Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Echte Rauke

Die Rauke in der Küche

Die Rauke hat einen scharfen und würzigen, jedoch auch etwas bitteren Geschmack. Das Aroma erinnert etwas an die Kresse und das Radieschen.

Die Wilde Rauke ist in ihrem Geschmack und ihrem Aroma intensiver als die Echte Rauke. Im Frühling und im Herbst wird der Geschmack der Rauke im Übrigen sanfter und milder als in den Sommermonaten.

Die Rauke eignet sich als Gewürz für Suppen, für Soßen, in Quarkspeisen, für Eiergerichte.

Lagerung

Die Rauke kann nach der Ernte bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufgehoben werden.

Tipps

Man sollte junge Raukenblätter verwenden, denn ältere Blätter schmecken bitterer und sind oftmals recht zäh.






Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: