Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Wissen Sie, was Sie gegen Bettnässen tun können?

Bettnässen kann organisch bedingt sein und zwar dadurch, dass eine Nieren- oder Blasenerkrankung vorliegt.

Auf jeden Fall muss man das ärztlich untersuchen lassen!

Daneben gibt es aber auch seelische Ursachen, die gerade bei Kindern zum Bettnässen führen können. Verschlimmern kann man dies, wenn man das Kind dann noch ausschimpft...

Es gibt Hausmittel, die helfen können:

Honig

Der Honig soll gegen Bettnässen helfen. Geben Sie vor dem Zubettgehen dem Kind einen Löffel Honig.

Johanniskraut-Melissen-Teemischung

Diese Teemischung kann kurmäßig verwendet verwerden.

Mischen Sie 20 g Johanniskraut, 10 g Melisse und 5 g Orangenblüten miteinander, nehmen Sie dann einen Teelöffel dieser Mischung und stellen Sie mit 250 ml Wasser einen Tee daraus her. Dieser Tee sollte 15 Minuten ziehen, dann wird er abgesiebt.

Über 6 Wochen hinweg am Morgen und am Mittag jeweils 100 ml ungesüßt trinken oder etwas Honig zugeben (siehe oben).

Vorsicht: Diabetiker dürfen den Tee ausschließlich ungesüßt trinken!

Vorsicht: Das Johanniskraut macht empfindlich gegen Licht, das Kind sollte nicht ungeschützt in die Sonne gehen.

Maracujasaft

Der Saft der Maracuja soll ebenfalls gegen Bettnässen helfen. Geben Sie dem Kind jeden Tag, bevor es zu Bett geht, ein kleines Glas davon. Den Saft bekommen Sie im Reformhaus.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 4.8.2014, 07:33:41 Uhr