Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Jiaogulan

"Es wirkt wie Ginseng, es ist aber besser als Ginseng" - passender kann man es kaum ausdrücken.

In der chinesischen Provinz Guizhou leben besonders viele alte Menschen, besonders viele davon sind über 100 Jahre alt. Wenn man sie nach dem Geheimnis ihres Alters fragt, geben sie als Antwort meist den regelmäßigen Verzehr von Jiaogulan-Tee an.

Jiaogulan ist ein Mitglied der Familie der Kürbisgewächse. Zu dieser Familie gehören unter anderem auch Melonen, Kürbisse und Gurken.

Jiaogulan trägt jedoch keine charakteristische Frucht wie die anderen Mitglieder dieser Pflanzenfamilie. Sie ist eine Kletterpflanze, die an anderen Pflanzen oder Bäumen hochrankt. Die Pflanze kann bis zu 8 Meter lang werden.

An der Pflanze wachsen gezackte Blätter. Die Blüten zeigen sich zwischen Juli und August, sie sind zweihäusig, also männlich oder weiblich. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten.

Im Herkunftsland China wurde diese Pflanze früher überwiegend von einfachen, armen Menschen verwendet. Der Grund dafür war der, dass das wesentlich bekanntere Heilkraut Ginseng viel zu teuer für viele Menschen war und sich nur Kaiser, Adel und wohlhabende Familien den Ginseng leisten konnten.

Inzwischen hat man aber herausgefunden, dass Jiaogulan dem Ginseng in nichts nachsteht, er hat alle gesundheitlichen Attribute in sich, die auch der Ginseng in sich trägt, und trotzdem ist Jiaogulan viel billiger und leichter verfügbar als der Ginseng.


Heilwirkung und medizinische Eigenschaften

Jiaogulan hat eine so genannte adaptogene Wirkung, das bedeutet ungefähr so viel, als dass zu viel Energie abgebaut wird, zu wenig Energie verstärkt. Ist man immer aufgeregt, beruhigt die Pflanze, ist man immer müde, macht sie wach. Ist man immer überdreht, so beruhigt sie die Nerven, fühlt man sich depressiv, bessert sie die Laune. Hoher Blutdruck wird gesenkt, niedriger Blutdruck wird angehoben.

Jiaogulan steigert die Widerstandskraft und die Ausdauer unseres Körpers.

Es hilft auch dabei, Körper und Geist vor den Auswirkungen von Stress zu schützen. Dies wiederum bewahrt uns vor einigen nervlich bedingten Beschwerden wie Verdauungsbeschwerden, nervöse Beschwerden, Immunschwäche, Erkältungsneigung, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Beschwerden mit den Fortpflanzungsfunktionen, Dauermüdigkeit und so weiter.

Es wirkt wie ein extrem leistungsfähiges Gesundheitsstärkungsmittel.

In der Pflanze sind Saponine enthalten, die vermutlich für diese Wirkung verantwortlich sind. Tatsächlich gehört Jiaogulan zu den Pflanzen, die den höchsten Gehalt an Saponinen in sich tragen. Gegenüber dem Ginseng ist in Jiaogulan viermal so viel an Saponinen enthalten.

In Asien ist Jiaogulan inzwischen sehr populär, besonders als Mittel zur Gewichtskontrolle. Wenn es um das Körpergewicht geht, kann dieses Kraut übergewichtigen und fettleibigen Menschen helfen, ihre Fettpölsterchen zumindest teilweise zu verlieren. Umgekehrt hilft es zu dünnen Menschen, etwas an Gewicht zuzulegen.

Gleichzeitig hilft das Heilkraut bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels, des Körperfettanteils und der Stoffwechselfunktionen unseres Körpers.

Jiaogulan verhilft zu einem gesunden Stuhlgang, dazu reinigt das Kraut Magen und Darm, und dadurch indirekt den ganzen Körper, von Gift- und Abfallstoffen.

Studien haben gezeigt, dass das Heilkraut bei Menschen mit Typ-2-Diabetes schnell zu einer Besserung der Insulinwerte und des Blutzuckerspiegels führen kann.

Jiaogulan wirkt stark antioxidativ, es stärkt durch die Steigerung der Anzahl weißer Blutzellen im Blut das Immunsystem.

Neben seiner beruhigenden Wirkung hat das Kraut auch genau die gegenteilige Wirkung, denn bei Menschen, die ständig unter einer gedrückten Stimmung leiden, wird die Stimmung gebessert. Jiaogulan hilft so auch bei Beschwerden durch Angsterkrankungen und sogar Depressionen.

Die Menschen in China verwenden die Pflanze gegen körperliche und geistige Erschöpfung, sie heilen damit Bronchitis, sie steigern die sexuellen Funktionen damit.

Cholesterin

Die Verwendung von Jiaogulan senkt den Anteil des "schlechten" Cholesterins LDL und der Triglyceridwerte im Blut. Gleichzeitig wird das "gute" Cholesterin HDL in seiner Konzentration im Blut erhöht.

Jiaogulan senkt hohen Blutdruck, es steigert die Herz-Kreislauf-Funktionen, es verbessert die Durchblutung der Herzkranzgefäße.

Die Pflanze verlangsamt den Alterungsprozess, und es scheint grundsätzlich die Lebenszeit des Menschen zu verlängern. Diese Anti-Aging-Wirkung beruht auf den Antioxidanzien und anderen Stoffen, die Oxidationsschäden im Körper durch freie Radikale reparieren bzw. vermeiden. Der regelmäßige Verzehr kann es also ermöglichen, dass man gesünder älter wird.

Jiaogulan ist zudem sehr beliebt bei Sportlern und bei Bodybuildern, da es die Kraft und die Ausdauer steigern kann. Es hilft dabei, Muskeln aufzubauen und Müdigkeit und Erschöpfung zu vermeiden.

Nerven

Jiaogulan hat eine ausgleichende Wirkung auf unsere Nerven, es beruhigt angespannte Nerven und stärkt schwache Nerven. Es empfiehlt sich die Verwendung in schwierigen Zeiten, wie bei Prüfungen oder geschäftlichen Terminen. Nach dem anstrengenden Anlass können sich die Nerven auch schneller wieder erholen. Studien ergaben, dass über 90% der Menschen, die Jiaogulan in solchen Situationen verwenden, nach der Aufregung wieder schneller zur Ruhe kamen und besser schlafen konnten.

Die Inhaltsstoffe der Pflanze helfen gegen Fieber und fördern ein klares Denken, sie halten die Lunge feucht genug, damit die Aufnahme von Sauerstoff funktionieren kann, zudem schützten die Wirkstoffe vor Entzündungen.

Neurologische Wirkung

Die Heilpflanze stärkt das Gedächtnis, da die Nervenzellen im Gehirn zu einem schnelleren Wachstum angeregt werden und die Impulse schneller weitergeleitet werden.


Studien

Einige Studien zeigten, dass das Kraut gegen Krebs helfen kann, es hemmt das Wachstum der Krebszellen. Zurzeit arbeitet die Wissenschaft daran, diese zellwachstumshemmende Wirkung auch auf HIV-Erreger anzuwenden.

Andere Studien belegten die Wirkung gegen Bluthochdruck bzw. die blutdruckanhebende Wirkung.

Das Kraut konnte bei 82 Prozent der Teilnehmer den Blutdruck senken, im Vergleich dazu funktionierte das "nur" bei 46 Prozent, die Ginseng nahmen, bzw. bei 93 Prozent, die chemische Medikamente bekamen. Die Chemie war also hilfreicher als Jiaogulan, jedoch ist die Pflanze ein natürliches Mittel, ohne Chemie und starke Nebenwirkungen.

Andere Studien belegten die Vermehrung von Blutplättchen, die blutverdünnende Wirkung, die einer Plaquebildung vorbeugen und so vor Schlaganfällen und Herzinfarkten schützen kann.


Jiaogulan in der Küche


Die Blätter und die Stiele der Pflanze sind essbar, wenn man sie kocht oder dünstet. Die Blätter schmecken leicht süßlich.

Aus Jiaogulan, das man so ungefähr wie "Dschiau-gu-lan" ausspricht, kann man Tees herstellen, sowohl aus frischen Blättern oder aus getrockneten Blättern. Ein Tee aus frischen Blättern schmeckt aber wesentlich besser.

Frische junge Triebe kann man in Salate geben, sie haben einen exotischen Geschmack, der etwas an Lakritze erinnert.


Über die Pflanze

Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen stammen aus China, von einem Pflanzenkundigen namens Li Shi Zhen im Jahre 1578. Er verwendete die Pflanze gegen Traumata und Tumorwucherungen.

Im Jahre 1784 beschrieb der erste Europäer die Jiaogulan, es war der schwedische Forscher Thunberg. Die Verwendung als Heilmittel in Europa ist aber erst seit einigen Jahren üblich, vorher kannte kaum jemand die Wirkung der Heilpflanze.

In den 1970er Jahren galt Jiaogulan nach Studien als natürlicher Zuckerersatz.

Die Pflanze wird auch Frauenginseng genannt, da Jiaogulan besonders bei Frauen gut hilft.

Aus den Blüten wachsen kleine Beeren, die im Laufe der Wochen ihre Farbe verändern. So wechselt ihre Farbe von Grün bis hin zu fast Schwarz.

Jiaogulan hat ein sehr schnelles Wachstum, so dass schon nach einigen Wochen geerntet werden kann.

Eine Vermehrung der Pflanze erfolgt per Samen und Rhizome.

An den Zweigen wachsen meist aus fünf einzelnen Blättern bestehende Blätter, davon leitet sich auch der Name Fünf-Blatt-Ginseng ab.


Jiaogulan selbst anpflanzen


Jiaogulan bevorzugt ein gemäßigtes Klima, viel Sonne und einen gut durchlässigen Erdboden. Die Pflanze sollte jedoch nicht dauerhaft allzu kalt stehen, besonders Frost unter -18 Grad mag sie gar nicht.

Die Pflanze braucht einen nährstoffhaltigen und gut durchlässigen Erdboden, der Feuchtigkeit speichern kann. Der Wuchsort sollte leicht geschützt sein, kann auch halbschattig sein.

Will man Jiaogulan selbst anpflanzen, sollte man die Samen in warmen Wasser einweichen und dann 24 Stunden warten, bevor man sie aussät. Die Samen sollten in etwas Kompost gepflanzt werden, in einem Topf nicht mehr als drei Samen.

Die Sämlinge sollten dann nach dem letzten Frost ins Freie gepflanzt werden. Die Pflanze braucht etwas, woran sie hochwachsen kann, eine Ranke oder ähnliches.


Übersicht



Anwendungsformen

Eine der Anwendungsformen für Jiaogulan ist in Form eines Kräutertees. Da das Heilkraut inzwischen jedoch so beliebt und anerkannt ist, gibt es heutzutage auch Pillen und Kapseln mit den Wirkstoffen der Pflanze.


Volksnamen

Kraut der Unsterblichkeit


Verwendete Pflanzenteile

Verwendung finden die Blätter


Bestandteile

Saponine, Spurenelemente, Aminosäuren, Proteine und Vitamine


Tee

Geben Sie einige frische Blätter oder getrockneter Blätter in eine Tasse kochendes Wasser, warten Sie 5 Minuten, dann absieben und trinken.

Dieser Tee schmeckt etwas wie grüner Tee, leicht süßlich.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Samstag, 20.9.2014, 20:29:54 Uhr








zum Seitenanfang