Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Veilchen


Das Veilchen (Viola odorata) ist eine einjährige Staude, die man oft in unseren Gärten findet. Es hat kleine violette Blüten, die im Frühling aus dem Gras wachsen. Man findet es oft an Zäunen, Hecken, Waldrändern und auf schattigen Wiesen. Die Blütezeit ist von März bis April. Die Pflanze wird 10 bis 20 cm groß.

Das Kraut, die Blüten und die Blätter sammelt man von März bis April, Wurzeln kann man im September und Oktober sammeln. Getrocknet wird schattig und luftig.

Nicht nur schön, auch heilsam

In der Naturmedizin wird das Veilchen heute besonders bei Beschwerden der Atemorgane eingesetzt, wie zum Beispiel beim Husten. Die Pflanze hat aber auch eine blutreinigende Wirkung und ist bei verschiedenen Hautkrankheiten wirksam. Veilchen sind harntreibend und helfen bei rheumatischen Schmerzen.

Äußerlich werden sie für Umschläge auf eitrige Wunden, Geschwüre und Ausschläge gelegt.

Schon im Altertum war das Veilchen als helfende Pflanze bekannt, man berichtet zum Beispiel, dass Hippokrates das Veilchen gegen Kopfschmerzen und Sehstörungen eingesetzt hat.

Das Veilchen kann wunderbar bei Erkältungen helfen:

Die enthaltenen ätherischen Öle, die Saponine und die Bitterstoffe wirken entspannend auf den Körper, sie töten Bakterien ab und helfen dem Körper zu gesunden.


Wirkung und Anwendung des Veilchens

  1. Blutreinigung
  2. Bronchitis
  3. entzündungshemmend
  4. Gelenkrheumatismus
  5. Augenerkrankungen
  6. Gicht
  7. Halsentzündungen
  8. harntreibend
  9. Hautbeschwerden
  10. Hautirritationen
  11. Heiserkeit
  12. Husten
  13. Katarrhe der oberen Luftwege
  14. Keuchhusten
  15. leicht abführend
  16. Magenkatarrh
  17. Ohrenschmerzen
  18. Rheumatismus
  19. schweißtreibend
  20. verschiedene Hautkrankheiten


Übersicht



Volksnamen

Heckenveigerl, Märzveigerl, Osterveigerl, Vegeli, Viole


Verwendete Pflanzenteile

Verwendet wird das blühende Kraut und die Wurzel


Inhaltsstoffe

Saponine, Bitterstoffe, Alkaloid Violin, Cyamin (blauer Farbstoff), Glykoside, Salicylsäuremethylesther, Odoratin


Wo findet man Veilchen

Hecken, Waldränder


Rezepte und Anwendungen rund um das Veilchen



Tee

10 g Wurzeln mit 250 ml kaltem Wasser übergießen, kurz aufkochen und nach 5 Minuten absieben.

Täglich 3 Tassen trinken.


Hustensirup

Nehmen Sie dazu ca. 100 g Veilchenblüten, einen Liter Wasser und 3 Pfund Zucker. Entfernen Sie die kleinen weißen Sporne an den Ansätzen der Blütenblätter, geben Sie dann die Blüten in das bereits siedende Wasser und lassen alles eine Nacht lang ziehen. Dann absieben und den Zucker zugeben. Nochmals leicht erwärmen und dabei ab und an umrühren. Nehmen Sie davon pro Tag vier Esslöffel gegen Husten.


Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!







Frauenkräuter - Veilchen für die Schönheit


Das Veilchen findet oftmals in der Schönheitspflege Verwendung, zum Beispiel bei Hautproblemen in der Pubertät. In diesem Fall kann z. B. ein Veilchenwasser das Hautbild sanft verbessern.

Eine Salbe mit Veilchenextrakten hilft u. a. bei Narben, wie sie durch einen Kaiserschnitt entstehen oder auch bei Brustschmerzen.


Veilchen im Druckformat A4 - Gratis für meine Leser
Veilchen im Druckformat A4 - Gratis für meine Leser





Fotogalerie














Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Mittwoch, 30.3.2016, 17:07:35 Uhr









zum Seitenanfang