Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um das Tausendgüldenkraut

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um das Tausendgüldenkraut


Tee bei Bleichsucht

Enzianwurzel 10 g, 10 g Johanniskraut, Tausendgüldenkraut 10 g

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse, kurz aufwallen lassen, absieben und kalt stellen; morgens, mittags und abends 1/2 Tasse.

Tee gegen gastritische Magenübersäuerung

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Johanniskraut, Tausendgüldenkraut, Melisse, Pfefferminze, 1/3 Teil Salbei.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Blutreinigender Tee

30 g Brennessel, 20 g Pfefferminze, 10g Schafgarbe, 10g Tausendgüldenkraut, 20 g Wacholderbeeren, 10 g Wermut

Zubereitung und Gebrauch: Heißaufguß (15 Minuten) ; dreimal täglich 1 Tasse.

Mehr Rezepte zum Thema "Blutreinigend"

Chronische Verdauungsprobleme

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Tausendgüldenkraut, Wacholder, Bittersüss.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Appetitsteigernder Tee

Melissenblätter 10 g Tausendgüldenkraut 10 g Wacholderbeeren 15 g

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse ; 3mal täglich vor dem Essen 1 halbe Tasse warm trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Appetitanregend

Magentee bei mangelnder Magensaftbildung und zur Appetitanregung

10 g Enzianwurzel, 10 g Pomeranzenschale, 15 g Tausendgüldenkraut, 15 g Wermutkraut und 10 g Zimtrinde gut miteinander vermischen.

Nehmen Sie davon 3 Teelöffel und übergiessen Sie dies mit einer Tasse kochendem Wasser. 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Vor den Mahlzeiten trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Appetitanregend

Tee bei Angstzuständen

Je 10g Schafgarbe, Kamille, Tausendgüldenkraut, Wermut (Vorsicht bei Schwangeren und bei Magengeschwüren) und Tausendgüldenkraut, je 5g Bitterklee gut vermmischen.

Ein Teelöffel Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, zudecken und 10 Minuten ziehen lassen, absieben und 3x täglich warm vor den Mahlzeiten trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Angstzustände

Bei Appetitlosigkeit hilft Tausendgüldenkraut

Ein Tee aus Tausendgüldenkraut schmeckt sehr bitter, hilft aber bei Appetitlosigkeit und bei Verdauungsbeschwerden. Dieser Tee sollte kalt ausgezogen hergestellt werden. Nehmen Sie dazu einen Teelöffel Tausendgüldenkraut und setzen Sie ihn mit einer Tasse kaltem Wasser an. Danach 10 h stehen lassen und schließlich absieben. Man sollte vor den Mahlzeiten eine Tasse dieses Tees trinken.

Bitte beachten Sie, dass dieser Tee nicht bei Menschen mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt werden sollte.

Bei empfindlichem Magen

20 g Tausendgüldenkraut

50 g zerstossene Kümmelfrüchte

40 g Kamillenblüten

40 g Pfefferminzblätter

2 Teelöffel der Mischung mit 250 ml kochendem Wasser übergiesen und 10 Minuten ziehen lassen. Danach absieben.

Nach Bedarf 2 bis 3 Tassen pro Tag trinken.

Verdauungsbeschwerden

In der Kräuterheilkunde verwendet man das Tausendgüldenkraut für eine bessere Verdauung. Einen Aufguss aus einem Teelöffel Tausendgüldenkraut und 250 ml Wasser, den man 10 Minuten ziehen läßt und dann absiebt, sollte man abends und morgens auf nüchternen Magen trinken.

Appetitsteigernd

Magentee bei mangelnder Magensaftbildung und zur Appetitanregung

10 g Enzianwurzel, 10 g Pomeranzenschale, 15 g Tausendgüldenkraut, 15 g Wermutkraut und 10 g Zimtrinde gut miteinander vermischen.

Nehmen Sie davon 3 Teelöffel und übergiessen Sie dies mit einer Tasse kochendem Wasser. 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Vor den Mahlzeiten trinken.

Bei Arteriosklerose

Je 20g Rautenblätter, Ehrenpreis, Brombeerblätter und Baldrianwurzel, je 10g Tausendgüldenkraut, Kardobenediktenkraut, Himbeerblätter und Lavendelblüten gut mischen.

Ein Esslöffel Kräutermischung mit 1 Tasse kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten abgedeckt ziehen lassen, danach absieben, wenn nötig süssen, täglich 2-3 Tassen trinken.

Blutarmut

Teemischung: 3 Teile Brennessel, je 1 Teil Wermut, Tausendgüldenkraut, Wacholderbeeren und Pfefferminze.

15 Minuten ziehen lassen.

3 x täglich 1 Tasse trinken.

Blutarmut

Tausendgüldenkraut 20 g Wermut 20 g

Zubereitung und Gebrauch. 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse heißes Wasser, 20 Minuten ziehen lassen, und absieben; über den Tag verteilt schluckweise trinken.

Blutarmut

30 g Brennessel Tausendgüldenkraut 10 g 10 g Wermut

Zubereitung und Gebrauch: 1 Eßlöffel der Mischung auf 1 Tasse als Heißaufguß ; täglich dreimal 1 Tasse.

Gallenleiden

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Löwenzahn, Tausendgüldenkraut, Wermut und 1/3 Teil Schöllkraut.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Gallensteine

Pfefferminz -, Tausendgüldenkraut - oder Wermuttee trinken.

Konzentration beim Autofahren

3 Teile Kornblumenblüten, je 2 Teile Arnikablüten, Heidekraut, Tausendgüldenkraut und Weissdornblüten sowie je 2 Teile Lavendel und Rosmarin.

2 Teelöffel der Kräutermischung mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen, 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben und nicht süssen. Schmeckt bitter, das erfrischt. Tee in Thermoskanne mitnehmen 2-3 Tassen täglich.

Magenschwäche

Teemischung: 1 Teil Kamille, je 2 Teile Fenchel und Tausendgüldenkraut.

Schuppenflechte

Aus gleichen Teilen Hanfnesselkraut, Karlsdistelwurzel, Labkraut, Tausendgüldenkraut. Daraus einen Tee bereiten.

Tee bei Angstzuständen

Je 10g Schafgarbe, Kamille, Tausendgüldenkraut, Wermut (Vorsicht bei Schwangeren und bei Magengeschwüren) und Tausendgüldenkraut, je 5g Bitterklee gut vermmischen.

Blutreinigender Tee

Pfefferminzblätter 20 g, Stiefmütterchen 20 g, 10g Tausendgüldenkraut, 10 g Wermut

Zubereitung und Gebrauch: Auf 1 Liter Wasser; morgens nüchtern und abends 2 Tasse warm trinken.

Magenschleimhautentzündung

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Johanniskraut, Kamille, Tausendgüldenkraut, Baldrian.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Schweissproduktion zu stark

Ein Esslöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben und 3x täglich warm trinken.

Je 20g Tausendgüldenkraut, Spitzwegerich,40g Salbei und 10g Wermut.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!











Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: