Boldo

Der Boldo (Peumus boldus) entstammt eigentlich aus den Hochländern in Chile, ist heutzutage aber auch im Mittelmeerraum anzutreffen.


Wirkung und Anwendung von Boldo

  1. Darmkoliken
  2. Gallenschwäche
  3. Magenkrämpfe
  4. magensaftfördernd
  5. harntreibend

Übersicht



Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die Blätter


Inhaltsstoffe

Flavonoide, ätherische Öle, Boldin


Vorsicht!

Nicht überdosieren!

Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis





Ähnliche Themen: