Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Beinwell Anwendung

Mit Beinwellumschlägen hat man einige positive Erfahrungen gemacht, wie z.B. bei Verletzungen unterschiedlicher Art, selbst bei Knochenbrüchen, allerdings auch bei Zerrungen, Verrenkungen, Knochenmarkentzündungen und Verstauchungen.

Dass diese Umschläge eine heilende Wirkung haben, ist auf den Wirkstoff Allantoin zurückzuführen. Dieser ist für die Zellbildung enorm wichtig. Wird Allantoin rein chemisch hergestellt, hat es keine anregende Wirkung auf die Wundheilung und hilft eitrigen Wunden nicht bei der Heilung. Das im Beinwell reich vorhandene pflanzliche Allantoin hilft hier sehr wohl.

Beinwell wird auch zur Behandlung rheumatischer Muskelverdickungen, schmerzender Amputationsstrümpfen, Geschwülsten, Verhärtung der Brustdrüsen, Narbenschmerzen und Gichtknoten verwendet. Hierfür eignet sich ein Breiumschlag von der Pflanze oder die so genannte Schwarzwurzelsalbe.

Tee des Beinwells wirkt gegen unterschiedlichste Beschwerden des Verdauungsapparates, wie z.B. bei Ruhr und gegen Magenkatarrh ohne oder mit Durchfall.

Die Pflanze kann auch zur Regulierung einer starken Menstruation verwendet werden, sowie bei Bronchialkatarrh, Magenblutungen und bei Blutspucken und –husten. Weitere Anwendungsgebiete sind grippale Erscheinungen und Rippenfellentzündungen.

In der Volksheilkunde wird der Tee aus den frischen Beinwellwurzeln bei Diabetes angewandt, da der Wurzel eine blutverbessernde Wirkung nachgesagt wird.

Beinwellwein hat eine stärkende Wirkung bei Blutarmut, Lungenblutungen und Blutverlusten.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: