Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Gegen Darmerkrankungen - Tipps und Hausmittel

Tees

Darmeiterungen

Nehmen Sie dazu:

25 g Bibernelle,

je 15 g Johanniskraut und Schlehenblüten,

je 35 g Frauenmantel und Mistel.

Nehmen Sie drei Esslöffel dieser Mischung, die Sie mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, dann zehn Minuten ziehen lassen, danach absieben und morgens vor dem Frühstück schluckweise trinken.

Darmentzündung

Nehmen Sie dazu:

15 g Königskerze,

15 g Anserine,

15 g Silbermantel

und 25 g Kamille.

Nehmen Sie drei Esslöffel dieser Mischung, die Sie mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, dann zehn Minuten ziehen lassen, schließlich absieben und morgens vor dem Frühstück schluckweise trinken.

Bäder

Darmfisteln

35 g Eichenrinde,

je 25 g Zinnkraut, Eibisch, Schlüsselblume und Kamille,

15 g Königskerze.

Nehmen Sie für einen Liter Wasser 25 g dieser Mischung. Kalt ansetzen, dann aufkochen lassen und für 10 Minuten kochen lassen. Danach noch zehn Minuten ziehen lassen und schließlich absieben. Dem Badewasser zugeben.

Sonstiges

Bei Darmblutungen

Trinken Sie für einen Monat frischen Schafgarbensaft.

Akuter Darmkatarrh

Je 10 g Blutwurz, Eichenrinde, Heidelbeeren und Johanniskraut.

Zubereitung und Gebrauch: 1 - 2 Esslöffel der Mischung auf 1 Tasse als Abkochung; täglich 1 Tasse (ungesüßt) schluckweise trinken.

40 g Eichel (geröstet) und 60 g Walnussblätter.

Zubereitung und Gebrauch: als Abkochung 2 - 3 Tassen täglich.

Diät:

Zunächst 2 Tage fasten, dann frisch geriebene Äpfel, anschließend zuckerfreies Biskuit oder Zwieback, später Schleimsuppen aus Haferflocken oder Reis, Grießbrei (ohne Butter und Zucker), gedämpften, trockenen Reis (ungesüßt).

Wasseranwendungen

Heublumenkompressen, Wickel mit Kamillentee, warme Vollbäder.

Allgemeine Darmerkrankung

Je 20 g Anis, Fenchel, Kümmel, Kamillenblüten und Schafgarbenkraut.

1 Esslöffel der Kräutermischung mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Mehrmals täglich eine frisch zubereitete Tasse zwischen den Mahlzeiten.

Darmbeschwerden

Ein halbes Gramm zerkleinerte Bitterholzäste in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Zehn bis 15 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Drei Tassen täglich.

Einen Teelöffel Bitterklee auf 250 ml Wasser. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

Darmblutungen

Je 10 g Eichenrinde, Hirtentäschel und Mistel.

Zubereitung und Gebrauch: 1 Esslöffel der Mischung als Abkochung; 1 -3 Tassen über den Tag verteilt trinken.

Diät: keine stopfenden Speisen, viel Apfelkompott.

Zum Arzt!!!

Darmgeschwüre

Je 10 g Beinwell, Hirtentäschel und Sanikel.

Zubereitung und Gebrauch: 1 Esslöffel der Mischung auf 1 Tasse als Aufguss; morgens nüchtern 1 Tasse.

Als Einzeldroge besonders: Süßholzsaft bei salzfreier Kost.

Diät: Schleimsuppen, Haferbrei, leichte Mehlspeisen und viel frisches Obst, Fleischgenuss einschränken, scharfe Gewürze, Alkohol und Nikotin meiden.

Zum Arzt!!!

Darmpilz

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennnessel, Wermut, Rainfarn, Anis und Baldrian.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Dickdarmentzündung

Je 20 g Alantknolle, Bockshornkleesamen und Lakritzenwurzel, je 30 g Lindenblüten und Frauenmantelkraut.

1 Esslöffel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, danach absieben und dreimal täglich eine Tasse trinken.

Dünndarmentzündung

Je 20 g Bockshornkleesamen, Fenchel, Heidelbeeren, Johanniskraut, Salbei und 10 g Wacholderbeeren.

1 Esslöffel der Kräutermischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen, schluckweise 3 x täglich eine Tasse trinken.

Zwölffingerdarmgeschwür

Melissenblätter -, Wermut -, oder Schafgarbenkrauttee trinken.

Morgens auf nüchternen Magen 1 Tasse Käsepappeltee trinken.

Breiige Kost: Grieß-, Kartoffelbrei, Haferschleim.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: