Das Heilkräuter-Verzeichnis

schöne junge faltenfreie Haut Tipps Hausmittel

Unsere Haut: Sie stellt nicht nur die Körperhülle dar, die uns umgibt, sie ist auch das größte Organ des Menschen.


Über die Haut regelt der Körper seine Temperatur, indem er Wasser (Schweiß) freigibt, das durch die Verdunstungskälte für Kühlung sorgt. Über die Haut nimmt der Körper aber auch Sauerstoff auf, über die Haut werden Sonnenstrahlen aufgefangen, die wiederum für chemische Vorgänge im Körper wichtig sind usw.


Doch gerade die Haut ist das Organ, das am stärksten belastet wird: Im Sommer durch die Sonne mit ihren UV-Strahlen, im Winter durch die Kälte, generell jedoch durch Witterungseinflüsse, mechanische Belastungen und auch chemische Mittel wie Seifen, Kosmetik usw.


Die Auswirkungen kennt jeder: Alterungserscheinungen der Haut, wie z. B. Falten, Risse, oder aber auch trockene, fettige und spröde Haut. Und natürlich deren Auswirkungen, wie etwa Akne, Hautrötungen, Juckreiz oder Brennen der Haut.


Was kann man also tun, wenn man seine Haut etwas Gutes tun möchte?


Hier einige Tipps und Hausmittel für eine gesunde, gepflegte Haut:

  1. Wichtig: Nie mit Make-Up ins Bett gehen! Immer erst abschminken und reinigen.
  2. Regelmäßige Hautreinigung sollte selbstverständlich sein.

    Man sollte dazu hautschonende Waschlotionen verwenden, z. B. alkalifreie und pH-neutrale Seife.


  3. Gesichtsdampfbäder mit Kamille, zweimal die Woche, für jeweils zehn Minuten, beruhigen und reinigen die Haut.

    Verwenden Sie dazu eine Handvoll Kamillenblüten (es können auch 4 Teebeutel sein...) und übergießen Sie sie mit einem Liter kochendem Wasser. Dann für zehn Minuten ziehen lassen und dann den Kopf darüber halten. Vorsicht: Bitte nicht verbrühen!


  4. Gut für die Durchblutung: Reiben Sie Ihre Gesichtshaut zweimal pro Woche mit einem Eiswürfel ab.
  5. Essen Sie gesund und ausgewogen, d. h. wenig Fleisch, Wurst, Süßigkeiten usw.

    Essen Sie stattdessen viel Obst und Gemüse, Nüsse, Milchprodukte, frische Lebensmittel.


  6. Achten Sie darauf, dass Sie ausreichend Vitamin C zu sich nehmen. Denn das Vitamin C wird benötigt, um Kollagen in unserem Körper herzustellen. Das Kollagen hält die Haut jung und geschmeidig, wenn es fehlt, trocknet die Haut aus und bildet Falten.
  7. Weitere Vitamine, die sich besonders positiv auf die Haut auswirken, sind Vitamin A und das Provitamin A Betacarotin.

    Diese beiden Vitamine findet man besonders in Pfirsichen, Karotten und Kürbis.


  8. Achten Sie darauf, dass Sie genug Zink zu sich nehmen. Besonders hoch konzentriert ist es in Haferflocken und Bananen.

    Wenn es nicht anders geht, kann man auch Nahrungsergänzungsmittel aus der Drogerie oder Apotheke verwenden.


  9. Trinken Sie immer genug Wasser, bis zu 3 Liter am Tag.
  10. Das Vitamin E und das Spurenelement Selen beugt Altersflecken vor.

    Besonders hoch konzentriert ist es in Vollkornprodukten und Weizenkeimöl.


  11. Essen Sie generell weniger, denn man hat herausgefunden, dass sich eine starke Überernährung ebenfalls negativ auf die Haut auswirkt. Zudem treten natürlich noch andere Erkrankungen durch eine Fehlernährung auf.
  12. Essen Sie am Abend möglichst wenig, wenn möglich gar nichts. Dies ist gut für die Figur und auch für die Haut.

Heilkräuter und Öle für die Haut

  1. Für trockene Haut eignet sich besonders gut eine Ringelblumensalbe oder -creme.
  2. Rötungen der Haut haben als Ursache eine unausgeglichene Durchblutung. Dahinter können seelische Probleme, eine fehlerhafte Schilddrüsenfunktion oder auch eine Schwangerschaft stecken.

    In solchen Fällen eignet sich Lavendel, das eine beruhigende Wirkung hat, das den Blutkreislauf normalisiert und das sich günstig auf das Nervensystem auswirkt.

    Trinken Sie also mehrmals täglich einen Tee aus Lavendelblüten und waschen Sie zusätzlich Ihr Gesicht damit.


  3. Trinken Sie kurmäßig über drei Wochen hinweg pro Tag drei Tassen Birkenblättertee.
  4. Reiben Sie einmal die Woche Ihre Haut mit Weizenkeimöl ein. Das enthaltene Vitamin E bremst die Faltenbildung. Ebenso eignet sich auch gutes Olivenöl, das man übrigens auch essen kann, um etwas Gutes für seine Haut zu tun.
  5. Für die ältere Haut, aber auch für Menschen, die unter trockener Haut leiden, eignet sich die Avocado. Also entweder viel Avocado essen, oder gezielter die Haut mit Avocadoöl einreiben.
  6. Die gute alte Gurkenscheibe, die man aufs Gesicht legt, wirkt tatsächlich sehr gut auf die Haut. Die enthaltenen Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine stellen eine ideale Mischung dar, um die Haut jung und frisch zu halten.
  7. Eine Sauerkrautmaske, die man 15 Minuten lang einwirken lässt, hat eine ausgesprochen gute reinigende Wirkung. Dazu einfach Sauerkraut auf das Gesicht auflegen, eine viertel Stunde wirken lassen, dann abnehmen und abspülen.
  8. Gesichtswasser bei empfindlicher und trockener Haut

    Nehmen Sie einen gehäuften Esslöffel Kornblumen und übergießen Sie diese mit einer Tasse kochendem Wasser. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

    Gesicht damit waschen oder als Kompresse verwenden.


  9. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch unter 'Schönheitsrezepte'.

Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis




Ähnliche Themen: