Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Kamillenbauchwickel gegen Bauchschmerzen, Verstopfung und bei Blähungen

Vielleicht kennt man die Kamille und ihre Wirkung auf den Magen und Bauch schon von einer Rollkur oder von der Verwendung bei Magen-Darm-Infekten.

Und wenn man unter Magenschmerzen und Bauchweh leidet, kann die Kamille in Form eines Bauchwickels Linderung bringen. Ein solcher Bauchwickel hilft auch gegen Blähungen, Verstopfungen oder Koliken.

Das brauchen Sie für den Bauchwickel mit Kamille

Natürlich braucht man ein entsprechend großes Tuch, das den ganzen Bauch bedecken kann.

Stellen Sie dann einen Absud aus zwölf Esslöffeln Kamille und einem Liter Wasser her.

Geben Sie die Kamillenblüten in das kochende Wasser und lassen Sie dies 15 Minuten lang ziehen. Dann absieben.

Tränken Sie das Tuch mit diesem Absud, wringen Sie es leicht aus und legen Sie es dann, wenn es entsprechend abgekühlt ist, auf den Bauch auf.

Unterstützend kann man noch eine Wärmflasche auf den Bauch legen, das tut bei Bauchweh besonders gut. Zudem kann man, bevor man den Wickel auflegt, seinen Bauch mit Kümmelöl einmassieren.

Der Bauchwickel sollte eine halbe Stunde aufgelegt bleiben.

Man sollte ihn nicht bei Durchfall, bei Fieber oder bei einer Blinddarmentzündung verwenden.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: