Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Wozu braucht man Pfefferöl?

Vorab das Rezept und die Herstellung des Pfefferöles

Sie brauchen ca. 100 ml Ölivenöl als Trägeröl und ungefähr 25 g weißen Pfeffer sowie ungefähr 5 g Chilipulver. Geben Sie das Öl zusammen mit dem Pfeffer und dem Chilipulver in ein Glas und lassen Sie dies mindestens einen Tag ziehen, noch besser ist es, wenn Sie es eine gute Woche ziehen lassen. In dieser Zeit zieht das Öl die Wirkstoffe aus dem Pfeffer und dem Chili, sodass die später verwendete Wirkung möglich wird. Nach der Ziehzeit sieben Sie das Öl ab und lagern es in einer dunkelwandige Flasche.

Weißer Pfeffer
Weißer Pfeffer

Doch wozu braucht man nun ein solches Pfefferöl?

In diesem Öl sind die Wirkstoffe beider Heilpflanzen angereichert, zum Beispiel das Capsaicin. Massiert man dieses Öl auf den Körper ein, empfohlen wird mindestens eine viertelstündige Massage, so löst dieses Öl eine Erwärmung der Haut aus.

Dies hilft zum Beispiel, wenn man unter verspannten Muskeln oder Nackenschmerzen leidet, man kann sich aber auch einfach die erwärmende Wirkung zunutze machen, um eine entspannende Massage zu erleben.

Bitte beachten Sie, dass man vorher an einer kleinen Hautfläche testen sollte, ob man die Mischung von Chili und Pfeffer auf der Haut verträgt, denn manche Menschen sind auch sehr empfindlich dagegen.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Donnerstag, 16.2.2017, 10:38:05 Uhr








zum Seitenanfang