Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Wadenkrämpfe - Hausmittel und Kräuterrezepte

Fast jeder hatte wohl schon einmal einen Wadenkrampf: Dieser besondere Schmerz, der in die Wade zieht und das Bein lähmt, wenn sich der Wadenmuskel immer mehr verhärtet, bis er steinhart ist.

Wer öfters an solchen Krämpfen leidet, der würde sicherlich gerne wissen, was man bereits vorbeugend dagegen tun kann und was man im Falle eines Wadenkrampfes machen kann.

Deshalb hier einige Hausmittel und Kräuterrezepte gegen Wadenkrämpfe:

  1. Versuchen Sie, das betroffene Bein zu belasten.

  2. Versuchen Sie, das betroffene Bein zu bewegen, so dass sich der verkrampfte Muskel wieder lockert.

  3. Versuchen Sie, das betroffene Bein zu strecken, zusätzlich können Sie die Zehen nach oben ziehen. Aber Vorsicht: Immer schön langsam, nicht mit Gewalt!

  4. Machen Sie regelmäßig Wadenmuskelmassagen mit Tigerbalm-Öl.

  5. Oftmals herrscht im Körper ein Magnesiummangel, wenn es regelmäßig zu Wadenkrämpfen kommt. Abhilfe gibt es kurzfristig in Form von Pulver oder Tabletten, langfristig sollten Sie Ihren Ernährungsplan umstellen, so dass Sie genügend Magnesium mit dem Essen aufnehmen.

  6. Wenn Sie regelmäßig viel und stark schwitzen, sollten Sie auf genügend Flüssigkeitszufuhr achten, besonders natürlich mit magnesiumhaltigen Getränken.

  7. Wadenkrämpfe können auch durch zu viel Alkohol verursacht werden. Deshalb wäre es sowieso sinnvoll, weniger Alkohol zu sich zu nehmen.

  8. In Bananen ist besonders viel Magnesium enthalten, also ab und an eine Banane essen. Weitere günstige Lebensmittel wären Mandeln, Nüsse, Kohlrabi, Erbsen, Reis und Haferflocken.

  9. Achten Sie zudem darauf, dass Sie genug Vitamin B1 zu sich nehmen.

  10. Machen Sie Wadenwickel aus Weißkraut. Rollen Sie vorher die Blätter mit einem Nudelholz, bis Saft austritt. Auch Wadenwickel mit Heilerde und Wickel mit Essigwasser können helfen.

  11. Achten Sie auf die richtigen Schuhe und die Art, wie Sie sitzen: Auch Fehlhaltungen können zu Wadenkrämpfen führen.

  12. Vor dem Sport unbedingt erst warm machen, also dehnen und strecken.

  13. Helfen kann auch eine Einreibung mit einer Wildkastanientinktur, die man auch selbst herstellen kann. Schneiden Sie dazu Wildkastanien klein und legen Sie sie 2 Wochen in Alkohol ein. Danach absieben.

  14. Trinken Sie regelmäßig Tees aus Lavendel, Basilikum, Pfefferminze, Zitronenmelisse. Solche Tees haben eine krampflösende Wirkung.




Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Dienstag, 10.2.2015, 08:56:55 Uhr