Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Die Last mit der Lust

Man hat den richtigen Partner fürs Leben, manchmal auch nur für eine Nacht, möchte zur Sache kommen und nix geht - für Männer meist peinlich, für Frauen ebenso...

Wie kann es kommen, dass nix geht, obwohl man Lust hat? Nun, natürlich gibt es dafür auch körperliche Gründe, Tatsache ist aber, dass Sex nun mal überwiegend im Kopf passiert. Wenn also der Kopf nicht frei ist, dann kann's schon mal schief gehen mit der Lust...

Deshalb: Erstmal dafür sorgen, dass der Kopf frei ist und man in Stimmung kommt.

Die Last mit der Lust
Die Last mit der Lust

Andere Ursachen können aber auch sein:

  1. Das Rauchen

    Rauchen verengt die Gefäße und sorgt dafür, dass das Blut nicht mehr richtig fließen kann - Männer wissen ja, was gemeint ist. Gleiches gilt aber auch für die Damen...

    Deshalb natürlich: Rauchen aufhören!

  2. Antibiotika

    Die Einnahme von Antibiotika kann ebenfalls dazu führen, dass im Bett kurzfristig nichts mehr geht. Aber keine Angst: Das wird schon wieder!

  3. Die Psyche

    Die Psyche kann einem die Lust schon verderben, besonders wenn man unter schwerwiegenden Erkrankungen leidet, etwa einer Depression oder einer Angststörung. Aber auch "normale" belastende Momente, wie Streit, Schuld oder Scham können dafür sorgen, dass nichts mehr "geht".

  4. Antidepressiva, Antikrebsmittel, Beruhigungsmittel, Lipidsenker oder Schmerzmittel:

    All diese Medikamente könnten die sexuelle Funktion und sogar die Lust auf Sex unterdrücken.

Was kann man aber tun, damit es wieder klappt?

  1. Essen Sie fettarm

  2. Gehen Sie regelmäßig in die Sonne

    So wird die Testosteronbildung angeregt.

  3. Essen Sie Zink

    Zink hilft den Männern. Deshalb viel Zink essen, z. B. Erdbeeren und Himbeeren.

  4. Machen Sie Sport

  5. Machen Sie Massagen

    Besonders natürlich gegenseitig und mit einem guten Massageöl.

  6. Essen und trinken Sie Brennnessel

    Die Wurzel der Brennnessel hilft z. B. bei gutartigen Prostatavergrößerungen, wodurch mehr Östrogen als Testosteron produziert wird, zudem stärken die Brennnesselsamen die Lust.

  7. Hafer

    "Den sticht ja der Hafer" - Kennen Sie das Sprichwort auch?

    Essen Sie deshalb Haferflocken oder machen Sie Bäder mit Haferstroh. Möglich ist auch die Anwendung von Hafertee.

  8. Ginkgo

    Schon Goethe soll dem Ginkgo vertraut haben - Ginkgo stärkt die Durchblutung, und eine gute Durchblutung ist auch wichtig für die Funktion der Geschlechtsorgane.

  9. Ginseng

    ...wirkt ähnlich wie der Ginkgo. Ginseng hilft u. a. bei Erschöpfungszuständen, bei Schwäche oder auch bei Impotenz.

    Der Ginseng hilft bei Stress und in Krisen, sogar extremer Hunger oder Hitze sollen besser ertragen werden. Ginseng ist zudem schlaffördernd, steigert aber auch die Leistungsfähigkeit und die Liebesfähigkeit.

    Bitte nicht zu viel davon einnehmen - eher langfristig verwenden!

  10. Ätherische Öle - Duftöle

    Die Lust passiert ja hauptsächlich im Kopf - und genau dort wirken die aromatischen Öle, auch ätherische Öle genannt.

    Möglich sind die folgenden Öle, die die Lust steigern können:

  11. Bergamotte, das gegen Versagensängste oder auch Potenzschwäche hilft.

  12. Jasminöl, das ebenfalls gegen Angst hilft und den Damen hilft, sich fallen zu lassen.

  13. Neroliöl, das den Herren die Angst vor zu viel Nähe nimmt und Blockaden löst.

  14. Sandelholz, das sehr stimulierend ist und geradezu als Klassiker gilt. In ihm sind Phytopheromone, d. h. pflanzliche Sexuallockstoffe, die denen des Menschen sehr ähneln.

  15. Weihrauch, der das Empfinden verstärkt.

    Übrigens: Natürlich sollte der eigene Körpergeruch oder der des Partners die Düfte der Öle nicht stören - deshalb vorher am besten duschen... oder baden:

    Nehmen Sie dazu 5 Tropfen Zimtöl, 3 Tropfen Jasminöl und 2 Tropfen Sandelholz, das Sie in etwas Sahne mischen. Dem Badewasser zugeben und zu zweit darin baden.

  16. Oder speziell für die Herren - Das Erektionsbad

    (Nach Dr. Zittlau)

    Nehmen Sie dazu

    5 Tropfen Bohnenkrautöl,

    5 Tropfen Rosmarinöl,

    5 Tropfen Wacholderöl

    und 3 Esslöffel Akazienhonig.

    Alles mischen und ins Badewasser geben, und wenn's hilft, haben beide was davon...

Vorheriger Beitrag dieser Reihe:
Gegen den Stress - Für Frauen und Männer


Nächster Beitrag dieser Reihe:
Scheidenpilze - Tipps und Hausmittel





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Freitag, 31.3.2017, 21:27:14 Uhr