Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Bergamotte-Öl

Bergamotte kommt ursprünglich von den Kanarischen Inseln, wird aber heutzutage überwiegend in Kalabrien angebaut. Der Duft des Bergamotteöls ist stimmungsaufhellend, er ist nervenentspannend und er belebt den Geist und den Körper. Bergamotteöl ist antibakteriell und beruhigend, zudem eigenet sich das Öl zur Pflege von Mischhaut und fettiger Haut.

Die Bergamotte stellt eine Kreuzung der Bitterorange und der Zitrone dar. Demzufolge ist der Duft zart und kräftig, er verfliegt nicht so schnell wie Zitrone alleine und ist leichter als die Bitterorange alleine. Es ist ein sehr angenehmer Duft, der die Düfte anderer Öle mehr Wirkung bringt.

Das Bergamotteöl ist, fast wie bei der Zitrone, sehr antiseptisch und antiviral, er hilft bei Fieber und auch bei Erkältungskrankheiten.

Wenn Sie also unter einer Erkältung leiden, stellen Sie eine Duftlampe mit Bergamotteöl in ihr Zimmer.

Kompressen mit Bergamotte sind ebenfalls ein gern verwendetes Hilfsmittel. Geben Sie dazu 10 Tropfen Bergamotteöl in 2 Liter heißes Wasser, tränken ein kleines Handtuch darin und wringen dies leicht aus.

Solche Kompressen helfen z.B. bei erkältungsbedingten Kopfschmerzen, auch bei Husten, der durch eine Erkältung verursacht wurde.

Sollten Sie unter Fieber leiden, kann ein solcher Wickel als Wadenwickel helfen, allerdings sollte der Wickel unter 37 Grad kalt sein.

Bei Wickeln sollten Sie beachten, dass man sie mit Ruhe anwendet, also auflegen und eine ganze Zeit lang ruhen. So hat der Körper Zeit, auf den Wickel zu reagieren.

Bergamotte zum Gurgeln hilft bei einer Angina und sogar bei Diphtherie oder auch bei Scharlach. Geben Sie dazu 2 Tropfen in einen Becher Wasser und gurgeln Sie damit.

Die Bergamotte hat eine auf die Psyche stärkende und ausgleichende Wirkung.

Bergamotte hat eine verstärkende Wirkung auf die Düfte anderer Öle.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Samstag, 16.3.2013, 08:49:38 Uhr