Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Tipps und Hausmittel zur Nieren- und Blasenstärkung

Um Erkrankungen der Nieren und der Blase vorzubeugen, kann man folgende stärkende Mittel verwenden. Dafür wurden einige Mittel überliefert.
  1. Die Erdbeere

    Die Erdbeere gilt schon von alters her als Hausmittel bei einer schwachen Blase und schwachen Nieren. Dazu kann man einfach Erdbeeren essen (ca. 100 bis 200 g am Tag, dazu sollten jedoch nur Walderdbeeren verwendet werden), oder man stellt sich einen Erdbeertee her, den man dann trinkt.

    Ein Erdbeerblättertee

    Nehmen Sie dazu 2 TL junge Walderdbeerblätter, die Sie mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, dann zehn Minuten ziehen lassen und schließlich absieben.

    Trinken Sie davon zwei bis drei Tassen am Tag.

  2. Heidelbeersaft

    Heidelbeersaft eignet sich besonders bei jungen Damen (oder auch älteren), die häufig eine schwache Blase haben.

    Die Anwendung ist einfach: Trinken Sie pro Tag ein Glas Heidelbeersaft.

  3. Ein Heidelbeertee

    Heidelbeertee ist ebenfalls ein schon altes Hausmittel, zudem hemmt der Tee Bakterien.

    Nehmen Sie 2 TL Heidelbeerblätter, die Sie mit einer Tasse kochendem Wasser gießen, zehn Minuten ziehen lassen und dann absieben.

    Trinken Sie den Tee über den Tag verteilt, in möglichst kleinen Schlucken.

  4. Ein Heidekrauttee

    Aus Omas Hausapotheke stammt auch das folgende Rezept für einen Heidekrauttee.

    Nehmen Sie dazu fünf Esslöffel Heidekrautblüten mitsamt Blättern, übergießen Sie diese mit einer Tasse kochendem Wasser, dann fünf Minuten ziehen lassen und dann absieben.

    Trinken Sie am Tag zwei bis drei Tassen davon.

    Vorsicht:

    Falls durch den Tee Druck und Schmerz unter dem rechten Rippenbogen auftritt, sofort absetzen! Eine toxisch vorbelastete Leber kann durch den Tee o. g. Beschwerden auslösen.

  5. Kürbiskerne

    Der Harndrang wird angeregt, wenn man regelmäßig Kürbiskerne kaut.

    Essen Sie dreimal am Tag je fünf bis zehn Kürbiskerne, vor dem Schlucken gut kauen.

  6. Spargel

    Spargel schmeckt lecker und ist gesund, in diesem Zusammenhang besonders bei Nierenleiden.

    Es gibt inzwischen auch Spargeltabletten aus der Apotheke, aber besser ist natürlich frischer Spargel.

    Essen Sie während der Spargelzeit zwischen April und Mitte Juni an jedem zweiten Tag ein Pfund Spargel. Er sollte aber ohne Butter zubereitet werden.

  7. Bei schwachen Nieren kann auch Rettichsirup helfen.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Dienstag, 5.8.2014, 10:13:32 Uhr