Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Einige Dinge, die Sie mit Kaffeesatz machen können

Viele Menschen wachen am Morgen auf und freuen sich über ihre Tasse Kaffee. Leider werfen sie dann, ohne darüber nachzudenken, den Kaffeesatz in den Mülleimer. Dabei gibt es so viele schöne Dinge, die man mit dem Kaffeesatz anstellen kann.

Ich genieße es, wenn ich hier und da witzige und interessante Dinge finde, wie ich Sachen aus dem Haushalt verwenden kann, die ich eigentlich wegwerfen würde.

Dazu gehört auch Folgendes, wenn es um das Thema Kaffeesatz geht.

Zur Schönheitspflege

Für die Haare

Kaffeesatz hat eine wunderbare Wirkung auf die Haare. Man gibt vor der Haarwäsche Kaffeesatz in das angefeuchtete Haar und auf die Kopfhaut und massiert das ein. Dann spült man aus und wäscht mit einem Shampoo nach.

Man benötigt ungefähr eine 1/4 Tasse pro Haarwäsche davon, bei langen Haaren kann es auch eine halbe Tasse sein. Dies macht man einmal im Monat oder je nach Bedarf.

Ich selbst bin immer wieder erstaunt, wie glänzend meine Haare dadurch werden. Ich habe keine Farbänderung der Haare bemerkt.

Das Koffein soll übrigens, wenn man ausnahmsweise der Werbung glaubt, den Haarwuchs stimulieren.

Peeling für die Haut

Ein Zuckerpeeling mit Kaffeesatz ist einfach herzustellen, anstatt des Zuckers kann man auch Salz verwenden. Der Kaffeesatz und der Zucker machen die Haut sanft, weich und geschmeidig.

Die Massagewirkung regt die Durchblutung an, was für die Gesundheit der Haut von großem Vorteil ist.

Verwenden Sie einfach Kaffeesatz und Zucker im Verhältnis 1:1, geben Sie etwas Öl dazu, so dass die Mischung nicht zu kratzig ist. Ich liebe zum Beispiel Jojobaöl oder Mandelöl.

Gegen Cellulite

Neben der oberflächlichen Wirkung die Haut zu peelen, kann Kaffeesatz helfen, das Erscheinungsbild von Cellulite zu bessern, da das Koffein eine straffende Wirkung hat.

Mischen Sie aus 1/4 Tasse Kaffeesatz, 1/4 Tasse Salz und 2 EL Kokosöl ein Peeling.

Reiben Sie dann unter der Dusche 2 Esslöffel des Peelings auf die Haut ein, unter festem Druck, aber auch nicht zu fest!

Konzentrieren Sie sich besonders auf Problemzonen wie Beine, Bauch und Popo.

Wiederholen Sie dies 2-3 Mal pro Woche.

Für Seife

Kaffeesatz macht eine Seife zu einer Peelingseife.

Im Garten

Oft wird angenommen, dass Kaffeesatz sauer ist und so den Pflanzen schadet. Tatsächlich ist er aber relativ neutral ,da die meisten Säuren herausgewaschen sind.

Gibt man den Kaffeesatz in den Kompost, fügt er diesem vorteilhaften Stickstoff zu, außerdem Magnesium und Kalium.

Streuen Sie Kaffeesatz auf den Erdboden in Ihrem Garten, so hilft dies, den Boden zu belüften und den Pflanzen mehr Stickstoff zu schenken.

Außerdem lieben Würmer den Kaffeesatz. Regenwürmer sorgen dafür, dass der Boden regelmäßig aufgelockert wird.

Schnecken

Schnecken mögen keinen Kaffeesatz. Bauen Sie eine Barriere rund um die Pflanzen, die für Schnecken anfällig sind.

Im Haushalt

Absorbiert Gerüche im Kühlschrank

Legen Sie eine Schale mit Kaffeesatz in Ihren Kühlschrank, um Gerüche zu absorbieren.

Ersetzen Sie den Kaffeesatz einmal im Monat.

Entfernen Gerüche von den Händen

Kaffeesatz kann den Geruch von Zwiebeln oder Knoblauch entfernen, wenn man sich die Hände damit "wäscht". Hilft auch gegen Fischgeruch.

Was man mit Kaffeesatz noch alles tun kann
Was man mit Kaffeesatz noch alles tun kann





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Freitag, 10.6.2016, 07:39:11 Uhr