Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Vorsicht giftig - Gefleckter Schierling

Im Gefleckten Schierling, besonders aber in den unreifen Früchten, ist das Gift Coniin enthalten. Dieses Alkaloid bewirkt Lähmungen, die zu Beginn in den unteren Gliedmaßen auftreten, dazu ein starkes Gefühl der Kälte und der Empfindungslosigkeit. Danach treten Erbrechen und Schweißausbrüche auf.

Es war im Jahre 399: Der Philosoph Sokrates forderte für die Bürger die gleichen Rechte, wie die Obrigkeit sie hatte, kurzum er wollte dem normalen Bürger mehr Rechte verleihen. Natürlich sah die Staatsmacht darin eine große Gefahr und verurteilte ihn zum Tode.

Getötet werden sollte er mit einer Flüssigkeit, die Gefleckten Schierling enthielt.

Bereits nach einer halben Stunde kann es zu einer Atemlähmung kommen, gefolgt vom Tod. Das Schlimme daran ist: Der Betroffene ist dabei noch bei vollem Bewußtsein.

Um wieder auf die anfängliche Geschichte zurückzukommen: Passiert ist dies alles natürlich im alten Griechenland. Man ging damals sogar so weit, dass man den Schierling als Mittel für den Selbstmord ausgab.

Mehr Fotos

Gefleckter Schierling




Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: