Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Vanille

 Die Vanilleschote (Vanilla planifolia) kommt aus Lateinamerika, Madagaskar, den Komoren und der Insel Reunion, die früher Bourbon hieß. Daher auch der Name: Bourbon-Vanille.

Vanille steigert die physische und geistige Aktivität, vertreibt Mattheit und macht gute Laune. Mit Vanilleextrakt können Sie feine Mischungen in Ihren Duftlampen zaubern, z. B. mit Grapefruit, Limette, Bergamotte oder Orange. Zum Aromatisieren von Süßspeisen können Sie diesen Vanilleextrakt als natürliche und gesunde Alternative zum künstlichen Vanillin verwenden.

Vanille ist wohl das bekannteste Aroma (naja, vielleicht mit Kakao bzw. Schokolade) und wirklich jeder kennt es - als Bonbon, Pudding oder Eis.


Wirkung und Anwendung der Vanille

  1. anregend
  2. muskelstärkend
  3. potenzsteigernd
  4. Rheuma

Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die unreifen Früchte

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um Vanille

Vanilleduft gegen schlechte Laune

Wenn man durch Stress, Ärger oder Unsicherheit die gute Laune verliert, kann der liebliche und süße Duft der Vanille ausgleichend und beruhigend wirken. Einfach einige Tropfen Vanilleöl in eine Duftlampe geben und verdunsten lassen.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!






Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: