Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Ätherische Öle, die gegen Kopfläuse helfen können

Ätherische Öle, die man gegen Kopfläuse einsetzt, sollten Läuse abschrecken bzw. vertreiben, gegebenenfalls abtöten. Sie sollen die Ablage der Eier unterbinden und natürlich auch die Haut beruhigen bzw. abheilen lassen.

Gegen Kopfläeuse
Gegen Kopfläeuse

Ätherische Öle, die dafür in Frage kommen, sind:

Eukalyptus, Lavandin, Lavendel, Linaloe, Nelke, Speiklavendel, Teebaum, Zimtrinde, Rosmarin Cineol, Niaouli, Lemongras, Kiefer, Neembaum und Geranie.

Als Trägeröl eignet sich besonders gut das Jojobaöl, Mandelöl und Neem-Öl.

  1. Shampoo gegen Kopfläuse

    Sie brauchen dafür 100 ml neutrales Shampoo und folgende Öle:

    jeweils 6 Tropfen Nelke und Lemongras

    jeweils 12 Tropfen Lavendel und Geranie

    jeweils 24 Tropfen Teebaum

    3 Tropfen Zimtrindenöl

    Dieses Shampoo hilft gegen Kopfläuse, es lindert den Juckreiz und sorgt dafür, dass die Haut sich schneller wieder regeneriert.

    Mischen Sie alle ätherischen Öle gut in das Shampoo ein und waschen Sie die Haare bzw. den Kopf mindestens zweimal am Tag damit. Verwenden Sie dieses Shampoo so lange, bis keine Läuse mehr zu finden sind noch keine Eier mehr gefunden werden können.

  2. Ölmischung für die Nacht

    Mischen Sie 50 ml Jojobaöl oder Mandelöl mit 2 Tropfen Geranie, 3 Tropfen Lavendel, 2 Tropfen Zimt, 2 Tropfen Nelke, 2 Tropfen Zitrone und 5 Tropfen Lemongras.

    Reiben Sie vor dem zu Bett gehen die Kopfhaut und die Haare damit ein und lassen Sie das Öl über Nacht einwirken.

  3. Ein Shampoo zur Erstbehandlung, das eine weitere Verbreitung unterbinden soll

    Sie brauchen dafür 100 ml Shampoo, 12 Tropfen Lavendelöl, 12 Tropfen Geranienöl und 14 Tropfen Teebaumöl.

    Mischen Sie alle Zutaten miteinander und verwenden Sie dieses Shampoo zwei bis dreimal täglich. Nach dem Haarewaschen bitte nicht vergessen, dass man mit einem sogenannten Läusekamm die Haare gut durchkämmt, damit Läuse aus den Haaren entfernt werden und auch die Eier vom Kopf kommen.

  4. Ein weiteres Öl für den Kopf

    Sie brauchen dafür 100 ml Jojobaöl oder Mandelöl

    jeweils 15 Tropfen Geranie, Teebaum, Lavendel und Linaloe.

    Diese Mischung ist generell wirksam gegen Parasiten, außerdem tötet sie Läuse ab. Man trägt diese Ölmischung auf die Kopfhaut auf, besonders, wenn der Befall noch frisch ist.

    Zum Auftragen kämmt man die Haare stellenweise und tupft dann das Öl auf die Kopfhaut. Idealerweise packt man die Haare nach dem Auftragen dann in Haushaltsfolie ein, für mindestens 2 Stunden.

    Nach diesen 2 Stunden werden die Haare dann mit einem der vorgenannten Shampoos gewaschen.

  5. Und zum Schluss eine sehr starke Ölmischung

    Sie brauchen dafür 100 ml Jojobaöl

    2 Tropfen Zimtrinde

    2 Tropfen Poleiminze

    2 Tropfen Kiefer

    6 Tropfen Cajeputöl

    10 Tropfen Teebaum Öl und 30 Tropfen Lavendelöl

    Mischen Sie die Zutaten gut miteinander.

    Diese starke Mischung wirkt antiseptisch, sie hilft gut gegen Juckreiz, sie regeneriert die Kopfhaut und tötet Läuse ab.

    Man massiert täglich die Kopfhaut mit dieser Mischung ein und wickelt dann ein angewärmtes Handtuch oder Haushaltsfolie um die Haare. Die Ölmischung sollte mindestens 1 Stunde einwirken, bevor man sie mit einem der oben genannten Shampoos auswäscht. Auch hier wird anschließend wieder das Haar mit einem Nissenkamm sorgfältig durchgekämmt.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Mittwoch, 15.11.2017, 10:25:48 Uhr