Das Heilkräuter-Verzeichnis

Vorsicht giftig - Die Eibe

Eibe
Eibe

Das Gift steckt überall in der Eibe: Man findet es in den Nadeln, den Blüten und besonders hochkonzentriert im Samen. Bereits ein Tee aus wenigen Nadeln kann einen Menschen töten.


Die für einen erwachsenen Menschen tödliche Dosis liegt bei 1 Milligramm des enthaltenen Toxins pro 1 Kilo Körpergewicht.


In einer Studie hat man herausgefunden, dass sich das Gift im ganzen Körper verteilt und dort gleichzeitig zu wirken beginnt: Der Betroffene fühlt Schwindel, Bauchschmerz, Übelkeit - und bekommt einen Herzstillstand.


Das enthaltene Gift ist ein Mix aus über 20 einzelnen Giften, die das zentrale Nervensystem und das Herz lähmen.


Schon der alleinige Kontakt mit den Nadeln kann übel ausgehen. So berichtet man von einem Liebespärchen, das eine Nacht unter einem Eibenbaum verbracht hat. Am nächsten Morgen bildeten sich heftige Pusteln auf der Haut - nach 2 Wochen waren beide tot...


Nach einer Erzählung starben früher am Pariser Friedhof Père Lachaise viele Leichenwagenpferde, weil sie während der Beerdigungen an den dort wachsenden Friedhofs-Eiben "naschten".



Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis




Ähnliche Themen: