Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Regelschmerzen - Tipps und Hausmittel

Ob die Regelschmerzen nur einige Stunden oder einige Tage andauern - diese Schmerzen im Bauch und im Kreuz der Frau sind sehr unangenehm. Und gerade, wenn dann noch Stress oder eine sowieso schon niedergedrückte Stimmung hinzukommen, tut es nochmal so weh.

Hausmittel bei Regelschmerzen

Tee

Hirtentäschel, Kamille und Gänsefingerkraut

Für einen krampflösenden Aufguss einen Esslöffel der Mischung (je ein Drittel von jedem Kraut) mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen und 15 Minuten ziehen lassen.

Wärme

Gegen krampfartige Schmerzen hilft eine erwärmte Heublumenkompresse. Oder eine Wärmflasche. Sie wird in ein feuchtes Tuch gewickelt, auf den Bauch gelegt und mit einem trockenen Tuch bedeckt.

Entspannung

Schmerzen führen zu Verspannungen, und Verspannungen steigern den Schmerz. Diesen Kreislauf kann man mit Entspannung durchbrechen: Dazu an etwas Schönes denken, etwa zehnmal tief durch die Nase einatmen und langsam durch den Mund ausatmen. Dabei die Pobacken bewusst locker lassen. Massage: Mit einer Mischung aus ätherischen Ölen (Kamille, Pfefferminze, Fenchel) sanft den Unterbauch massieren.

Pflanzliche Mittel

Medikamente aus Borretschsamenöl, Nachtkerzenöl und Mönchspfeffer (PMS) sind frei verkäuflich. Sie helfen meist erst nach längerer Anwendung und sollten deshalb über mehrere Wochen eingenommen werden.

Homöopathische Mittel gegen Krampfschmerzen

Magnesium phosphoricum in der Potenz D 6. Davon sieben bis zehn Tabletten in einem Glas Wasser auflösen.

Gegen kolikartige Schmerzen

Cuprum metallicum in der Potenz D 12. Fünf Kügelchen (Globuli) davon in einem Glas Wasser auflösen.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: