Das Heilkräuter-Verzeichnis

Grüne Smoothies


Kirsch-Beeren-Smoothie

Aus der Kombination von süßen Kirschen und gemischten Beeren entsteht ein Smoothie mit vielen Vitaminen, Antioxidantien und Ballaststoffen.

Sie brauchen dazu:

2 Tassen Spinat

2 Tassen Wasser

1 Tasse Kirschen, entkernt

1 Tasse gemischte Beeren

1 Banane


Herstellung

Spinat ins Wasser geben und glatt rühren, dann die restlichen Früchte zugeben und wieder mischen.


Koriander-Mango-Smoothie

Dieser grüne Smoothie reinigt Ihren Körper von Giftstoffen.

Sie brauchen dazu:

1 1/2 Tassen frischen Spinat

1/2 Tasse frischen Koriander

1 1/2 Tassen Mango

2 Tassen Wasser

1 Tasse Ananas

1/2 Avocado


Herstellung

Mischen Sie Spinat, Koriander und Wasser, dann mit einem Pürierstab glatt rühren. Dann die restlichen Früchte beigeben und wieder vermischen und verrühren.


Mango-Ingwer-Smoothie

Dieser Smoothie stärkt das Immunsystem, dafür verantwortlich ist die Mango und der Ingwer sowie die anderen enthaltenen Gemüsesorten.

Sie brauchen dazu:

1 Tasse Sellerie

1 Tasse frische Petersilie

2 Tassen Wasser

1 Gurke, geschält

3 cm frischen Ingwer

3 Tassen Mango

1 geschälte Zitrone


Herstellung

Mischen Sie Sellerie, Petersilie und Wasser, dann glatt rühren.

Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und wieder mischen und verrühren.


Pina-Colada-Smoothie

Pina Colada kennen ja viele, hier der grüne Smoothie Pina Colada:

Die enthaltene frische Ananas und die Mandelmilch machen diesen Smoothie cremig und süß.

Sie brauchen dazu:

2 Tassen frischen Spinat

1 1/2 Tassen Mandelmilch

1/2 Tasse Kokoswasser

3 Tassen frische Ananas

2 EL Kokosflocken


Herstellung

Mischen Sie Spinat, Mandelmilch und Kokoswasser, dann glatt rühren.

Als nächstes fügen Sie die restlichen Früchte bei und verrühren alles miteinander.


Einfacher Smoothie

Der folgende Smoothie ist ein Standart-Smoothie, der eigentlich immer passt.

Sie brauchen dazu:

1 1/2 Tassen Spinat

2 Karotten

2 Tassen Wasser

1 Tasse Ananas

1 Tasse Mango

1 Banane


Herstellung

Mischen Sie Spinat, Karotten und Wasser, dann pürieren. Dann die restlichen Früchte beigeben und wieder mischen und pürieren.


Kiwi-Erdbeere- Smoothie

Die Erdbeeren, Kiwis und frische Orangen geben Ihnen durch diesen grünen Smoothie einen Vitamin-C-Schub.

Sie brauchen dazu:

2 Tassen Grünkohl und Löwenzahnblätter

2 Tassen Orangensaft

2 Tassen Erdbeeren

2 Kiwi

1 Banane

den Saft einer Zitrone


Herstellung

Mischen Sie Grünkohl, Löwenzahn und Orangensaft, dann pürieren. Als nächstes fügen Sie die restlichen Früchte und wieder glatt rühren.


Karotten-Apfel-Ingwer-Smoothie

Wenn Sie sich für einen leicht würzigen und leckeren Smoothie mit starker gesundheitlicher Wirkung entschieden haben, dann versuchen Sie diesen Karotten-Ingwer-Smoothie mit Apfel! Dieser immunstärkende grüne Smoothie wärmt Sie an einem kalten Herbstabend!

Die Äpfel sind reich an Ballaststoffen und machen dadurch länger satt.

Die Nährstoffe in den Karotten haben gezeigt, dass sie das Risiko von Herzinfarkten verringern können und zudem helfen können, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Karotten helfen zudem den Augen, speziell im Dunkeln.

Sie brauchen dazu:

2 mittelgroße Möhren, gehackt

1 mittelgroßen Apfel, entkernt

2 große Handvoll Baby-Spinat oder Spinat

1 EL frisch geriebenen Ingwer

250 ml Wasser


Herstellung

Geben Sie alle Zutaten in den Mixer und pürieren Sie alles gut. Rühren Sie, bis alles schön cremig ist.

Dieser Smoothie hat pro Glas ca. 157 Kalorien.


Cremiger Kokos-Schokolade-Smoothie

Sie brauchen dazu:

1/4 Tasse ungesüßte Kokosmilch

2 mittelgroße Bananen, geschält

1 Kiwi, geschält

1 Esslöffel Kakao

3 Handvoll frischen Baby-Spinat


Herstellung

Geben Sie die Zutaten in den Mixer und verrühren Sie alles miteinander, bis es cremig ist.


Ein Kiwi-Beeren-Smoothie

Beeren sind natürlich süß und steigern das Immunsystem, sie sind relativ kalorienarm und reich an Antioxidantien. Kiwi ist reich an Vitamin C und kurbelt die Fettverbrennung an.

Sie brauchen dazu:

2 Tassen Spinat

2 Tassen Wasser

1 Tasse Blaubeeren

1 Tasse gemischte Beeren

1 Banane

1 Kiwi

1/2 Avocado


Herstellung

Spinat, Wasser und restliche Inhaltsstoffe vermischen und glatt rühren.


Himbeertee-Smoothie mit Zimt und Blaubeeren

Ich liebe Smoothies mit Tee, denn der Tee ist eine gute Möglichkeit, viel Geschmack ohne viel zusätzliche Kalorien in den Smoothie zu bringen.

Sie können Himbeertee in den meisten Supermärkten finden. Kochen Sie einfach zwei Teebeutel Tee daraus und lassen Sie den Tee abkühlen.

Blaubeeren und Zimt ergänzen den Smoothie in seiner gesunden Wirkung. In den Heidelbeeren ist viel Mangan enthalten, sowie Ballaststoffe und Vitamine B6, C und K.

Sie brauchen dazu:

1 Banane, geschält

250 ml Himbeertee

1 Tasse gefrorene Blaubeeren

3 Tassen Baby-Spinat

1/2 TL gemahlenen Zimt


Herstellung

Geben Sie die Zutaten in einen Mixer und rühren Sie alles cremig.

Eine Tasse hat ca. 209 Kalorien.

Dieser Smoothie ist reich an den Vitaminen B1 bis B6, Vitamin K, sowie Mangan, Magnesium, Phosphor, Zink, Kalium, Kupfer.


Gurken-Grapefruitsaft-Smoothie

Dieser Saft ist ein wunderbarer Start in den Tag. Er wirkt sehr reinigend und ich fühle mich immer sehr belebt, nachdem ich es getrunken habe. Die Orange versüßt die Grapefruit etwas, die Gurke macht alles noch frischer.

Dieser Smoothie ist ausgezeichnet zur Entgiftung - sowohl Grapefruit als auch Orangen sind Kraftpakete, wenn es um die Körperreinigung geht.

Vorsicht: Grapefruits enthalten Verbindungen, die die Wirkung bestimmter Medikamente stören.

Sie brauchen dazu:

1 mittelgroße Gurke, geschält und in Scheiben geschnitten

1/2 Tasse frisch gepressten Grapefruitsaft

1/2 Tasse frisch gepressten Orangensaft


Herstellung

Geben Sie alle Zutaten in Ihren Mixer und pürieren Sie alles, bis es schön cremig ist.


Ananas-Grünkohl-Smoothie mit Kokosmilch

Dieser nährstoffreiche Smoothie mit frischer Ananas, Grünkohl und Kokosmilch wirkt sehr gesund: In der Kokosmilch sind Stoffe, die den Stoffwechsel ankurbeln und dadurch die Fettverbrennung anregen.

Sie brauchen dazu:

2 EL Kokosmilch

1 Banane

2 Tassen Grünkohl, frisch

2 Tassen Ananas

2 Tassen Wasser


Herstellung

Geben Sie alle Zutaten in Ihren Mixer und pürieren Sie alles, bis es schön cremig ist.


Ein Kiwi-Birnen-Smoothie mit Radieschenblättern

Dieser Smoothie mischt die köstlichen Aromen von Birnen und Kiwis mit Koriander.

Sowohl Banane als auch die Kiwi versüßen den Koriander, was seinen Geschmack milder werden lässt.

Kiwis sind eine gute Quelle für Vitamin C. Die essbaren Samen enthalten Omega-3-Fettsäuren. Antioxidantien sind vor allem in der Haut vorhanden. Kiwis enthalten Actinidin, ein Enzym, das Proteine für uns leichter verdaubar macht. Birnen sind eine gute Quelle für Ballaststoffe. Die Antioxidantien in Birnen fördern die Herz-, Kreislauf- und Dickdarm-Gesundheit und können vor altersbedingten Makuladegenerationen schützen.

Sie brauchen dazu:

4 Kiwis, geschält

1 mittelgroße Birne

1 Tasse frischen Koriander

1 Tasse Radieschenblätter

1 mittelgroße Banane, geschält

250 ml Wasser


Herstellung

Beginnen Sie, indem Sie die Flüssigkeit in den Mixer geben, gefolgt von den weichen Früchten, dann erst die restlichen Zutaten. Rühren, bis alles cremig weich geworden ist.

Eine Tasse enthält ca. 430 Kalorien.


Kirsche-Acai-Smoothie

Dieser Smoothie ist reich an Antioxidantien.

Kirschen enthalten Melatonin, ein natürliches Hormon, das Ihrem Körper hilft, den Schlaf zu regulieren. Ebenso soll es vor Gedächtnisverlust schützen.

Sie brauchen dazu:

1 Tasse frische Kirschen

2 kleine Bananen, geschält

1 Beutel gefrorene Acai-Beeren

125 ml Wasser


Herstellung

Pürieren Sie alle Zutaten in einem Mixer, bis ein cremiger Smoothie daraus geworden ist.


Kirsche-Goji-Beere-Smoothie mit Erdbeere und Gurke

Dieser Smoothie ist perfekt für den Sommer!

Sie können auch gefrorene Erdbeeren und Kirschen verwenden, wenn gerade keine Saison dafür ist.

Sie brauchen dazu:

2 Tassen Baby-Spinat

1 kleine Banane, geschält

4 Esslöffel Goji-Beeren

1/2 Gurke, gehackt

8 Erdbeeren (frisch oder gefroren)

1 Tasse Kirschen (frisch oder gefroren), entsteint

250 ml Wasser


Herstellung

Die Zutaten werden in einem Küchenmixer so lange püriert, bis alles schön cremig geworden ist.

Eine Tasse sind ca. 354 Kalorien.


Kiwi-Mango-Smoothie mit Minze

Hier ist ein leckeres bananenfreies Rezept. Als zusätzliche Zugabe gibt es einiges verstecktes Gemüse darin, das man aber nicht herausschmeckt.

Laut einer aktuellen Studie hilft der Verzehr von zwei bis drei frischen Kiwis jeden Tag, über vier Wochen hinweg, abzunehmen und die Blutfette zu reduzieren.

Die Mango ist eine ausgezeichnete Quelle für Beta-Carotin.

Sie brauchen dazu:

3 Kiwis, geschält

1 Mango

3 Tassen frischen Baby-Spinat

5 bis 6 Blätter frische Minze

1 kleine Stange Sellerie

250 ml Wasser


Herstellung

Alle Zutaten in einem Mixer zu einer cremigen Flüssigkeit pürieren.


Kiwi-Gurken-Smoothie mit Brokkoli

Die Banane-Kiwi-Mischung, zusammen mit der wunderbar erfrischenden Gurke, überdecken den "grünen" Geschmack des gesunden Brokkolis - Sie werden es mögen!

Ich empfehle gefrorenen Brokkoli, da er weniger würzig schmeckt. Brokkoli ist eine hervorragende Quelle für Vitamin A und Vitamin C, zudem für Folsäure. Gurken sind eine gute Quelle für Ballaststoffe.

Sie brauchen dazu:

1 Tasse gefrorenen und gehackten Brokkoli

250 ml Wasser

eine halbe Gurke

3 Kiwis

1 mittelgroße Banane, in Scheiben geschnitten


Herstellung

Pürieren Sie alle Zutaten in einem Mixer, bis ein cremiger Smoothie daraus geworden ist.

Eine Tasse sind ca. 351 Kalorien.


Banane-Orange-Smoothie mit Ananas und Zimt

Hier ist ein köstlicher Smoothie, der nach Bananen und Zimt und Zitrusfrüchten schmeckt.

Dieses Rezept reicht von der Menge her über einen ganzen Tag.

Die Ananas ist eine große Bereicherung für Smoothies, da sie entzündungshemmende Eigenschaften hat, und sie hilft bei der Verdauung.

Sie brauchen dazu:

1 mittelgroße Karotte, gehackt

250 ml Wasser

2 mittelgroße Bananen, geschält

1 große Orange, geschält

1 Esslöffel gemahlener Zimt

1/2 Tasse Ananas, gehackt

1 Tasse Grünkohl

1 Mango, geschält und entkernt

1 Tasse frischen Spinat, gehackt


Herstellung

Die Zutaten werden in einem Küchenmixer so lange püriert, bis alles schön cremig geworden ist.

Enthält ca. 497 Kalorien.



Kokosnuss-Smoothie-Rezepte

Junge Kokosnüsse sind reich an Mineralien wie Phosphor, Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink, Kalium und Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6, Folsäure und Vitamin C.

Die Bewohner der Tropen kennen Kokosnüsse zur medizinischen Verwendung bei der Behandlung von Erkrankungen wie Reizdarmsyndrom, Diabetes, Verdauungsstörungen, chronische Müdigkeit und Morbus Crohn. Sie verwenden sie auch zur Stärkung des Immunsystems.


Kokosnuss-Pfirsich

1/2 - 1 Tasse Kokoswasser

Fleisch von einer jungen Kokosnuss

1 mittelgroßen bis großen Pfirsich

2 Tassen frischen Babyspinat


Kokosnuss-Mango-Kiwi

1/2 - 1 Tasse Kokoswasser

Fleisch von einer jungen Kokosnuss

1 mittelgroße bis große Mango

1 Kiwi

2 Tassen frischen Babyspinat


Kokosnuss-Banane

1/2 - 1 Tasse Kokoswasser

Fleisch von einer jungen Kokosnuss

1 ganze Banane

2 Tassen frischen Babyspinat


Kokosnuss-Grapefruit mit Grünkohl

Grapefruits sind wasserreich, was der inneren Reinigung und Entgiftung zu Gute kommt. Eine reich an Zitrusfrüchten, wie Grapefruits, haltige Ernährung kann helfen, das Risiko von Speiseröhren-, Mund-und Magenkrebs zu verringern.

Ein schwefelhaltiger Pflanzenstoff im Grünkohl, Sulforaphan, soll helfen, Krebs vorzubeugen, zudem wirkt er auch antimikrobiell. Die Bananen und die Kokosmilch versüßen diesen Smoothie. Es ist zwar immer noch etwas bitter, aber man sollte auch ohne zusätzlichen Zucker auskommen.

Dieser Smoothie ist reich an Folsäure, Vitamin B1 - B6 und K, Kupfer, Mangan, Magnesium, Phosphor und Kalium.

Sie brauchen dazu:

250 ml Kokosmilch

2 Tassen Grünkohl, gehackt

2 Tassen frischen Babyspinat

1/2 Grapefruit, geschält und entkernt

1 Banane, geschält

1 Kiwi, geschält


Herstellung

Pürieren Sie alle Zutaten in einem Mixer, bis ein cremiger Smoothie daraus geworden ist.

Ein Glas davon enthält ca. 328 Kalorien.


Kokosnuss-Mango-Limette-Smoothie mit Grünkohl

Wenn es draußen kalt und windig ist, gibt es nichts Besseres, als die tropischen Aromen von Mango, Kokos und Limette, wenn man sich den Sommer herbeisehnt.

Dieses Rezept bietet eine große Dosis an Vitaminen und Mineralien, in ein köstliches tropisches Paket geschnürt.

Sie brauchen dazu:

1 Mango, geschält und entkernt

1/2 Limette, geschält und entkernt

1/2 gefrorene Banane, geschält und in Scheiben geschnitten

3 Tassen Grünkohl

250 ml Kokosmilch


Herstellung

Die Zutaten werden in einem Küchenmixer so lange püriert, bis alles schön cremig geworden ist.

Ein Glas davon enthält ca. 318 Kalorien.


Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis




Ähnliche Themen: