Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Honigklee (Melilotus officinalis)

Wirkung und Anwendung von Steinklee

  1. beruhigend
  2. Blutergüsse
  3. Einschlafstörungen
  4. Embolievorbeugung
  5. Gallen- und Magenbeschwerden
  6. Gelenkschmerzen
  7. Gelenksentzündung (rheumatisch)
  8. Hämorrhoiden
  9. Krampfadern
  10. Knutschflecken
  11. Prellungen
  12. Quetschungen
  13. Rheumatische Gelenkentzündungen
  14. Unruhe
  15. Venenbeschwerden
  16. Venenentzündungen
  17. Venenschwäche
  18. Verstauchungen
  19. Wadenkrämpfe

Übersicht

Volksnamen

Honigklee, Melilotenklee, Mottenkraut, Schabenklee, Traubenklee

Wo findet man Steinklee:

Auf Schutthalden

Rezepte und Anwendungen rund um den Steinklee

Bei Hämorrhoiden - Steinkleeöl

Zur Zubereitung benutzt man am besten ein fest verschließbares Glas. In dieses füllt man am besten Olivenöl und die Blüten der Pflanze. Das fest verschlossene Glas stellt man sechs bis acht Wochen in die Sonne. Danach kann das Öl abgefiltert werden. Betroffene Stellen damit regelmäßig einreiben.

Steinkleeöl bei Krampfadern

Zur Zubereitung benutzt man am besten ein fest verschließbares Glas. In dieses füllt man am besten Olivenöl und die Blüten der Pflanze. Das fest verschlossene Glas stellt man sechs bis acht Wochen in die Sonne. Danach kann das Öl abgefiltert werden. Betroffene Stellen damit regelmäßig einreiben.

Tee bei Krampfadern

Nehmen Sie zu gleichen Teilen Brombeerblätter, gelben Steinklee, Kamille, Löwenzahnblätter und Gartenraute.

Nehmen Sie davon 2 Teelöffel und übergießen Sie dies mit einer Tasse kochendem Wasser. 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. 2 Tassen am Tag trinken.

Teemischung bei Venenentzündungen

Gleiche Teile Brombeerblätter, gelber Steinklee, Kamille, Löwenzahnblätter und Gartenraute. 2 x täglich 1 Tasse trinken (morgens und abends).










Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop
















An Newsletter anmelden
Ihre Mailadresse