Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Heiserkeit - Natürliche Heilmittel, Hausmittel und Kräuterrezepte

Jeder kennt es, wenn es im Hals juckt und kratzt und die Stimme nicht mehr so will, wie sie sollte. Meist rührt die Heiserkeit von einer Entzündung im Bereich des Kehlkopfes, die durch eine Infektion, verschmutzte Luft oder eine Überanstrengung der Stimme verursacht wird. Die Stimmbänder sind dann nicht mehr in der Lage, frei schwingen zu können, das kann sogar so weit gehen, dass die Stimme komplett versagt.

Heiserkeit äußert sich durch eine raue Stimme, die während des Sprechens leiser und brüchiger wird und schließlich ganz wegbricht.

Heiserkeit tritt oft bei Rachen- oder Kehlkopfentzündungen auf, kann aber auch auf eine Überbeanspruchung der Stimmbänder, z. B. durch langes lautes Sprechen oder Schreien, zurückzuführen sein.

Chronische Heiserkeit sollte unbedingt vom Arzt untersucht werden, da es sich dabei um einen Kehlkopftumor handeln kann.

Normalerweise sollte man dann einen Arzt aufsuchen, aber bereits im Vorfeld kann man einige Hausmittel anwenden, dass es gar nicht so weit kommt:
  1. Vermeiden Sie sehr kalte und sehr heiße Getränke. Am besten trinken Sie lauwarmen Tee, zum Beispiel Kamille, oder einfach Wasser.

  2. Schonen Sie Ihre Stimmbänder, reden Sie also so wenig wie möglich, am besten gar nicht.

  3. Besonders schlimm ist es, wenn man flüstert: Wie man jetzt herausgefunden hat, werden beim Flüstern die Stimmbänder besonders stark belastet.

  4. Trinken Sie wenig Milch und essen Sie wenig Milchprodukte. Diese verschleimen die Stimmbänder zusätzlich.

  5. Versuchen Sie es mit Brombeersaft. Trinken Sie über den ganzen Tag verteilt immer wieder einen Schluck Brombeersaft.

  6. Schälen Sie einen Apfel, braten Sie ihn in einer Pfanne an und essen Sie ihn mit viel Zucker.

  7. Legen Sie ein Tuch, auf das Sie vorher lauwarmen Quark dick aufgetragen haben, um Ihren Hals. Mit einem anderen Tuch können Sie das Tuch fixieren.

  8. Erwärmen Sie drei Zwiebeln im Ofen, so dass sie ungefähr 40 Grad warm sind, schälen und hacken Sie sie dann klein und geben Sie sie auf ein Leintuch. Dieses Tuch können Sie um den Hals legen und so lange tragen, bis die Zwiebelmasse kalt geworden ist.

  9. Geben Sie zwei rohe Eier in ein Glas mit Cognac und verrühren Sie alles gut miteinander. Trinken Sie diese Mischung langsam und schluckweise.

  10. Versuchen Sie, vollgerauchte Zimmer zu vermeiden und gehen Sie Rauchern aus dem Weg.

  11. Schnittlauch stärkt die Stimmbänder, essen Sie also möglichst regelmäßig und viel davon.

  12. Bonbons oder Pastillen mit Isländischem Moos können ebenfalls helfen.

  13. Dampfbäder mit Salzwasser sollen ebenfalls helfen.

  14. Sorgen Sie dafür, dass in den Zimmern, in denen Sie sich aufhalten, genug Luftfeuchtigkeit vorhanden ist.

  15. 1 Esslöffel Glyzerin in eine Tasse heißes Wasser gießen und damit gurgeln.

  16. Folgende Heilkräuter können helfen:
    Hopfen

    Stellen Sie einen Absud aus 1 l Wasser und ungefähr einer Handvoll Hopfendolden her. Geben Sie also die Dolden in das Wasser und lassen es kurz aufkochen. Dann eine viertel Stunde ziehen lassen, abkühlen lassen und danach absieben. Mit dieser Flüssigkeit kann man regelmäßig gurgeln.

    Johannisbeere

    Kochen Sie in 1 l Wasser ungefähr 100 g schwarze Johannisbeerblätter auf, sieben Sie dann ab und geben Sie einen Esslöffel davon in eine Tasse Wasser. Auch damit können Sie gurgeln.

    Salbei

    Kochen Sie eine Handvoll Salbeiblätter in einem halben Liter Wasser auf und lassen Sie dies für ungefähr 5 Minuten lang abgedeckt ziehen. Danach absieben, einen Teelöffel Essig und einen Teelöffel Honig dazu geben und gut verrühren. Auch hiermit können Sie gurgeln.

    Teebaum

    Geben Sie in ein Glas lauwarmes Wasser 10 Tropfen Teebaumöl und gurgeln Sie damit.

  17. Heiserkeit

    Nehmen Sie dazu:

    20 g Ehrenpreis,

    20 g Bibernelle,

    10 g Thymian,

    10 g Veilchen (wohlriechend),

    20 g Meisterwurz

    und 10 g Spitzwegerich.

    Kräuter werden gemischt. Von dieser Teemischung nimmt man für einen halben Liter Wasser 3 Teelöffel, setzt kalt an, lässt drei Minuten kochen und zehn Minuten ziehen, siebt ab und benutzt den Teeabsud als Gurgelwasser, zudem trinkt man 1 Tasse schluckweise warm.

  18. 3 Teile Ehrenpreis, 2 Teile Löwenzahn, 2 Teile Wegwarte und 1 Teil Waldmeister mischen. 2 TL der Mischung mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen und nach 15 Min. absieben. Täglich 3 Tassen trinken.

  19. 3 Teile Salbei, 2 Teile Malve und 1 Teil Kamille mischen. 3 TL in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. 15 Min. ziehen lassen und absieben. Ein Teil des Tees sollte getrunken werden, die andere Hälfte eignet sich zum Gurgeln.

  20. Mischen Sie unter 2 rohe Eier ein Glas Cognac und trinken Sie dies.

Schüßler-Salze, die bei Heiserkeit helfen können:

Bei einer Erkältung:

Calcium fluoratum Nr. 1

Ferrum phosphoricum Nr. 3

Kalium chloratum Nr. 4

Kalium Sulfuricum Nr. 6

Kalium phosphoricum Nr. 5

Homöopathische Hilfe bei Heiserkeit,

wenn Heiserkeit in Verbindung mit einer Erkältung auftritt.

Arnica C30

Nach einer Überanstrengung der Stimmbänder und bei einem Wundgefühl.

Wenn sich die Beschwerden durch Kälte verschlechtern und durch Wärme und warme Getränke verbessern.

Belladonna C30

Der Kehlkopf ist sehr trocken, die Stimme pfeift und ist sehr hoch und pfeifend, der Betroffene ist aggressiv und sehr gereizt.

Verschlimmerung der Beschwerden in der Nacht.

Bryonia C30

Der Kehlkopf ist wund und kitzelt, es bildet sich zäher Schleim in der Luftröhre, Betroffener räuspert sich oft, die Stimme ist rau.

Gelsemium C30

Betroffener ist nervös, hat eine Angst vor Prüfung.

Spongia C30

Der Hals kratzt, die Stimme ist rau oder bleibt weg.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Samstag, 1.11.2014, 19:18:48 Uhr








zum Seitenanfang