Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Rhabarber

Der Rhabarber (Rheum palmatum) wächst bei uns in vielen Gärten. Jeder kennt seinen typischen sauren Geschmack, zum Beispiel von einem leckeren Rhabarberkuchen.

Rhabarber
Rhabarber
Dabei hat der Rhabarber auch schon eine lange Tradition als Heilpflanze hinter sich.

Die Erntezeit des Rhabarbers ist im Mai und im Juni. Dabei sollte man beachten, dass man die Stiele nicht abschneidet, sondern herausdreht. Nach dem Ernten sollte man den Rhabarber mit Wasser waschen und in zirka 5 cm lange Stücke schneiden. Gekochte Stängel des Rhabarbers wirken leicht harntreibend und wirken sich günstig auf die Verdauung aus (und sie schmecken auch lecker, wenn auch sauer...).



Übersicht



Verwendung in der Naturheilkunde

Aber auch die Wurzel kann in der Naturmedizin verwendet werden. Ein Tee aus der Rhabarberwurzel kann je nach Dosierung als Abführmittel oder als Mittel gegen Durchfall helfen.


Volksnamen

Handlappiger Rhabarber, Kronrhabarberstaude, Medizinalrhabarber


Wirkung und Anwendung von Rhabarber

  1. Analfissuren
  2. Appetitlosigkeit
  3. Durchfall
  4. Entzündung der Mundschleimhaut
  5. Hämorrhoiden
  6. Magenschleimhautentzündung
  7. Verdauungsbeschwerden
  8. Verstopfung


Rezepte und Anwendungen rund um den Rhabarber



Tee

Grobes Rhabarberwurzelpulver, ca. 1 Teelöffel mit 1/4 l heißem Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen und absieben. Abends eine Tasse Tee hilft bei Verstopfung und Hämorrhoiden.


Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!







Vorsicht - Risiken und Nebenwirkungen

Schwangere Frauen und stillende Mütter sollten auf Rhabarber besser verzichten. Besonders bei stillenden Müttern kann der Genuss von Rhabarber bei den Säuglingen Durchfall auslösen, weil die Wirkstoffe durch die Muttermilch auf das Kind übergehen können.





Fotogalerie















Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop
















An Newsletter anmelden
Ihre Mailadresse