Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Alternative Mittel zur Hautreinigung

Viele Frauen (und auch Männer) machen sich mittlerweile die Mühe, ihre Kosmetika selbst herzustellen, sodass sie wissen, was darin ist. Warum sollte man sich da nicht auch die Mühe machen, ein natürliches Mittel zu verwenden, diese Kosmetika wieder zu entfernen?

Ich kenne das aus eigener Erfahrung: immer wieder wird mir berichtet, dass die Haut rot und gereizt ist, wenn man ein käufliches Mittel verwendet. Oft sind darin irgendwelche Lösungsmittel enthalten, die von der Haut nicht vertragen werden und die Rötungen oder sogar Akne verursachen.

MakeUp entfernen
MakeUp entfernen


Wenn man sich dieser sparen möchte, so reicht es also nicht, möglichst natürliche Kosmetika zu verwenden, sondern auch darauf zu achten, dass man diese natürlichen Kosmetika wieder möglichst sanft von der Haut bekommt, wenn man abends ins Bett geht. Es reicht also nicht, wenn man den ganzen Tag über natürlich ist und möglichst schonend mit sich umgeht, man sollte das auch tun, bevor man ins Bett geht.

Und genauso toll, wie man sich den ganzen Tag fühlt, wenn man ein natürliches Make-up aufgelegt hat, genauso toll fühlt man sich dann am Abend, wenn man weiß, dass man es genauso unbedenklich wieder herunter bekommt.

Hier sind also jetzt einige Tipps, wie man Make-up besonders schonend entfernen kann

Die Ölreinigung

Die Ölreinigung ist genau das, wonach es klingt wie: man reinigt das Gesicht mit Öl. Diese Variante ist die einfachste von allen.

So seltsam es klingt, kann eine solche Ölreinigung nicht nur die „Farbe“ vom Gesicht holen, sie kann sogar überschüssiges Öl aus den Poren lösen.

Mit den passenden Ölen kann man außerdem übermäßig trockene oder übermäßig fettige Haut ausgleichen, weil die Ölreinigung wirklich für jeden Hauttyp geeignet ist.

Die beliebtesten Öle für eine Ölreinigung

Für eine solche Ölreinigung eignet sich zum Beispiel Rhizinusöl, Mandelöl oder Olivenöl. Es eignet sich aber auch noch andere Öle, wie zum Beispiel Sonnenblumenöl, Avocadoöl oder Kokosöl. Meine persönliche Lieblingsmischung ist eine Mischung aus 50 % Olivenöl und 50 % Mandelöl. Wenn man möchte, kann man noch einen Schuss Haselnussöl oder Traubenkernöl hinzugeben.

Hier einige Rezepte für verschiedene Ölmischungen

Fettige Haut

Nehmen Sie 1/3 Rizinusöl auf 2/3 Oliven- oder Sonnenblumenöl

Mischhaut

verwenden Sie 1/4 Rizinus und 3/4 Olivenöl oder Sonnenblumen

Trockene Haut

Verwenden Sie hier jeweils 1/2 Olivenöl und Mandelöl.

Die Anwendung ist relativ einfach: geben Sie eine kleine Menge Öl auf ihre Finger und reiben Sie das Gesicht damit ein. Massieren Sie dann mit ihren Finger über die Gesichtshaut. Dieser Vorgang sollte ungefähr 2 Minuten dauern. In dieser Zeit werden die Kosmetika gelöst, sodass ich sie dann mit lauwarmen Wasser und einem sauberen Tuch abwischen können.

Alternativ dazu können Sie vor dem abwischen auch ein kleines Handtuch in heißes Wasser geben, dies dann ausbringen und auf ihr Gesicht legen.

Wenn Sie möchten, können Sie nach dem abwischen nochmals die Haut mit einem leichten Ölfilm benetzen, sodass die guten Öle, diesmal in Reinform, in die Haut einziehen können. Dies ist sehr gut für die Haut und hilft außerdem, Schadstoffe aus der Umwelt aus der Haut herauszuziehen.

Die Aloe Vera

Auch ein Aloe Vera Gel kann Kosmetika entfernen. Gleichzeitig nährt es die Haut und hilft gegen Hautunreinheiten.

Sie brauchen dazu eine halbe Tasse Aloegel und die gleiche Menge Honig. Hinzu kommen noch zwei Teelöffel eines der oben genannten Öle. Vermischen Sie alles gut miteinander.

Vermischen Sie alles so lange, bis sich eine weiche Paste gebildet hat. Diese Paste kann man in einem verschließbaren Behälter im Kühlschrank für ca. zwei Wochen aufbewahren.

Die Anwendung ist wieder relativ einfach: weil sie einfach das Gesicht mit dieser Paste ein, lassen Sie einige Minuten einwirken und wischen Sie dann mit einem Tuch die Paste mitsamt der Kosmetika ab. Danach spülen sie mit lauwarmen Wasser nach, und zum Schluss noch einmal mit relativ kaltem Wasser.

DIY Wischtücher

diese Wischtücher sind wahrscheinlich bekannt, zu mindest die Form, die man in Drogerien kaufen kann. Man kann sowas aber auch selber herstellen.

Sie brauchen dafür:

1 Esslöffel Aloe Vera-Gel

zwei Teelöffel Kokosöl

hautfreundliche Öle wie zum Beispiel Lavendelöl oder Weihrauch

nach Belieben etwas ätherisches Rosmarinöl als Konservierungsmittel

Vermischen Sie alles gut miteinander und tauchen Sie dann Baumwolltücher hinein. Mit diesen Baumwolltüchern können Sie dann das Make-up einfach abwischen.

Honig Gesichtswäsche

Die natürliche antibakterielle Wirkung des Honigs hilft gegen Akne, sie pflegt die Haut und entfernt abgestorbene Hautzellen.

Nehmen Sie dazu einen Teelöffel Honig und reiben Sie ihn zwischen Ihren Händen. Reiben sie dann ihr Gesicht damit ein und führen Sie kreisförmige Bewegungen damit durch.

Lassen Sie den Honig für 5-10 Minuten einwirken, bevor Sie ihn mit lauwarmen Wasser abspülen.

Vorheriger Beitrag dieser Reihe:
Allerlei Schönheit durch Milch






Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Sonntag, 26.3.2017, 11:09:02 Uhr