Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Schmerzhafte Periode

Die Schmerzen, die manche Frauen während der Periode so erleiden müssen, können zuweilen so stark sein, dass die Frau den ganzen Tag im Bett bleiben möchte. Nachdem man sich von einem Arzt hat untersuchen lassen, ob ansonsten alles andere gesund ist, bleibt meist nur die Einnahme von Schmerzmitteln übrig... Oder aber die Frauenkräuter!

Diese Kräuter sollte man übrigens über mehrere Perioden einsetzen, damit sie auch wirklich vollends wirken.

Ungefähr 10 Tage vor der Blutung sinkt der Kalziumspiegel im Blut.

Dadurch können Krämpfe ausgelöst werden, aber auch Kopfschmerzen, Ödeme, es kann sogar zu depressiven Verstimmungen kommen. Allgemein nennt man das neudeutsch inzwischen auch PMS - Das prämenstruelle Syndrom.

Dagegen kann man z.B. mit Nahrungsmitteln vorgehen, in denen viel Kalzium enthalten ist, oder auch mit Heilkräutern wie etwa Brennnesseln, Petersilie, Spinat oder Himbeerblättern. Diese Kräuter sollte man schon 10 Tage vor der Periode nehmen.

Oder versuchen Sie einen hormonregulierenden Tee, den Sie zwischen den Blutungen trinken.

Ein hormonregulierender Tee

Nehmen Sie dazu

2 Esslöffel Sassafras

2 Esslöffel Löwenzahnwurzel

2 Esslöffel Klettenwurzel

2 Esslöffel Süssholzwurzel

1 Esslöffel Yamswurzel

1 Esslöffel Ingwer

1 Teelöffel(!) Mönchspfeffer

Alles gut vermischen.

Nehmen Sie davon 6 Teelöffel für einen Liter Tee. Mit kochendem Wasser aufgießen und 20 15 Minuten ziehen lassen, dann absieben. Drei Tassen täglich trinken.

Bereits im Vorfeld der Periodenblutung kann man folgenden Tee trinken, der dem Körper Kalzium zuführt:

Nehmen Sie dazu

4 Esslöffel Minze

4 Esslöffel Himbeerblätter

2 Esslöffel Haferstroh

2 Esslöffel Brennnessel

1 Esslöffel Ackerschachtelhalm

Alles gut mischen und 3 Esslöffel davon für einen halben Liter Tee nehmen.

Trinken Sie diesen Tee bereits zehn Tage vor der Periode, bis zu 4 Tassen pro Tag.

Bei Periodenkrämpfen...

...ist das einfachste Mittel die gute alte Wärmflasche.

Einfach auf den Bauch auflegen. Zudem sollte man nicht kaltes zu sich nehmen.

Möglich ist aber auch der folgende Tee gegen Periodenkrämpfe:

6 Esslöffel Schneeballrinde

6 Esslöffel Baldrianwurzel

3 Esslöffel Ingwerwurzel

Alles gut mischen, dann 3 Esslöffel davon für einen halben Liter Tee verwenden.

Mit kochendem Wasser übergießen und 20 Minuten ziehen lassen, dann absieben.

Um Krämpfe zu lösen eignet sich auch eine Baldriantinktur hervorragend.

Solch eine Tinktur besorgt man sich am besten fertig aus der Apotheke. Beginnen Sie mit einer niedrigen Dosierung und steigern Sie sich so langsam an die für Sie passende Dosis. Wichtig: Nicht mehr davon nehmen, als es die Packungsbeilage rät!

Vorheriger Beitrag dieser Reihe:
Sanikel






Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Dienstag, 4.4.2017, 08:29:33 Uhr