Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Gegen Bindehautentzündung - Tipps und Hausmittel

Die Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt, äußert sich durch juckende, brennende, tränende und stark gerötete Augen. Oft besteht das Gefühl, einen Fremdkörper im Auge zu haben. Dies kann durchaus der Fall sein, doch gibt es auch unzählige andere Ursachen, die der Entzündung am Auge zu Grunde liegen können.

Konservierungsstoffe in Kontaktlinsenflüssigkeiten oder in Augen-Make-up, Allergien, aber auch Zugluft können eine Bindehautentzündung hervorrufen. Gelegentlich kommt es zu übermäßiger Lichtempfindlichkeit oder Eiterbildung.

Die Anwendung der hier vorgestellten Heilpflanzen sollte den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Es ist jedoch ratsam, die Beschwerden schon vorher auf schonende Weise zu lindern.

Hausmittel

Tees
  1. 2 TL Augentrostkraut oder 2 TL Fenchelsamen mit 250 ml Wasser übergießen, aufkochen lassen und 5 Min. zugedeckt ziehen lassen. Danach absieben und abkühlen lassen. Einen Waschlappen oder 2 Wattepads mit der Flüssigkeit tränken und für 10 Min. auf die geschlossenen Augenlider legen.

  2. 1 Esslöffel Augentrostsamen mit 1/4 l Wasser aufkochen lassen, 1 Teelöffel Augentrost und 1/4 Teelöffel Kochsalz dazu, 10 Minuten ziehen lassen. Mischung abfiltern und die Kräuter im Tuch als Augenpresse verwenden.

    Der Sud eignet sich als Augenspülung.

  3. 1 Teelöffel Augentrost mit einer Tasse Wasser aufkochen und warm oder kalt zu Umschlägen verwenden.

  4. Bei Augenkatarrh

    Nehmen Sie dazu

    je 15 g Kamille, Frauenmantel und Storchenschnabel,

    5 g Schöllkraut

    und 25 g Augentrost.

    Drei Teelöffel dieser Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, nach zehn Minuten absieben und mehrmals am Tag Augenwaschungen damit machen.

  5. Geschwollene Lider

    Nehmen Sie dazu je 20 g Lindenblüten und Holunderblüten.

    Drei Teelöffel dieser Mischung mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und mehrmals pro Tag die Augen darin baden.

  6. Machen Sie Gesichtsdampfbäder mit Kamillentee.

  7. Machen Sie Umschläge mit zerquetschtem Storchenschnabelkraut.

  8. Geschwollenen Lider:

    Legen Sie etwas hart gekochtes Eiweiß auf die Augen

    oder

    Bestreichen Sie Ihre Augenlider mit Wollkrauttinktur.

  9. Bei roten geschwollenen Augenlidern

    Nehmen Sie 2 Teelöffel Lindenblüten, die Sie mit 250 ml heißer Milch übergießen, dann eine Viertelstunde ziehen lassen und als Auflagen verwenden.

  10. Auch Umschläge mit Kamillentee können helfen.

  11. Machen Sie Fußbäder mit Essigwasser, auch kalte Umschläge mit Essigwasser (stark verdünnt) auf Augen, Stirn und Schläfen, für zehn Minuten aufgelegt, können helfen.

  12. Umschläge mit Quittenkernschleim, einfach hergestellt durch das Einlegen von Quittenkernen in Wasser, können helfen.

  13. Vermischen Sie etwas Safran und Milch miteinander, und machen Sie zwei bis dreimal am Tag Umschläge damit.

  14. Ein Honigbad

    1 Teelöffel Honig mit 1/4 Liter Wasser 5 Minuten kochen lassen und warm in die Augen träufeln oder grüne Blätter von Lilien auflegen.

  15. Bei Augenentzündungen: Eichenrinde

    Gerade im Herbst, wenn der Wind stark und kalt weht, kann schnell einmal eine Augenentzündung auftreten. Dabei hilft ein Tee aus Eichenrinde, der zusammenziehend wirkt.

    Nehmen Sie dazu einen Teelöffel geschnittener Eichenrinde, die Sie in einer Tasse kaltem (!) Wasser ansetzen und dann zum Kochen bringen. 3 Minuten kochen lassen, dann absieben. Jetzt eine Tasse kaltes Wasser hinzugeben und ein Tuch damit tränken, welches man um das betroffene Auge legt oder bindet. Man sollte dies mehrmals am Tag durchführen.

  16. Zinnkrauttee

    Nehmen Sie einen Teelöffel Zinnkraut, das Sie mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und mehrmals am Tag die Lider damit spülen.

  17. Nehmen Sie

    je 10 g Fenchel und Königskerze

    und 20 g Augentrost.

    Einen Teelöffel der Mischung mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Geben Sie am Morgen und am Abend einige Tropfen dieses Absudes in die Augen.

  18. Machen Sie Umschläge mit einem lauwarmen Absud aus Königskerzenblättern.

  19. Trinken Sie über mehrere Monate regelmäßig Sanddornsaft.

Ätherische Öle

Beduften Sie Ihre Wohnräume mit drei Tropfen Öl der Blauen Kamille aus der Duftlampe.

Ernährungstipps

Trinken Sie keinen Alkohol, wenig Kaffee und rauchen Sie nicht.

Schüßler-Salze, die helfen können:

Salbe Calcium fluoratum Nr. 1,

Ferrum phosphoricum Nr. 3

Kalium chloratum Nr. 4

Kalium phosphoricum Nr. 5

Natrium Sulfuricum Nr. 10

Calcium Sulfuricum Nr. 12

Mit Eiter:

Salbe Kalium phosphoricum Nr. 5

Silicea Nr. 11

Calcium Sulfuricum Nr. 12

Homöopathische Mittel

Aconitum napellus C30

Wenn Ursache kalter Wind oder Zugluft, auch Staub, Schneeblindheit oder eine Erkältung sind.

Augen brennen und sind trocken, verstärkter Tränenfluss.

Kälte bessert.

Apis mellifica C30

Ursache ist eine allergische Reaktion.

Augen stechen und brennen. Augenlider sind stark angeschwollen, stark lichtempfindlich.

Schlimmer durch Wärme, Verbesserung durch Kälte.

Argentum nitricum C30

Entzündung ist eitrig, oft auch Kopfschmerzen, innere Augenwinkel sind geschwollen und rot, als wäre ein Sandkorn im Auge.

Schlimmer durch Wärme, besser durch Kälte.

Arnica montana C30

Ursachen - Überanstrengung, zu viel Lesen, Fernsehen, Computerarbeit, auch durch Kontaktlinsen oder durch Verletzungen.

Belladonna C30

Schmerzen treten plötzlich auf, brennen in den Augen, Augen sind geschwollen und rot.

Dulcamara C30

Ursache ist Nässe oder Kälte, z. B. nach dem Baden. Auch während einer Erkältung. Es treten gelbe Absonderungen auf.

Pulsatilla pratensis C30

Ursache ist eine Erkältung. Absonderungen sind dicklich und gelb, Augenlider sind entzündet und verklebt, Gerstenkörner.

Verschlimmerung durch Wärme.

Verbesserung durch Kälte, frische Luft, im Freien.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 4.8.2014, 12:44:28 Uhr