Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Ätherische Öle

Wenn man von ätherischen Ölen redet, so hat dies nichts mit dem Äther zu tun, der früher bei Narkosen verwendet wurde.

Ätherische Öle sind vielmehr leicht flüchtige, pflanzliche Inhaltsstoffe.
Diese lösen sich in Wasser schlecht bis gar nicht auf, in anderen Ölen jedoch um so besser. Sie haben einen starken Geruch, der bis auf wenige Ausnahmen angenehm ist.

Ätherische Öle sind in fast allen Pflanzen vorhanden. In der Naturheilkunde werden jedoch nur Pflanzen verwendet, die einen sehr hohen Gehalt an ätherischen Ölen haben.

Ätherische Öle wirken z.B. entzündungswidrig bei Hautreizungen, erleichtern das Abhusten, sind krampflösend, harntreibend und wirken stärkend auf Magen, Galle, Darm und die Leber. Allerdings hat jedes einzelne Öl seine spezifische Wirkung, so daß eine Verallgemeinerung hier nicht richtig wäre.

Eine Pflanze, die jeder kennt und die besonders viel ätherisches Öl beinhaltet, ist der Eukalyptus.

Wenn Sie mehr über ätherische Öle und die Aromatherapie wissen möchten, erfahren Sie mehr auf unserer Partnerseite zu den ätherischen Ölen.

zurück













zum Seitenanfang