Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Unterleibsbeschwerden und Unterleibsschmerzen - Tipps und Hausmittel

Viele Frauen werden regelmäßig von Unterleibsschmerzen geplagt, zum Beispiel vor der Periode.

  1. Bei Unterleibsschmerzen: Eine Salzpackung kann helfen

    Wenn Sie unter Unterleibsschmerzen leiden, können Sie ein paar Handvoll grobkörniges Salz in einem Topf erwärmen und danach in ein Säckchen füllen. Legen Sie das Säckchen dann auf die schmerzende Stelle.

  2. Tee bei Unterleibsschmerzen

    Wenn Sie unter Unterleibsschmerzen leiden, so kann ein Tee aus Bohnenkraut hilfreich sein.

    Nehmen Sie dazu 2 Teelöffel Bohnenkraut, gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser darüber, 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Nach Belieben kann mit Honig gesüßt werden.

  3. Unterleibsbeschwerden - Teemischung

    Nehmen Sie dazu:

    10 g Frauenmantel,

    10 g Kamille,

    20 g Silbermantel,

    10 g Anserine,

    10 g Katzenschwanz,

    10 g Mistel,

    30 g Totenblume,

    10 g Alant,

    10 g Schafgarbe,

    10 g Bibernelle

    und 10 g Küchenschelle.

    Kräuter werden gemischt. Für einen halben Liter Wasser nimmt man 2 Esslöffel von dieser Kräutermischung, setzt kalt an, lässt drei Minuten kochen und zehn Minuten ziehen, siebt ab und trinkt den Tee am Tage schluckweise und warm.

  4. Unterleibsentzündung

    Nehmen Sie dazu:

    20 g Frauenmantel,

    15 g Mistel,

    15 g Blutwurz,

    20 g Kamille,

    20 g Anserine

    und 10 g Weiße Taubnessel.

    Alle Mittel werden gemischt. Auf einen Liter Wasser nimmt man 4 Esslöffel voll und setzt kalt an, lässt drei Minuten kochen und zehn Minuten ziehen, siebt ab und macht damit – neben dem Teetrinken – Bäder oder Scheidenspülungen von 1/2 Stunde Dauer, nur lauwarm.

Zurück zum Stichwortverzeichnis...



Nächster Beitrag dieser Reihe:
Starke Menstruation - Tipps und Hausmittel




Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: