Das Heilkräuter-Verzeichnis

Appetitlosigkeit allgemein

Tee-Rezepte

25 g Kamille, 25 g Tausendgüldenkraut, 25 g Wald-Erdbeere, 25 g Pfefferminze

Herstellung und Anwendung

Einen Teelöffel der Teemischung mit 250 ml siedendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, zwei Mal pro Tag eine Tasse trinken.


Teemischung

15 g Bockshornklee, 15 g Wermut, 15 g Chinarinde, 15 g Eisenkraut, 15 g Bärlapp, 15 g gelber Enzian

Herstellung und Anwendung

Alles mischen, 3fünf g davon mit einem Liter Rotwein für zwei Stunden ansetzen, dann kurz aufkochen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben, sechs Mal pro Tag einen Esslöffel davon nehmen.


Teemischung

15 g Tausendgüldenkraut, 3fünf g Wacholderbeeren, 15 g Bitterklee, 3fünf g Ehrenpreis, 25 g Wermut

Herstellung und Anwendung

Diese Teemischung mit einem Liter Rotwein für zehn Tage ansetzen, anschließend auspressen, vier Mal pro Tag je einen Esslöffel davon nehmen.


Ätherische Öle

Nehmen Sie zwei Mal pro Tag je fünf Tropfen Lavendelöl, auf ein Stück Zucker geträufelt, ein.


Geben Sie etwas Kardamonöl, Eisenkrautöl und Estragonöl zusammen mit etwas Wasser in eine Duftlampe. Sie können so die wunderbaren ätherischen Düfte überall in Ihren Wohnräumen genießen.


Bäder

Nehmen Sie regelmäßig Vollbäder denen Sie zwei bis drei Tropfen Zitronenöl und Orangenöl als auch zwei bis drei Esslöffel Honig beigeben.


Packungen und Auflagen

Legen Sie jeden 2. Tag einen feucht-warmen Umschlag auf Ihre Magen- Darm Gegend auf.


Naturheilanwendungen

Bockshornklee-Milch Herstellung und Anwendung

Geben Sie eine Messerspitze von pulverisiertes Bockshornklee-Kraut in etwas Milch und verrühren Sie das gut miteinander. Zwei Mal pro Tag trinken.


Trinken Sie pro Tag, über einen Monat hinweg, frischen Schafgarbensaft ein.

Der Saft sollte jedoch wirklich frisch sein.


Trinken Sie pro Tag je drei mal zwei Eßlöffel frischen Selleriesaft.


Trinken Sie pro Tag, zwei bis drei Mal, ein Schnapsglas Magenbitter oder 125 ml Tausendgüldenkrautwein ein.


Esoterik

Machen Sie autogenes Training.


Ernährung

Trinken Sie pro Tag zwei bis drei Mal einen Teelöffel Zwiebelsaft mit etwas Honig ein.


Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis




Ähnliche Themen: