Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Gegen Aufstoßen und Schluckauf - Tipps und Hausmittel

Tees

  1. Einen Teelöffel Melisse, einen halben Teelöffel zerstoßene Anissamen und eine Tasse kaltes Wasser zum Kochen bringen. Danach zehn Minuten ziehen lassen und dann absieben.

    Je eine Tasse nach den Mahlzeiten, wenn man schon beim Essen merkt, dass man davon zu viel Luft in den Magen bekommt.

  2. Nehmen Sie für einen Tee

    je 20 g Baldrian und Anis,

    30 g Pfefferminze

    und 30 g Melisse.

    Nehmen Sie drei Teelöffel dieser Mischung, die Sie mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und schluckweise trinken.

  3. Aufstoßen

    Nehmen Sie dazu:

    30 g Bitterklee,

    20 g Kalmus,

    30 g Ehrenpreis,

    5 g Wermut

    und 15 g Enzian.

    Alle 5 Kräuter gibt man in 1 Liter Weißwein, lässt diesen 10 Tage stehen, siebt ab und nimmt täglich fünf- bis siebenmal 1 Teelöffel.

  4. Nehmen Sie für einen Tee

    7 g Wermut,

    10 g Gelben Enzian,

    10 g Melisse,

    15 g Kamille

    und 20 g Wacholderbeeren.

    Nehmen Sie einen Esslöffel der Kräutermischung, die Sie mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und dreimal am Tag je eine Tasse davon trinken.

  5. Taubnesseltee gegen Aufstoßen

    Nehmen Sie einen Esslöffel Taubnesselkraut, das Sie mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, dann absieben und dreimal am Tag je eine Tasse davon trinken.

  6. Nehmen Sie für einen Tee

    je 30 g Bitterklee und Ehrenpreis,

    5 g Wermut,

    20 g Kalmus

    und 25 g Gelben Enzian.

    Nehmen Sie einen Liter Weißwein, den Sie mit diesen Kräutern vermischen und für zwei Wochen stehen lassen. Nehmen Sie davon fünfmal am Tag je einen Teelöffel.

Sonstiges

  1. Setzen Sie einige Blätter Pfefferminze mit verdünntem Weinessig an. Nehmen Sie mehrmals am Tag einen Teelöffel davon ein.

  2. Legen Sie sich kühle Auflagen auf den Bauch.

  3. Trinken Sie etwas Kaltes.

  4. Kauen Sie auf Estragonblättern. Diese haben eine beruhigende Wirkung auf den Magen.

  5. Kochen Sie etwas Vogelknöterichkraut in saurem Rotwein auf, lassen Sie den Wein dann abkühlen und trinken Sie mehrmals am Tag ein Gläschen davon.

  6. Schluckauf

    Bei Schluckauf hilft Zucker und Essig wunderbar.

    Nehmen Sie dazu einen Teelöffel Zucker, auf den Sie drei bis fünf Tropfen Essig geben.

Ätherische Öle

Geben Sie je drei Tropfen Fenchelöl und Basilikumöl auf ein Papiertaschentuch, das Sie sich vor die Nase halten, dann tief atmen.

Ernährungstipps

Essen Sie Erdnussbutter.

Essen Sie nach fettem Essen einige geschälte Mandeln.

Essen Sie ein Stück Würfelzucker, auf das Sie etwas Essig geben.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Dienstag, 22.7.2014, 17:04:44 Uhr