Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Ein Rosen-Vanille-Badesalz herstellen

Sie mögen Badesalze? Sie möchten Ihr eigenes Badesalz herstellen? Kein Problem, denn wie immer ist auch dies keine Zauberei.

Ein warmes duftendes Salzbad ist eine wunderbare Möglichkeit, sich zu entspannen und zu beruhigen, es tut Geist und Körper gut, es lockert müde Muskeln. Ein eigenes Badesalz selbst herzustellen, dauert nur einige Minuten, zudem ist ein selbst gemischtes Badesalz ein wunderschönes Geschenk für liebe Menschen.


Badesalze sind schon lange bekannt, so verschrieb der griechische Arzt Hippokrates Bäder mit Badesalzen bei verschiedensten Beschwerden - das war ca. 400 vor Christi. Die alten Ägypter verwendeten das Salz vom Toten Meer und gaben wohlriechende Essenzen bei. Auch heute gilt das Tote-Meer-Salz immer noch als erste Wahl für Badesalze.

Das Rosen-Vanille-Badesalz hat einen seeeehr milden, sanften, lieblichen Duft - passend für liebe Menschen, denen man eine Freude machen möchte. Da ich heut Nachmittag auf einen Geburtstag gehe, hab ich das Salz heute Morgen grad mal frisch gemacht.

Das Rezept

Sie brauchen:

ein hübsches Glas mit Deckel,

ca. eine Tasse Totes-Meer-Salz, grob oder fein, je nach Belieben,

Natron,

ätherisches Vanilleöl,

ätherisches Rosenöl

und Speisefarbe Rot.

Teilen Sie die Salzmenge in drei Teile.

In den ersten Teil geben Sie ca. 8 Tropfen Vanilleöl und einen halben Teelöffel Natron. Vermischen Sie alles gut miteinander und geben Sie es in das Glas.

In den 2. Teil geben Sie ebenfalls einen halben Teelöffel Natron, ca. 8 Tropfen Vanilleöl und 2 Tropfen Rosenöl und vermischen alles gut. Dann kurz zur Seite stellen.

In den dritten Teil geben Sie KEIN Öl und kein Natron. Dafür geben Sie etwas der Lebensmittelfarbe hinzu, so dass das gewünschte Rot entsteht.

Wenn der Farbton stimmt, erhitzen Sie das Salz bei mittlerer Temperatur in einer Pfanne, so dass es wieder vollkommen trocken ist. Grund: Das Salz würde abfärben und verklumpen, was dann blöd aussieht.


Geben Sie dann den roten Teil des Salzes mit dem restlichen Teil des weißen Salzes in das Glas, so dass eine hübsche Marmorierung entsteht.

Das war's! Das Salz hält relativ lange, einzig der Duft verfliegt irgendwann nach 'nem halben Jahr. Dann kann man aber einfach einige Tropfen Duftöl beigeben und es duftet herrlich wie am ersten Tag.

Übrigens hab ich auf meiner Öle-Seite noch viele (!) andere Rezepte für Badesalze, wer will, kann mal stöbern. Ich hab sie alle schon mal ausprobiert, jedes Badesalz für sich hat seinen eigenen Reiz.

http://www.aetherische-oele.net/rezepte/Badesalz-herstellen.shtml




Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: