 Tasse trinken.

  25. Essen Sie Mandeln, Honig, Zwiebel, Knoblauch und Spargel.

Homöopathie

Agnus castus ist ein Heilmittel für Männer, die in der Vergangenheit viel Sex hatten und bei denen es jetzt nicht mehr geht. Sie spüren ein Kältegefühl in den Genitalien. Männer, die dieses Mittel benötigen, sind oft besorgt um ihre Gesundheit und können Probleme mit dem Gedächtnis und der Konzentration haben.

Caladium ist ein Mittel für Männer, die ein großes Interesse an sexuellen Beziehungen haben, deren Genitalien aber völlig schlaff bleiben. Sie haben häufig "feuchte Träume", aber keine Erektion. Männer, die dieses Mittel benötigen, mögen den Tabak.

Lycopodium ist für Männer, die Erektionsprobleme in Folge von Sorgen oder einem geringen Selbstvertrauen haben. Sie haben typischerweise Verdauungsprobleme, Blähungen, die Symptome treten meist am späten Nachmittag auf.

Selenium metallicum ist ein Heilmittel für Männer, deren sexuelle Fähigkeit nach einem Fieber oder einer Krankheit ausbleibt. Diese Männer fühlen sich schwach und erschöpft, sexuelles Interesse ist aber noch vorhanden. Diese Männer haben zuweilen ungewöhnlich starken Haarausfall.

Staphisagria ist für sanfte und schüchterne Männer. Sie unterdrücken ihre Gefühle. Ein peinliches Ereignis ist der Auslöser der Impotenz.

Aromatherapie

Es gibt mehrere Öle gegen Stress und zur Stimulierung der sexuellen Begierde. Die besten sind Patchouli, Ylang-Ylang, Sandelholz und Jasmin. Geben Sie einige Tropfen davon in ein Vollbad oder in ein Massageöl.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 19.1.2015, 08:21:21 Uhr