Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Frauenmantel

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Frauenmantel


Bei Gebärmutterleiden

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel Johanniskraut, Frauenmantel, Anserine, Schlehdorn.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Schluckweise vor dem Essen möglichst ungesüsst trinkeGehirnerschütterung Gebärmutterleiden

Gürtelrose

Je 30g Baldrianwurzel, Bittersüss, Erdrauch, Frauenmantelblüten.

1 Esslöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, danach absieben, 3x täglich eine Tasse trinken.

Halsentzündung

Mit Tee aus Frauenmantel gurgeln.

Kopfschmerzen

5 Teile Melissenwurzel, 4 Teile Baldrianwurzel, 3 Teile Holunderblüten, je 2 Teile Frauenmantel und Pfefferminze, je 1 Teil Lavendel und Goldmelisse.

Heissaufguss täglich morgens und abends eine Tasse voll trinken.

Menopause

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Frauenmantel, Rosmarin.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Menstruationsunregelmässigkeit

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Johanniskraut, Wohlgemut, Frauenmantel, Rosmarin.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Zu starke Menstruation

20g Ackerschachtelhalm, 10g Brennesselblätter, 10g Frauenmantel, 20g Hirtentäschelkraut, 10g Mistel, 25g Tormentillwurzel

1 Esslöffel der Kräutermischung in einer Tasse Wasser 10 Minuten kochen, danach absieben und dreimal täglich zwischen den Mahlzeiten trinken

Wechselbeschwerden

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Quendel, Kamille, Frauenmantel, Hohlzahn.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Tee bei Menstruationsbeschwerden

Es soll auch bei allen anderen Problemen mit Gebärmutter und Eierstöcken helfen. Bei Krämpfen einfach eine große Kanne Tee kochen und über den Tag verteilt trinken.

Ein bis zwei Teelöffel Frauenmantel-Blätter mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Dreimal täglich trinken.

Für Mundspülungen, Gurgellösungen oder zum Einreiben sollte man die oben aufgeführte Dosierung verstärken, indem man das Kraut für einige Minuten aufkocht, um das Tannin herauszuziehen.

Frauenmantel kuriert Regelbeschwerden aller Art

Unterleibskrämpfe, Unregelmäßigkeiten im Zyklus oder zu starke Monatsblutungen - der Frauenmantel soll ein wahres Allheilmittel sein, was „Frauenleiden“ betrifft.

Ob der Frauenmantel hält, was ihm an Wirkung bei Menstruationsbeschwerden nachgesagt wird, testet man am besten selbst. Aber dabei bitte nicht übertreiben: Drei bis maximal fünf Tassen am Tag sind genug.

Für den Tee nimmt man ungefähr einen Teelöffel getrocknetes Kraut pro Tasse. Mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Achtung, aufgrund seines hohen Gehalts an Gerbsäure hat der Tee einen etwas strengen Geschmack. Im Zweifelsfall lieber sparsamer dosieren.

Ach ja, wenn man noch eine wenig getrocknetes Buchweizenkraut unter den Frauenmantel mischt, schmeckt der Tee fast genauso wie grüner Tee. Lecker!

Nach dem Zahnziehen mit Frauenmantel spülen

Frauenmantel wirkt zusammenziehend (adstringierend), reinigend und blutstillend auf Schleimhäute und Wunden.

Damit ist er natürlich wie gemacht für die rasche Heilung von Wunden im Mund. Im Bedarfsfall mehrmals täglich mit Frauenmanteltee oder -tinktur spülen, dann heilt die Wunde in kürzester Zeit zu.

Eine Tinktur aus Frauenmantel bereitet man folgendermaßen zu:

Frauenmantelblätter im Verhältnis 1:4 mit Alkohol (mind. 60%igen) 10 Tage an warmer Stelle ziehen lassen, absieben und im Dunklen aufbewahren.

Zum Spülen die Tinktur besser mit Wasser verdünnen.

Frauenmantel stoppt den Durchfall

Es ist sein hoher Gehalt an Gerbstoffen, der den Frauenmantel leicht stopfend wirken lässt. Das ist hilfreich bei Magen-Darm-Beschwerden.

Bei akuten, unspezifischen Durchfallerkrankungen und Störungen im Magen-Darm-Bereich sollte man Frauenmanteltee trinken. Aber nicht mehr als drei bis fünf Tassen am Tag.

Falls es nach einigen Tagen nicht besser wird, bitte den Arzt besuchen.

Gestraffte Haut nach Frauenmantelbad

Straffer, klarer, schöner: Frauenmantel ist ein wirksamer Badezusatz für schöne und feste Haut. Nicht nur was die Gesundheit betrifft wird dem Frauenmantel viel Gutes nachgesagt, auch kosmetisch angewandt soll er kleine Wunder bewirken: Er verbessere die Durchblutung der Haut und straffe das Gewebe, heißt es. Wer’s ausprobieren will, gibt für ein Vollbad 1-3 Kannen stark gebrühten Frauenmanteltee ins Badewasser.

Keine Sorge, auch die Duschbadinhaber müssen auf die vielversprechende Wirkung des Frauenmantels nicht verzichten: Wer wannenlos ist, strafft seinen Körper einfach partiell (z. B. Becken und Brüste). Dazu in Frauenmanteltee getränkte Umschläge auf die entsprechenden Partien auflegen und einwirken lassen.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!












Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: