Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Geschwüre an den Beinen und Krampfadern - welche Heilkräuter können helfen?

Meist werden Sie verheimlicht, ignoriert und verharmlost: Krampfadern und Geschwüre an den Beinen.

Allerdings machen sie den Betroffenen oft großen Kummer.


Folgende Heilkräuter können helfen:

Ackerschachtelhalm, Zaubernuss (Hamamelis), Rotes Weinlaub, Ringelblume, Petersilie, Buchweizenkraut, Rosskastanie, Steinklee.

Außerdem: Zinkpräparate, Kompressionsstrümpfe, Wasseranwendungen und Bewegung.

Fast jede 2. Frau hat irgendwann Krampfadern. Oft ist es eine vererbte Veranlagung, da meist das Bindegewebe zu schwach ist.

Krampfadern entstehen durch eine andauernde Überlastung der Venen, welche das Blut in Richtung Herzen zurückführen.

Weibliche Hormone, besonders während einer Schwangerschaft, aber ebenfalls Hormone aus der Pille können die Venen zusätzlich erschlaffen lassen.

Die Natur kann Ihnen helfen, zum Beispiel mit ihren Heilkräutern.

Der Steinkleetee

Stellen Sie einen Tee aus 2 Teelöffeln Steinkleekraut her, das Sie in 1 Tasse kochendes Wasser geben. 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Trinken Sie den Tee kurmäßig, d. h. 3 Tassen pro Tag über einige Wochen hinweg.

Steinkleetee funktioniert besonders gut bei Krampfaderleiden, die besonders am Abend Ihre Knöchel und Füße anschwellen lassen.

Das Buchweizenkraut

Buchweizenkraut hilft ebenfalls gegen Krampfadern. Hierzu nimmt man idealerweise Fertigpräparate, da darin mehr Wirkstoffe enthalten sind, als es in einem Tee der Fall wäre.

Die Petersilie

Falls Ihre Beine aufgrund einer krampfadernbedingten Stauung abends besonders anschwellen, kann die Petersilie in Form eines Tees helfen.

Ein Petersilientee

Sie benötigen 2 Teelöffel kleingeschnittenes Kraut der Petersilie, die Wurzeln können ebenfalls mit in den Tee.

In einer Tasse Wasser kochen, dann eine viertel Stunde ziehen lassen und absieben. Trinken Sie einige Tassen pro Tag davon.

Oft kommt es bei Krampfadern außerdem zu Venenentzündungen, die man ebenfalls gut mit Heilkräutern lindern kann.

Ein Hamamelisumschlag

Sie brauchen 1 Esslöffel kleingeschnittene Hamamelisblätter und -rinde. Dies wird mit 1 Tasse Wasser aufgekocht.

Eine viertel Stunde ziehen lassen, dann absieben. Einen Umschlag damit tränken und umlegen.

Beingeschwüre

Wenn sich bereits ein Beingeschwür gebildet hat, sollte man natürlich zum Arzt gehen.

Zusätzlich zu seiner Behandlung kann eine Ringelblumensalbe aufgetragen werden, wenn das Geschwür nicht nässt.

Ringelblumenblüten sind entzündungshemmend und sie fördern die Hautregeneration.

Schachtelhalmumschläge gegen Geschwüre an den Beinen

Nehmen Sie 50 g Ackerschachtelhalm, den Sie mit einem halben Liter Wasser für 60 Minuten kochen lassen. Dann absieben und abkühlen lassen.

Einen Umschlag damit tränken und um die Beine legen.





img src="https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/18fb2b5ab86d4a71a953f549fb13ff95" width="1" height="1" alt="">

Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: