Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Eine Aloe-Minze-Lotion

Ich habe vor einiger Zeit einmal eine Aloe-Minze-Lotion hergestellt, die mir gestern in den Kopf kam, als ich meine Rezepte, die ich die letzten Tage hier geschrieben habe, einmal durchgegangen bin. Denn dieses Rezept fehlt mir noch in der Sammlung, es ist nämlich eines der Rezepte, die ich unbedingt veröffentlichen möchte. Aloe-Minze-Lotion

Übrigens, gleich vorweg: Man kann anstatt der Minze auch andere Kräuter verwenden, wenn man will, so zum Beispiel Ringelblume. Ebenso kann man anstatt der verwendeten Sheabutter auch eine andere Butter nehmen, so zum Beispiel Mangobutter oder Kakaobutter. Und natürlich kann auch das Trägeröl durch ein anderes Öl ersetzt werden, zum Beispiel Rotöl.

Aloe-Minze-Lotion - das Rezept

Sie brauchen dazu:

  1. eine Handvoll frische Minze, getrocknete tut's aber auch
  2. Wasser
  3. ein Rosmarin-Antioxidans-Extrakt
  4. 15 g Aloe vera, zu verwenden ist reines Aloe-Gel
  5. 30 g Sheabutter
  6. 60 g Sonnenblumenöl
  7. 1/2 Esslöffel Bienenwachs
  8. ätherisches Pfefferminzöl

Und so gehtís

Zuerst müssen wir einen Pfefferminztee herstellen. Geben Sie dazu die frische (oder getrocknete) Minze in ein Glas und gießen Sie kochendes Wasser darüber, bis das Glas gut voll ist. Decken Sie das Glas dann mit einer Untertasse ab, und lassen Sie alles abkühlen, bis es kalt ist. Wenn dann alles kalt ist, wird die Minze abgesiebt und ca. 60 ml des Tees mit der Aloe vermischt.

Geben Sie dann das Sonnenblumenöl, das Bienenwachs und die Sheabutter hinzu und erwärmen Sie alles in einem Wasserbad bei ca. 50 Grad. Geben Sie dann 6 Tropfen Rosmarin-Antioxidans in die Ölmischung. Dies hilft, die Haltbarkeit zu verlängern. Das Antioxidans ist ein rein natürliches Produkt aus Rosmarin, ohne Chemie.

Wenn die Butter geschmolzen ist, können Sie alles miteinander verrühren - das war es auch schon.

Stellen Sie jetzt die Masse beiseite und lassen Sie sie abkühlen. Sie können sich jetzt erst einmal anderen Dingen widmen, zum Beispiel auf meiner Seite weitere schöne Rezepte anschauen...

Wenn die Masse abgekühlt ist, kommt der spannende Teil, denn jetzt nehmen Sie Ihren Mixer zur Hand und schlagen Sie die Masse gut durch. Es sollte eine weiche, cremige Lotion entstehen, die sich immer mehr festigen wird.

Geben Sie jetzt auch das ätherische Pfefferminzöl hinzu, so 3 bis 5 Tropfen können es gut sein.

Wenn die Lotion eine cremige Konsistenz hat, wird sie in ein Glas umgefüllt und gut beschriftet - FERTIG!

Man sollte die Lotion kühl und dunkel lagern. Man kann die Lotion einfach so verwenden, weil sie der Haut gut tut und etwas kühlt. Zudem sorgt der Pfefferminzduft gerade im Sommer für etwas Frische um uns herum.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Dienstag, 8.7.2014, 08:13:56 Uhr