Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um Waldmeister

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um Waldmeister

Akne

40g Waldmeister

30g Johanniskraut

50g Hirtentäschelkraut

20g Himbeerblätter

2 Teelöffel 250 ml kochendem Wasser übergiessen, zugedeckt 10 Minuten stehen lassen, absieben und 3x täglich 1 Tasse.

Mehr Rezepte zum Thema Akne

Waldmeister-Blätter bei schlecht heilenden Wunden

Legen Sie bei schlecht heilenden Wunden zerquetschte, frische Waldmeisterblätter auf die betroffenen Stellen. So wird die Heilung beschleunigt.

Waldmeistertee

Waldmeistertee hilft bei Durchblutungsstörungen, Leberleiden und zur Blutreinigung, Leberentzündungen und Magenschmerzen, bei unregelmäßiger Herztätigkeit und Schlaflosigkeit. Für die Teezubereitung 2 Teelöffel des blühenden Krautes 8 Std. lang mit 1 Tasse Wasser kalt ansetzen. Dann absieben. Höchstens 1 bis 2 Tassen täglich.

Auch ein Spezialtabak lässt sich daraus herstellen: Getrocknetes Maikraut und -blüten, gemischt mit Huflattich und Pfefferminzkraut, wirkt gefäßerweiternd und ist gut für Asthmatiker.

Blutarmut

Nehmen Sie je

25g Brennesselkraut

Waldmeisterkraut

Walnussblätter

15g Enzianwurzel

10g Lindenblüten

Ein Esslöffel der Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, zugedeckt acht bis zehn Minuten ziehen lassen, absieben und vor jeder Mahlzeit eine Tasse schluckweise trinken.

Vorsicht bei Schwangeren!

Durchblutungsstörungen

Waldmeister-Tee bei Durchblutungsstörungen, Leberleiden und zur Blutreinigung

Ein Teelöffel Waldmeister mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen.

Schlaflosigkeit

Nehmen Sie zu gleichen Teilen

Thymian

Hopfen

Waldmeister

Baldrian

Melisse

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Tee bei Schlaflosigkeit

Stellen Sie einen Tee aus zwei Teelöffel Waldmeister auf zwei Tassen Wasser her, den Sie abends trinken. Einen solchen Tee kann man auch kalt durch Auslaugen herstellen.

Tee bei Kopfschmerzen

Ein großes Einsatzgebiet des Waldmeister sind Kopfschmerzen.

Bereiten Sie dazu einen Tee aus dem blühenden Kraut. Beachten Sie aber, daß Sie nicht zu viel davon verwenden, da der Waldmeister dann Kopfschmerzen auslösen kann.

Geschwollene Füße

Da ein Waldmeister-Tee auch die Adern und Venen stärkt, kann man ihn z.B. auch bei geschwollenen Füßen einsetzen. Zudem hat er eine leber- und nierenstärkenden Wirkung.

Zudem ist Waldmeister entkrampfend, er kann u.a. während der Menstruation bei Periodenkrämpfen eingesetzt werden.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!










Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: