Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Quecke

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Quecke


Akne

Je 40g Queckenwurzeln und Bärlappwurzeln, dazu 20g Sandsegge

Die ganze Mischung in einen halben Liter Wasser geben, 20 Minuten kochen, absieben.

Reicht für 4 Portionen, die zwischen den Mahlzeiten getrunken werden.

Mehr Rezepte zum Thema Akne

Tee zur Erhöhung der Harnmenge bei Katarrhen der Harnwege, Katarrhen der oberen Luftwege

3 gehäufte Teelöffel Queckenwurzel mit 250 ml kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. 3 Tassen pro Tag trinken.

Tee bei Pickel, Akne und unreiner Haut

20 g Quecke, 10 g Stiefmütterchen, 10 g Schachtelhalm, 10 g Brennessel gut vermischen, davon 2 Teelöffel mit einem Glas kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Dreimal täglich eine Tasse trinken.

Mehr Rezepte zum Thema Akne und Pickel

Blasen- und Niereninfektionen und bei Blasenentzündungen

20 g Quecke

10 g Stiefmütterchen

10 g Schachtelhalm

10 g Brennessel

Gut vermischen, davon 2 Teelöffel mit einem Glas kochendem Wasser übergiessen, 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben. Zweimal täglich eine Tasse trinken.

Mehr zu Blasenentzündung

Bei Herzenge

Bei Herzenge kann ein Tee aus Quecke und Herzgespann helfen.

Nehmen Sie dazu ungefähr 50 g Herzgespann und jeweils 30 g Melissenkraut, Queckenwurzel, Königskerzenblüten, Gänsefingerkraut und Arnikablüten. Von dieser Mischung nehmen Sie zwei Esslöffel, die Sie mit einem halben Liter Wasser überbrühen und für circa 15 min lang ziehen lassen. Danach wird abgesiebt.

Diesen Tee kann man als Kur über vier Wochen lang zu sich nehmen.


Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!












Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: