Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Bauchspeicheldrüsenentzündung - Tipps und Hausmittel

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung sollte auf jeden Fall von einem Arzt behandelt werden, da sie eine ernsthafte Erkrankung ist.

Parallel dazu können Sie aber, nach Absprache mit dem Arzt, die folgenden Hausmittel versuchen.

Wenden Sie sich an einen Arzt!

  1. Rote Bete

    Die Rote Bete soll bei Bauchspeicheldrüsenentzündungen eine mildernde Wirkung haben.

    Essen Sie dazu kurmäßig über zwei Wochen hinweg jeden Tag 200 g gekochte Rote Bete.

    Sie können aber auch jeden Tag ungefähr 100 ml Rote-Bete-Saft trinken, allerdings sollte der frisch zubereitet sein.

  2. Tees

    Nehmen Sie:

    20 g Tausendgüldenkraut,

    20 g Schafgarbe,

    20 g Erdrauch

    und 20 g Basilikum.

    Einen Esslöffel dieser Mischung mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, absieben und dreimal am Tag eine Tasse davon trinken.

    Zu gleichen Teilen

    Birkenblätter,

    Schafgarbe,

    Kamille,

    Pfefferminze,

    Baldrian

    und Arnikawurzel.

    250 ml Wasser mit einem Teelöffel der Mischung auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Einmal aufkochen lassen und von dem Herd nehmen. Zugedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.

    Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

  3. Ätherische Öle

    Innerlich:

    Nehmen Sie mehrmals am Tag drei bis fünf Tropfen Zitronenöl, das Sie in zwei Esslöffeln lauwarmes Wasser geben und mit Honig süßen.

    Massieren Sie ein paar Tropfen Lavendelöl auf die betroffene Körperstelle.

  4. Ernährungstipps

    Essen Sie viel Kohlenhydrate und Eiweiß, z. B. Geflügel, Kartoffeln, Brot, Reis oder Nudeln.

    Verwenden Sie nur gutes Öl, z. B. Olivenöl.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Freitag, 1.8.2014, 11:39:46 Uhr