Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Die Brombeere gegen Durchfall

Der Brombeerstrauch kann bis zu 3 m groß werden und hat kräftige, überhängende, und mit Stacheln bewehrte Stängel. Die Brombeere gehört zur Familie der Rosengewächse. Von der Brombeere gibt es viele verschiedene Arten und Formen, die allesamt untereinander nur schwer voneinander auseinandergehalten werden können. Die Brombeere wächst in Gebüschen, in Wäldern und an den Rändern von Wäldern und Wegen.

Durch die kräftigen Stacheln kann die Brombeere eine relativ undurchdringliche Hecke bilden.

In den Blättern der Brombeere sind besonders viele Gerbstoffe enthalten, es sind laut Messungen bis zu 14 %. Deshalb wirken die Blätter stark adstringierend und sind seit jeher bekannt als Mittel gegen Durchfall. Zudem finden sich in den Blättern noch eine Menge organischer Säuren, darunter zum Beispiel Vitamin C und Zitronensäure, Flavonoide und Triterpene.

Ein Tee aus den Blättern der Brombeere hilft gegen Durchfall, in Form eines Gurgelmittels bei Entzündungen im Mundraum oder als Spülung oder Waschung bei Problemen mit Hautausschlägen.

Ein solcher Tee wird manchmal aber einfach auch nur als Frühstückstee getrunken, weil er durchaus gut schmeckt.

Laut Pflanzenheilkunde empfahl man einen solchen Tee unter anderem auch bei einer zu starken Menstruation.

Dieses Wissen entstammt teilweise schon den Aufzeichnungen des Dioskurides, des Plinius und des Galen. Diese drei besonders großen Pflanzenheilkundler aus dem Altertum nannten die Blätter außerdem als zahnfleischstärkendes Mittel. Die Anwendung erfolgt einfach durch Kauen der Blätter.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: