Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Mundgeruch - Tipps und Hausmittel

Mundgeruch ist lästig für denjenigen, der ihn hat und diejenigen, die ihn ertragen müssen. Waren Sie schon einmal mit jemandem im Gespräch, der Mundgeruch gehabt hat? Dann wissen Sie ja, was gemeint ist.

Grundsätzlich gilt: Bei andauerndem Mundgeruch sollte man seinen Arzt und Zahnarzt aufsuchen, da so allerlei Erkrankungen dahinter stecken könnten, die man behandeln lassen sollte.

Mundgeruch macht einsam - oder kennen Sie nicht auch das Problem, wenn Sie Knoblauch gegessen haben und Ihnen die Menschen aus dem Weg gehen?

Tatsächlich ist aber andauernder Mundgeruch ein Problem, mit dem viele Menschen hadern. Und leider wird das Problem auch immer noch verschwiegen, da es immer noch ein Tabu ist.

Jeder Mensch hat Mundgeruch

Eigentlich hat ja jeder Mensch Mundgeruch, nur wird er eben nicht immer als "Geruch" empfunden. Dieser Mundgeruch ist von einigen verschiedenen Faktoren abhängig, etwa dem, was man gegessen hat, oder wie es um die Zahngesundheit steht, oder ob es Beschwerden im Mundraum, im Rachenbereich oder sogar im Verdauungsbereich gibt.

Übrigens: Rauchen ist schlecht für den Atem

Rauchen macht Mundgeruch - leider merken das die Raucher selbst nur selten.

Ursache dafür sind die Rauchpartikel, die sich an den Schleimhäuten festsetzen.

Wichtig ist die Zahnpflege bei Mundgeruch

Putzen Sie Ihre Zähne, am besten dreimal pro Tag. Denn Speisereste, die zwischen den Zahnzwischenräumen hängen bleiben, können mit der Zeit von Bakterien zersetzt werden und so einen üblen Geruch verströmen.

Gegen einen kurzfristig auftretenden Mundgeruch können aber auch folgende Hausmittel helfen:

  1. Kauen Sie über den Tag verteilt immer wieder Wacholderbeeren.

  2. Gurgeln Sie den Saft einer halben Zitrone, den Sie in ein Glas Wasser geben.

  3. Es kann auch helfen, Meerrettich oder Kaffeebohnen zu kauen.

  4. Wenn man am Morgen und am Abend Salzwasser gurgelt, kann dies ebenfalls helfen.

  5. Spülen Sie Ihre Zähne mit Sesamöl oder Sonnenblumenöl.

  6. Viel Petersilie kauen ist ebenfalls ein altes Hausrezept. Schmeckt zwar nicht, hilft aber... Auch bei Zwiebelgeruch oder Knoblauchgeruch!

  7. Spülen Sie Ihren Mund regelmäßig mit Kamillentee aus. Oder mischen Sie einige Tropfen Teebaumöl mit Wasser und spülen Sie damit.

  8. Lutschen Sie Propolis-Bonbons oder geben Sie 4 - 5 Tropfen Propolis-Tinktur in ein Glas Wasser und gurgeln Sie damit.

  9. Spülen Sie alle paar Stunden Ihren Mund mit einer Mischung aus drei Esslöffeln Essig, die Sie in ein Glas Wasser geben.

  10. Gegen Mundgeruch soll auch das Kauen von Spinat helfen.

  11. Geben Sie einige Tropfen Pfefferminzöl in ein Glas Wasser und spülen Sie damit Ihren Mund aus, Sie können die Flüssigkeit auch trinken.

  12. Nehmen Sie eine Handvoll Holunderblüten, die Sie in einen Liter kochendes Wasser geben, etwas ziehen lassen, dann absieben und bis lauwarm erkalten lassen. Dann den Mund damit spülen und gurgeln.

  13. Mundgeruch

    Nehmen Sie dazu:

    30 g Salbei,

    20 g Wacholderbeeren,

    20 g Lavendel

    und 20 g Enzian.

    Man mischt diese Kräuter untereinander und bereitet sich einen Teeabsud. Davon trinkt man auf nüchternem Magen ein kleines Tässchen, warm, morgens und abends.

  14. Kauen Sie auf Salbeiblättern, Minzblättern oder gurgeln Sie mit Pfefferminztee. Auch das Kauen auf den folgenden Kräutern kann helfen:

    Thymian

    Majoran

    Fenchel

    Kaffeebohnen

  15. Geben Sie sieben Tropfen Myrrhetinktur in ein Glas Wasser und spülen Sie damit regelmäßig den Mund.

  16. Kauen Sie Wacholderbeeren, Kümmel, Anissamen oder Dill.

  17. Geben Sie den Saft einer halben Zitrone in ein Glas Wasser und gurgeln Sie damit.

  18. Essen Sie Eukalyptusbonbons.

  19. Spülen und gurgeln Sie Ihren Mund mit Salzwasser.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop
















An Newsletter anmelden
Ihre Mailadresse