Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Hafer

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um den Hafer

Appetitanregender Tee

Ein Tee aus zwei bis drei Teelöffeln Haferflocken auf eine Tasse kochendes Wasser, den man 5 Minuten ziehen läßt und dann absiebt, kann den Appetit steigern. Diesen Tee sollte man dreimal am Tag trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Appetitanregend

Tee

Einen Esslöffel Hafer mit 1/4 l heißem Wasser übergießen, etwas abgekühlen lassen und absieben. Täglich mehrere Tassen trinken.

Badezusatz bei Gliederschmerzen

Abkochung von 500 g bis 1000 g Haferstroh in 2 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad.

Übelkeit und Erbrechen

Beruhigen Sie Ihren Magen mit Haferschleim. Verwenden Sie dazu 20 g Haferschleim, den Sie in einem voertelliter Wasser aufkochen.

Mehr Rezepte gegen Erbrechen

Hafermehl und Apfelessig gegen Akne

Nehmen Sie zwei Esslöffel Hafermehl, das Sie mit einem Esslöffel Apfelessig zu einem Brei verrühren. Verteilen Sie dies dann auf dem Gesicht. 10 Minuten einwirken lassen, dann lauwarm abspülen.

Tee gegen Gicht

Abkochung von 500 g bis 1000 g Haferstroh in 2 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad.

Magersucht

Zu gleichen Teilen Schafgarbe, Brennessel, Haferstroh, Enzian und Wacholder oder Wacholderbeeren, Wermut, Schafgarbe, Löwenzahn.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen. Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Rheuma

Abkochung von 500 g bis 1000 g Haferstroh in 2 bis 4 Liter Wasser auf ein Vollbad

Übelkeit und Erbrechen

Beruhigen Sie Ihren Magen mit Haferschleim. Verwenden Sie dazu 20 g Haferschleim, den Sie in einem voertelliter Wasser aufkochen.

Venenentzündung

Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Haferstroh, Johanniskraut, Schafgarbe, Rosskastanie, Holunder.

Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!










Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: