Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Vorsicht giftig - die Alraune

Am Ende des 11. Jahrhunderts führten die Assasine einen Kampf gegen all diejenigen, die gegen die Lehren des Mohammeds verstießen. Natürlich gab es damals viele Todesopfer, so dass sie ständig Nachschub an Kriegern benötigten. Ihr Anführer hatte deshalb eine Idee: Er gab jungen Männern ein Extrakt mit Alraune, so dass sie gefügig wurden. Unter dem Einfluss dieser Droge zogen die jungen willenlosen Männer in den Krieg, viele starben dadurch.

In der Alraune ist ein Mix vieler tödlicher Stoffe, die das zentrale Nervensystem erregen, die munter machen und die Hemmschwelle senken. Später treten Halluzinationen auf, dann kommt es zu zentralen Lähmungen und schließlich zu einem Tiefschlaf. Wird die Dosis noch weiter erhöht, so sinkt die Körpertemperatur sehr stark ab und der Tod tritt durch eine Lähmung des Atemsystems ein.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: